DAX+0,72 % EUR/USD-0,47 % Gold0,00 % Öl (Brent)0,00 %

DONNER & REUSCHEL - Technische Analyse DAX 30 "Gravestone-Doji" folgt auf Jahreshoch

20.11.2019, 07:01  |  416   |   |   

Der DAX 30 hat zwar sein bisheriges Allzeit-Hoch bei 13.597 Punkten noch im Blick, allerdings häuften sich bereits gestern vor Börsenstart schon die Anzeichen einer möglichen kurzfristigen Konsolidierung.

Somit halten wir weiter an einem möglichen Test der 13.111 Punktemarke fest.

DAX mit festem Hebel folgen [Werbung]
Ich erwarte, dass der DAX steigt...
Ich erwarte, dass der DAX fällt...

Verantwortlich für diese Werbung ist die Deutsche Bank AG. Die Wertpapierprospekte und Basisinformationsblätter zu diesen Produkten erhalten Sie über www.xmarkets.db.com. Disclaimer

Gestern hatte der deutsche Leitindex mit einem Abschlag von 0,3 Prozent bei 13.207 Zählern geschlossen. Die Nachricht, dass die EU sich offenbar auf US-Strafzölle vorbereitet, hatte die Volatiltät erhöht.

Kurz davor notierte der DAX 30 noch bei 13.374 (bisheriges Jahreshoch).

Der Trendfolgeindikator MACD zeugt von einer kurzfristigen „Trendpause“. Die Slow-Stochastik signalisiert ebenfalls Neutralität. Das Obere Bollinger-Band schafft Spielraum bis hin zu 13.417 Zähler. Markt- und charttechnisch ist übergeordnet nach wie vor alles im Lot.

Es sieht alles nach einem „Luft holen“ aus. Nichtsdestotrotz gilt nach wie vor die Empfehlung, die Stopp-Loss und Take-Profit-Marken beizubehalten.

Die Börse ist keine Einbahnstraße. Über Umwegen werden wir die 13.600 sehen.

Das aktuelle Doppel-Top bei 13.308 Zählern wiegt doch schwer. Mehr noch… Durch die aktuelle charttechnische Konstellation droht weiterhin die Gefahr einer „Inselumkehrformation“. Diese hätte zur Folge, dass das Gap bei 13.019 nochmals getestet werden könnte. Alles in allem eine spannende Gemengelage.

Heute stehen keine richtungsweisenden Fundamentaldaten an. Trotzdem drückt der weiterhin offene Handelsstreit zwischen den USA, China und jetzt auch Europa auf die Stimmung…

Das gestrige „Gravestone-Doji“ ist ebenso ein Indiz dafür.

Fazit:

· Neues Jahreshoch hatte nur kurz Bestand

· „Gravestone-Doji“ & Konsolidierung

Besuchen Sie uns auch auf der DONNER & REUSCHEL Homepage: https://www.donner-reuschel.de/technische-analyse/



Diesen Artikel teilen
Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
BörseDAXKonsolidierungTechnische AnalyseMACD


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Aus der Community
LUS Wikifolio-Index Performance von Kryptowährungen Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel