DAX+0,24 % EUR/USD+0,08 % Gold+0,35 % Öl (Brent)+0,10 %

Angeschlagener Büroraum-Anbieter WeWork streicht 2400 Jobs

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
21.11.2019, 17:37  |  187   |   |   

NEW YORK (dpa-AFX) - Beim taumelnden Büroraum-Anbieter WeWork müssen 2400 Mitarbeiter gehen. Die Firma bestätigte den Abbau, der WeWork effizienter machen solle, am Donnerstag dem US-Sender CNBC. WeWork hatte nach hohen Verlusten und massiven Zweifeln der Anleger am Geschäftsmodell den für Herbst geplanten Börsengang abgesagt. Im Sommer hatte das Unternehmen, das Büroraum unter anderem an Start-ups vermietet, noch mehr als 12 000 Beschäftigte.

Der japanische Technologiekonzern Softbank , der über seinen "Vision"-Investitionsfonds ein zentraler Geldgeber von WeWork war, hatte im Oktober die Kontrolle bei der New Yorker Firma übernommen. Softbank pumpte dabei weitere 9,5 Milliarden Dollar über neue Kredite und den Kauf von Anteilen in WeWork und kündigte massive Sparmaßnahmen an./so/DP/men

SoftBank Group Aktie jetzt für 4€ handeln - auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen

Diskussion: 891624 : SoftBank Group Aktie - 400% Kurspotential

Diskussion: Softbank Group - Biohazard - - VIR - Deep State - Khazarians
Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
AnlegerBörseGeldBörsengangSoftbank


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Aus der Community
LUS Wikifolio-Index Performance von Kryptowährungen Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel