DAX-2,80 % EUR/USD-0,03 % Gold-0,03 % Öl (Brent)-3,74 %

DGAP-News Umsatz des KAP-Konzerns in den ersten neun Monaten 2019 leicht unter Vorjahresniveau, Ergebnis von Sondereffekten belastet (deutsch)

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
21.11.2019, 11:10  |  355   |   |   

Umsatz des KAP-Konzerns in den ersten neun Monaten 2019 leicht unter Vorjahresniveau, Ergebnis von Sondereffekten belastet

^
DGAP-News: KAP AG / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung Umsatz des KAP-Konzerns in den ersten neun Monaten 2019 leicht unter Vorjahresniveau, Ergebnis von Sondereffekten belastet
21.11.2019 / 11:09
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

UMSATZ DES KAP-KONZERNS IN DEN ERSTEN NEUN MONATEN 2019 LEICHT UNTER VORJAHRESNIVEAU, ERGEBNIS VON SONDEREFFEKTEN BELASTET

* Umsatz mit 289,5 Mio. EUR im veränderten Konsolidierungskreis

* Bereinigtes EBITDA bei 27,9 Mio. EUR

* Segmente flexible films und it/services behaupten sich operativ

* Neue Prognose fur das Gesamtjahr 2019: Umsatz 365 bis 375 Mio. EUR, bereinigtes EBITDA 29 bis 33 Mio. EUR

Fulda, 21. November 2019 - Die KAP AG, eine börsennotierte, mittelständische Industriegruppe, hat im dritten Quartal 2019 zunehmend den konjunkturellen Gegenwind gespürt. Insbesondere die Nachfrage aus dem Automotivebereich ließ spürbar nach, sodass sich die beiden Segmente engineered products und precision aufgrund geringerer Abrufe durch die Kunden schwächer als im Vorjahr entwickelten. Hingegen konnten sich die Segmente flexible films und it/services operativ behaupten und insgesamt von ihrer guten Marktstellung profitieren. "Das Umfeld ist fur mittelständische Unternehmen im Jahresverlauf zunehmend herausfordernder geworden. Unser diversifiziertes Geschäftsmodell hat sich vor diesem Hintergrund aber als widerstandsfähig erwiesen. So konnten wir im veränderten Konsolidierungskeis das Umsatzniveau des Vorjahres nahezu halten", sagte Dr. Alexander Riedel, CFO der KAP AG. Die bereits im Halbjahresbericht beschriebenen nicht liquiditätswirksamen Einmaleffekte belasteten die Ergebniskennziffern wie erwartet nicht unerheblich.

Umatzerlöse mit 289,5 Mio. EUR leicht unter starkem Vorjahresniveau, EBITDA bei 26,2 Mio. EUR
Die Umsatzerlöse der KAP-Gruppe lagen in den ersten neun Monaten 2019 bei 289,5 Mio. EUR (i. Vj. 296,9 Mio. EUR) und damit 2,5 % unter dem Vorjahresniveau. Grundsätzlich ist zu beachten, dass die Vergleichbarkeit mit den entsprechenden Zahlen des Vorjahres aufgrund der Veränderungen im Konsolidierungskreis sowie der Fehlerkorrektur, die zu einer ergebniswirksamen Anpassung der Vorperiode führte, nur eingeschränkt möglich ist. Das bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen ("bereinigtes EBITDA") verringerte sich um 9,1 % auf 27,9 Mio. EUR (i. Vj. 30,7 Mio. EUR). Dies entspricht einer bereinigten EBITDA-Marge von 9,6 % (i. Vj. 10,3 %). Der Ruckgang ist neben den negativen Auswirkungen aus dem eingetrubten konjunkturellen Umfeld auf die operative Entwicklung der Segmente insbesondere auf die Sondereffekte (Brand am Standort Heinsdorfergrund, Fehlerkorrektur) des 1. Halbjahres zuruckzufuhren. Das berichtete EBITDA liegt mit 26,2 Mio. EUR um 14,7 % unter dem Niveau des Vorjahres (i. Vj. 30,7 Mio. EUR). Das EBIT beträgt -1,2 Mio. EUR (i. Vj. 14,1 Mio. EUR). Das Ergebnis vor Steuern (EBT) verringerte sich auf -4,7 Mio. EUR (i. Vj. 10,5 Mio. EUR).

Seite 1 von 4
KAP Aktie jetzt für 4€ handeln - auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

Diskussion: Konzernumbau bei der KAP Beteiligungs AG
Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
BörseEURSteuernKonsolidierungUmlaufvermögen


1 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Bin im wieder begeisert-wenn jahre später der Markt erkenn wie die Automobilbranche im Abschwung ist....und solche gehypten Aktien...korrigieren korrigieren und korrigieren..

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel