DAX+0,26 % EUR/USD+0,08 % Gold-0,13 % Öl (Brent)0,00 %

wallstreet:online AG macht es wie ProSieben

Nachrichtenquelle: Nebenwerte Magazin
22.11.2019, 12:56  |  349   |   |   
Freiverkehr | wallstreet:online AG macht es wie ProSieben

Die wallstreet:online AG (ISIN: DE000A2GS609) realisiert den Einstieg ins Transaktionsgeschäft mittels einer noch abzuschließenden Kooperationsvereinbarung mit der wallstreet:online capital AG.

Im Rahmen der Kooperation wird die wallstreet:online AG ein neues Discount Online Trading Portal (Smartbroker) der wallstreet:online capital AG bewerben bzw. eine Bewerbung auf Drittkanälen mit bis zu vier Millionen Euro in den kommenden zwei Jahren finanzieren. Im Gegenzug soll die wallstreet:online AG an den generierten Einnahmen beteiligt werden. Genauso hat es Pro Sieben seinerzeit mit diversen Onlineanbietern gemacht: Werbezeit gegen Beteiligung. Ein seienrzeit sehr erfolgreiches Modell. Und jetzt macht es Wallstreet online genauso, zwar mit einem verbundenen Unternehmen, aber das ist ja nicht verkehrt, so ist das kurzfristige Zusammenspiel und Feedback noch einfacher un dunkomplizierter möglich.

Der Abschluss des Kooperationsvertrags soll der Umsetzung der Strategie der wallstreet:online Gruppe dienen, zukünftig auch im Bereich internetbasierter und technologieorientierter Finanzdienstleistungen tätig zu werden (Ad hoc-Mitteilung vom 14. August 2018) um neben Werbeeinnahmen auch Einnahmen durch Transaktionsgeschäft zu erzielen.

Der Start des Discount Online Trading Portal wird für Anfang 2020 erwartet. Es bilden sich langsam zwei Gruppen heraus: Auf der einen Seite flatex, die hier schon um einiges voraus sind, mit Der Aktionär, Boerse online und anderen Finanzmedien in "der Nähe" auf der anderen Seite jetzt wallstreet:online mit wallstreet:online capital. Wird vielleicht spannend. Letztendlich wird die Servicequalität und die Kostenstruktur entscheiden. Mal gespannt, was die neuen Mitspieler hier Lukratives anbieten werden. Es kommt Bewegung - Konkurrenz belebt das Geschäft. Abonnenten unseres Newsletters werden auch hierüber zeitnah informiert werden.

Das erste Halbjahr war gut

Zu der positiven operativen Entwicklung hat erstmals die übernommene ABC New Media AG mit ihrem Finanzinformationsportal finanznachrichten.de beigetragen. Insgesamt liegt die Gruppe nach den ersten sechs Monaten voll im Plan und bestätigt ihre Prognose für das Gesamtjahr 2019.

Im ersten Halbjahr 2019 hat die wallstreet:online Gruppe den Umsatz im Kerngeschäft mit den Portalen wallstreet-online.de, boersennews.de und finanznachrichten.de von 5.344 TEUR um 16 Prozent auf 6.221 TEUR gesteigert. Einer der Wachstumstreiber war die neue App von boersennews.de. Deren umfassende Überarbeitung wurde von den Nutzern sehr gut aufgenommen und hat die eigenen Erwartungen deutlich übertroffen. Der Gewinn der wallstreet:online Gruppe legte erneut überproportional zu: Der Gewinn vor Steuern (EBT) stieg um 21 Prozent auf 3.278 TEUR. Mit einer Vorsteuermarge von über 50 Prozent bestätigt wallstreet:online das hochprofitable und skalierbare Geschäftsmodell.

Seite 1 von 3
Diesen Artikel teilen
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
AktienHandelEURFondsCHF


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel