DAX-0,05 % EUR/USD+0,15 % Gold+0,22 % Öl (Brent)-0,71 %

Bitcoin (BTC) & Co. - Verkehrte Welt: USA kritisch, China optimistisch!

Gastautor: Guidants
18.11.2019, 17:42  |  1851   |   |   
  • Bitcoin BTC/USD - Kurs: 8.443,20020 $ (Bitfinex)
  • Bitcoin Cash BCH/USD - Kurs: 256,78000 $ (Bitstamp)
  • BTG BTG/USD - Kurs: 7,72020 $ (Bitfinex)
  • Ethereum ETH/USD - Kurs: 181,80000 $ (Bitfinex)
  • Litecoin LTC/USD - Kurs: 57,78600 $ (Bitfinex)
  • EOS EOS/USD - Kurs: 3,36950 $ (Bitfinex)
  • Monero XMR/USD - Kurs: 61,12400 $ (Bitfinex)
  • Dash DASH/USD - Kurs: 66,98900 $ (Bitfinex)
  • NEO NEO/USD - Kurs: 11,59500 $ (Bitfinex)

Lassen wir an dieser Stelle mal die vergangenen Wochen Revue passieren. Zunächst bröckelten die Kurse von Bitcoin (BTC) und Co. immer weiter ab, es sah schon sehr schlecht für die Krypto-Märkte aus. Dann kam Chinas Präsident Xi Jinping und mahnte an, dass China die Chancen, die die Blockchain-Technologie biete, unbedingt nutzen müsse. Plötzlich machten die Krypto-Märkte einen Satz nach oben.

Wenn man so will, herrscht somit an den Krypto-Märkten aktuell eine verkehrte Welt: Denn während wir aus den USA - von nahezu allen Politikern, egal welcher Couleur - Kritik an facebooks Kryptowährungsprojekt Libra hörten und hören, dass dadurch inzwischen schon fast tot ist, zeigt sich ausgerechnet das immer noch kommunistisch-diktatorisch regierte China plötzlich sehr offen gegenüber der Blockchain-Technologie.

Damit wir uns aber nicht falsch verstehen: Kryptowährungen wie der Bitcoin (BTC) oder Ether(eum) (ETH) waren, sind und bleiben in China verboten. Denn es handelt sich eben um dezentral organisierte Projekte, die sich nicht der staatlichen chinesischen Zensur unterwerfen wollten und wollen, was dort nicht einfach hingenommen werden kann.

Aber immerhin sieht man in der hinter diesen Kryptowährungen stehenden Technologie offenbar großes Potenzial, selbst bis in die höchsten Kreise der Kommunistischen Partei. Dagegen hört man aus den USA ständig neue Vorschläge wie man die Krypto-Märkte regulieren müsste, was prinzipiell nicht mal verkehrt wäre. Sofern man es denn sinnvoll macht, wonach es derzeit leider nicht aussieht.

Zusammenfassend sieht es also wie folgt aus: In den USA sind Bitcoin (BTC) und Co. zwar (noch) erlaubt, man überlegt jedoch starke Einschränkungen unter dem Deckmantel der Regulierung. In China sind die meisten Kryptowährungen nicht erlaubt, hier überlegt man jedoch wie man zumindest die hinter diesen stehende Blockchain-Technologie sinnvoll zum eigenen Vorteil nutzen kann. Während der Status quo also den Gegensatz von Freiheit (USA) und Sozialismus/Kommunismus (China) ganz gut widerspiegelt, könnte es zukünftig genau anders herum sein. Dubios, oder?

Genau die Angst vor einer (überzogenen) Regulierung belastet dabei aktuell die Kryptowährungsmärkte noch. Obwohl diese daher, insbesondere nach den positiven Äußerungen von Xi Jinping, beste Chancen auf den Start einer "Krypto-Jahresendrally" hatten, ist diese bisher noch nicht wirklich angelaufen. Aber was nicht ist, kann ja noch werden. Immerhin sprechen ja genug Faktoren dafür - nicht zuletzt die Tatsache, dass November und Dezember eigentlich historisch zu den besten Monaten für Kryptowährungen überhaupt gehören.

Fazit: Während man ausgerechnet im "Land Of The Free", den USA, anscheinend immer restriktiver gegen Kryptowährungen vorgehen möchte (und dabei gut aufpassen muss nicht zu überziehen), scheint ausgerechnet die Volksrepublik China ihre zuletzt beinharte Haltung etwas lockern zu wollen. Klar, die Kommunisten können Bitcoin (BTC) und Co. nicht einfach wieder freigeben. Aber sie können, wollen und werden wohl die Blockchain-Technologie massiv fördern.

Das sind natürlich sehr gute Aussichten für chinesische Kryptowährungen, die sich der dortigen Zensur unterworfen haben, also: NEO und Ontology (ONT). Darum zeigten diese sich zuletzt auch schon stärker als Bitcoin (BTC) und Co. Dies sollte noch eine ganze Zeit lang anhalten. Nicht umsonst waren, sind und bleiben NEO und Ontology (ONT) schon lange Favoriten des "Krypto Trader".

Wenn auch Sie in Zukunft immer frühzeitig die richtigen Kryptowährungen in Ihrem Krypto-Portfolio haben möchten, sollten Sie diesen unbedingt HIER abonnieren!

Offenlegung wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den folgenden besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse investiert: Bitcoin BTC/USD, Bitcoin Cash BCH/USD, BTG BTG/USD, Ethereum ETH/USD, Litecoin LTC/USD, EOS EOS/USD, Monero XMR/USD, Dash DASH/USD, NEO NEO/USD

Seite 1 von 2
Diesen Artikel teilen
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
ETHBTCLitecoinMoneroUSD


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Aus der Community
LUS Wikifolio-Index BITCOIN, ETHEREUM & GOLD Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni
LUS Wikifolio-Index Performance von Kryptowährungen Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni