DAX+0,72 % EUR/USD-0,47 % Gold0,00 % Öl (Brent)0,00 %

Dirk Oliver Haller: „Wir sind in vielen Aspekten effizienter als andere Modelle“

Gastautor: Martin Brosy
22.11.2019, 15:43  |  344   |   |   

Immer Mehr Mittelständler hadern mit Bankkrediten, das belegen aktuelle Studien. Aufgrund der globalen Konkurrenz sind KMU’s jedoch gefordert, zu investieren, Doch gerade bei Projekten im Zusammenhang mit der Digitalisierung ist eine klassische Finanzierung für viele Unternehmen ein Problem. Gerade hier setzt das Fintech Deutsche Finetrading AG an und bietet bankenunabhängige Finanzierungsmodelle an. Wir sprachen mit Gründer und Geschäftsführer, Dirk Oliver Haller.

Herr Haller, Sie haben Ihr Unternehmen DFT Deutsche Finetrading AG im Jahr 2010 gegründet. Wie kam es dazu?

Nach der Weltwirtschaftskrise war der Finanzbedarf extrem hoch. Vielen traditionellen Kreditgebern war es jedoch zu riskant, Handelsgeschäfte zu finanzieren. Mit meiner Erfahrung aus einer traditionellen Handelsfamilie konnte ich genau nachvollziehen, was Warenvorfinanzierung bedeutet. Und so auch einschätzen, welche Chancen die Finanzierung bereithält.

Können Sie Finetrading in einem Satz erklären?

Finetrader sind Zwischenhändler, die, in den meisten Fällen, den Wareneinkauf für einen Händler vorfinanzieren und ihm damit bankenunabhängige Liquidität bieten.

Welche historischen Hintergründe hat das Prinzip Finetrading?

Historisch gesehen ist das Prinzip des Zwischenhändlers schon sehr alt: Mit der Hanse, die sich im 12. Jahrhundert gründete, haben wir einen ganz traditionellen Handels- und Finanzierungsverbund. Dieses Prinzip des Zusammenhalts zwischen Kaufleuten sehe ich heute in meiner Arbeit: Ich bin selbst Kaufmann und kann mich daher sehr gut in die jeweilige Situation meiner Kunden hineinversetzen. Diese »Begegnung auf Augenhöhe« macht uns so erfolgreich.

Sie haben es schon angesprochen: Sie kommen aus einer traditionellen Händlerfamilie mit internationaler Ausrichtung. Was für Vorteile bringt das für Ihre heutige Arbeit als Finanzdienstleister mit sich?

Erstens, wie schon gesagt, die Tatsache, dass Kaufleute mit Kaufleuten verhandeln. Wir können das Alltagsgeschäft unserer Kunden sehr gut nachvollziehen, weil wir selbst Unternehmer sind. Zweitens: unsere Erfahrung. Als Sohn einer Handelsfamilie, die seit Generationen im Geschäft ist, bringe ich ganz praktische Erfahrungen mit. Das kommt unseren Kunden zugute.

Was macht das Finetrading als Ergänzung zu den konventionellen Finanzierungen aus?

Finetrading ist schnell, flexibel und effizient. Wir können Finanzierungen, nach Prüfung, schon nach kurzer Zeit abwickeln, passen unser Angebot auf die Wünsche der Kunden an und sind in vielen Aspekten effizienter als andere Modelle.

Seite 1 von 2


Diesen Artikel teilen
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
ZwischenhändlerHandelChinaFinanzierungKreditgeber


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Aus der Community
LUS Wikifolio-Index Performance von Kryptowährungen Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni