Prime Standard DEAG erfüllt die eigenen Erwartungen

Nachrichtenquelle: Nebenwerte Magazin
22.11.2019, 09:38  |  123   |   |   

nebenwerte news nebenwerte magazin22.11.2019 - Die DEAG Deutsche Entertainment Aktiengesellschaft (ISIN: DE000A0Z23G6) zeigt sich zufrieden mit der bisherigen Entwicklung in den ersten 9 Monaten. Sowohl der Umsatz als auch das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) entsprachen den Planungen. In Q3 stiegen die Erlöse deutlich um 70 Prozent von 34,8 Mio. Euro auf 59,2 Mio. Euro. Das EBITDA erhöhte sich von Juli bis September 2019 auf 4,9 Mio. Euro nach 0,9 Mio. Euro im Vorjahr. Im laufenden Jahr liegt der Umsatzschwerpunkt plangemäß in der zweiten Jahreshälfte und besonders im vierten Quartal. Dieses ist geprägt durch zahlreiche ausverkaufte Events in allen Unternehmensbereichen und durch das Weihnachtsgeschäft mit nationalen und internationalen Christmas-Events. Entsprechend geht die DEAG davon aus, mit dem vierten Quartal 2019 über eines der stärksten Quartale der Unternehmensgeschichte berichten zu können.

{loadmodule mod_custom,Nebenwerte - Anzeige in Artikel (Produkt)}

Der Konzernumsatz lag nach neun Monaten insgesamt bei 123,1 Mio. Euro (Umsatz vor Konsolidierungen 130,6 Mio. Euro) nach 152,9 Mio. Euro in der Vorjahresperiode. Das operative EBITDA lag auf Neunmonatsbasis bei 8,0 Mio. Euro nach einem bereinigten Wert von 5,1 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum. Damit entsprach auch das Ergebnis vollumfänglich den Erwartungen. Die EBITDA-Marge befand sich mit 6,5 Prozent nach neun Monaten und 8,3 Prozent im dritten Quartal ebenfalls im Zielkorridor der DEAG.

Das vierte Quartal 2019 ist geprägt von einer hohen Veranstaltungsdichte und intensiven Vorverkäufen für Events im Jahr 2020, die zu einem signifikanten Anteil über die eigenen Ticketing-Plattformen der DEAG abgewickelt werden und entsprechend zu einem Rekordergebnis in 2019 für MyTicket.de und MyTicket.co.uk führen. Aufgrund dieser Rahmenbedingungen und auf Basis des starken dritten Quartals ist die DEAG auf gutem Prognosekurs für 2019. Die DEAG befindet sich zudem in der finalen Verhandlungsphase über einen weiteren Unternehmenserwerb im Bereich Ticketing.{loadmodule mod_custom,Nebenwerte - Anzeige in Artikel (Google)}

Über DEAG

Die DEAG Deutsche Entertainment Aktiengesellschaft (DEAG) ist ein führender Entertainment-Dienstleister und Anbieter von Live-Entertainment in Europa und mit Konzerngesellschaften in ihren Kernmärkten präsent. DEAG produziert und veranstaltet profitabel ein breites Spektrum an Events und Konzerten. Als Live-Entertainment-Dienstleister mit integriertem Geschäftsmodell verfügt DEAG über umfassende Expertise in der Organisation, Vermarktung und Durchführung von Events sowie im Ticketvertrieb über die eigene Ticketing-Plattform "MyTicket" für eigenen und Dritt-Content. Das hoch skalierbare Geschäftsmodell von MyTicket stärkt die DEAG auf ihrem Weg zu steigender Profitabilität. Rund 4.000 Konzerte und Events führt DEAG pro Jahr durch und setzt dabei aktuell über 5 Mio. Tickets um - davon ein beständig wachsender Anteil über die ertragsstarken Ticketing-Plattformen von MyTicket.{loadmodule mod_custom,Sentifi Text Widget}

Gegründet 1978 in Berlin und börsennotiert seit 1998, umfassen die Kern-Geschäftsfelder der DEAG die Bereiche Rock/Pop, Classics & Jazz, Family-Entertainment sowie Arts+Exhibitions. Insbesondere Family-Entertainment und Arts+Exhibitions sind elementare Bausteine für die Weiterentwicklung des eigenen Contents. Mit ihrem starken Partnernetzwerk ist DEAG hervorragend im Markt als international tätiger Live-Entertainment-Dienstleister positioniert.

Aktuell (22.11.2019 / 09:19 Uhr) notieren die Aktien der DEAG Deutsche Entertainment AG im Xetra-Handel unverändert bei 4,46 EUR.

 


 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
DEAG DEUTSCHE ENTERTAINMENT AG | Powered by GOYAX.de
DEAG Deutsche Entertainment Aktie jetzt für 4€ handeln - auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
EuroAktienHandelEuropaBerlin


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
20.02.20