DAX+0,36 % EUR/USD+0,25 % Gold+0,16 % Öl (Brent)+0,28 %

Exklusiv im Interview PREOS Real Estate: „Wir werden unseren Portfoliowert mittelfristig deutlich steigern“

Nachrichtenquelle: 4investors
20.11.2019, 06:54  |  1385   |   

Derzeit läuft die Emission einer Wandelanleihe von PREOS Real Estate. 300 Millionen Euro will das Immobilienunternehmen in die Kasse bekommen. Die Wandelanleihe hat eine Laufzeit von fünf Jahren, sie ist mit 7,5 Prozent verzinst. Die Zeichnung ist bis zum 4. Dezember möglich.

Gegenüber unserer Redaktion spricht CFO Libor Vincent über die Hintergründe der Anleihe. Er macht deutlich, dass PREOS weiter wachsen will. Dabei richtet sich der Fokus nun auf Immobilien in einer Größenklasse von bis zu 300 Millionen Euro. Das macht PREOS für eine andere, internationale Investorenklientel interessant. Ausführlich äußert sich Vincent in dem Interview auch über die kommenden Ziele von PREOS.

www.4investors.de: Private PREOS-Aktionäre haben über das Bezugsangebot die Möglichkeit, ihre Wandelanleihe zu zeichnen. Nun sind Investments in Wandelanleihen eher unüblich bei Privatinvestoren. Warum haben Sie sich trotzdem zu einem solchen Angebot entschlossen, statt die Anleihe komplett im institutionellen Sektor zu platzieren?

Vincent: Wir wollten mit der Wandelanleihe einen breiten Anlegerkreis ansprechen – also institutionelle Investoren und Privatanleger– gerade im Hinblick auf das von uns angestrebte Gesamtemissionsvolumen von bis zu 300 Millionen Euro. Und wir haben diese Finanzierungsform gewählt, um einen attraktiven Mix zu bieten: einen festen Zins von 7,5 Prozent über eine Laufzeit von 5 Jahren, eine Rückzahlung zu 105 Prozent am Laufzeitende – sofern vorher nicht gewandelt wurde – und die Möglichkeit, über eine Wandlung in unsere Aktie am Kurssteigerungspotenzial zu profitieren. Damit wollen wir eine Mischung aus Substanz und Chance offerieren.

www.4investors.de: Wie ist das Feedback von institutioneller Seite seit der Ankündigung der Emission ausgefallen?

Vincent: In Gesprächen mit institutionellen Investoren haben wir bereits sehr positive Rückmeldungen erhalten. Entsprechend optimistisch sind wir, aber natürlich sind wir auch erst ganz am Anfang der Zeichnungsfrist, die ja noch bis zum 4. Dezember dauert.

www.4investors.de: Ist die Wandelanleihe besichert?

Vincent: Die Teilschuldverschreibungen sind nicht nachrangig und nicht besichert. Allerdings möchte ich dabei unser renditestarkes Immobilienportfolio als starke Substanz in die Waagschale geben. Aktuell liegt der Wert unseres bilanziell erfassten Portfolios bei rund 497 Millionen Euro und wir haben bereits Kaufverträge für Immobilien in einer Größenordnung von 269 Millionen Euro unterschrieben. Mit publity zusammen werden wir schnell weiter wachsen und unseren Portfoliowert mittelfristig deutlich steigern.

www.4investors.de: Nach dem jüngsten Kurssprung der PREOS Aktie auf Notierungen über 9 Euro ist der Wandlungspreis von 9,90 Euro nicht mehr weit entfernt. Was hat den Ausschlag zu einer so geringen Wandlungsprämie im Vergleich zum aktuellen Aktienkurs gegeben?

Vincent: Mit einem anfänglichen Wandlungspreis von 9,90 Euro wollten wir einen Anreiz schaffen, dass gewandelt wird und so unsere Eigenkapitalbasis langfristig stärken. Außerdem wollen wir als Neuling am Bondmarkt natürlich mit attraktiven Konditionen Anleger überzeugen.

www.4investors.de: Mehr als ein Drittel des Emissionsvolumens von 300 Millionen Euro geht an ihre Großaktionärin, die publity AG, die im Gegenzug Forderungen einbringt. Was war der Grund für diese Vereinbarung?

Vincent: Das war Teil der Vereinbarung zwischen uns und publity. Das heißt, publity zeichnet PREOS-Teilschuldverschreibungen im Nennbetrag von rund 107,8 Millionen Euro im Rahmen einer Vorabplatzierung gegen Sacheinlage. Im Gegenzug wurden Darlehensforderungen gegen unsere Tochter publity Investor GmbH in Höhe von nominal rund 113 Millionen Euro eingebracht. Diese Forderungen sind im Rahmen des Portfolioausbaus entstanden. Wir sehen es als Vertrauensbeweis unseres Großaktionärs, dass er unsere Wandelanleihe zur Begleichung der Forderungen zeichnet.

www.4investors.de: Wie wird die Zusammenarbeit zwischen PREOS und publity zukünftig ablaufen?

Vincent: Wir haben eine klare Regelung: publity ist für uns im Rahmen eines langfristigen Asset-Management-Vertrages als Asset Manager aktiv. Dadurch nutzen wir den hervorragenden Zugang zu attraktiven Immobilien von publity und uns kommt dabei natürlich auch die Erfahrung, das Netzwerk und die umfassende Datenbank von publity mit rund 9.500 Objekten zugute. Das macht ein schnelles Identifizieren von geeigneten Immobilien möglich, die zu unseren Investitionskriterien und – ganz entscheidend – auch zu denen unserer Kunden passen. Durch die Zusammenarbeit mit publity sind wir bestens dafür gerüstet, schnell auf eine relevante Größe zu wachsen und Wertsteigerungen am Markt durch Verkäufe zu realisieren.

www.4investors.de: An welchen Standorten sehen sie besonderes Potenzial für Wertsteigerungen von Immobilien? Wo wollen sie vor allem investieren?

Vincent: Wir kaufen Immobilien dort, wo wir sie zu attraktiven Konditionen bekommen können und wo auch die entsprechende Nachfrage unserer Kunden vorhanden ist. Der Fokus liegt dabei auf attraktive Büroimmobilien in sehr guten Lagen der Top-7-Städte Deutschlands, wie Frankfurt und München. Dort sehen wir auch weiterhin signifikantes Potenzial. Und das sind auch die Standorte, die in Verkaufsprozessen nach unserer Erfahrung vor allem bei internationalen Käufern gefragt sind.

www.4investors.de: Wird sich nach der Einbringung der publity Investor GmbH ihr Investitionsfokus im Immobiliensektor auf größere Objekte verschieben, oder bleibt der Mix im Portfolio aus größeren und kleineren Objekten bestehen?

Vincent: Insgesamt haben wir unseren Investitionsradius durch publity deutlich vergrößert und nehmen nun Immobilien in einer Größenklasse bis 300 Millionen Euro ins Visier. Damit sprechen wir auch eine andere Investorenklientel an und bedienen eine hohe Nachfrage vor allem von internationalen Adressen.

www.4investors.de: Es wäre ja nicht ungewöhnlich, wenn nach Finanzierungsaktivitäten wie der Ausgabe einer Wandelanleihe recht schnell Übernahmen kommen. Was ist von PREOS in den nächsten Wochen zu erwarten?

Vincent: Für uns steht nun das weitere Wachstum, sprich der zügige Ausbau unseres Immobilienportfolios im Vordergrund. Wir haben dabei Zugriff auf eine sehr attraktive Pipeline von publity.

www.4investors.de: Zum Abschluss ein Ausblick: Welche Ziele verfolgt PREOS im kommenden Jahr?

Vincent: Wir werden unsere Marktposition mit Unterstützung von publity signifikant stärken und in eine neue Dimension wachsen. Denn nun haben wir den Zugang zu höhervolumigen Gewerbeimmobilientransaktionen und zu einem exzellenten Netzwerk. Wir werden aber auch Opportunitäten für profitable Verkäufe nutzen. Dies dürfte sich auch positiv in den Finanzkennzahlen widerspiegeln. Finanziellen Spielraum für unser weiteres profitables Wachstum schaffen wir uns ja gerade durch die Emission der Wandelanleihe.

Dieses Interview ist eine Kooperation von wallstreet-online mit der Redaktion von www.4investors.de .

Diesen Artikel teilen
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
EuroInvestorenImmobilienLaufzeitReal


Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
11.11.19