DAX+0,46 % EUR/USD-0,59 % Gold+0,44 % Öl (Brent)+0,96 %

Verkauf von Beständen und Leerverkäufe sind angezeigt TESLA: E-Auto-Pionier ohne Fortune

Gastautor: Volker Glaser
23.11.2019, 00:38  |  1193   |   |   

Die Entwicklung von Branchenpionieren wie Tesla ist oft eine diffizile Sache. Bei guten Produkten, was bei Elektro-Autos von Tesla nicht immer gegeben ist, und bestem Marketing (darin sind die spitze) in gesättigten Verdrängungsmärkten bei hoher Kapitalintensität, dreht sich alles um den operativen Cashflow, der eine Art Fieberkurve des Unternehmens darstellt. Nach einer Phase irrationaler Übertreibungen mit Börsenkursen jenseits der 350 US-Dollar-Marke, kehrte Ernüchterung ein, denn die oben genannten Rahmenparameter für einen auf der grünen Wiese gestarteten Autobauer sind alles andere als leicht, unabhängig davon, wie agil, innovativ und hipp ein Tesla-Gefährt sein mag. Für den Massenmarkt sind die Autos nach meinem Dafürhalten nichts, die E-Boliden gedeihen nur in einem gewissen sozialen Milieu gut. Ob Tesla den Durchmarsch zu einem etablierten Hersteller schafft, darüber streiten sich Fans und Kritiker gleichermaßen. Als Schwabe und Fan von Autos aus Untertürkheim und Zuffenhausen habe ich dazu natürlich eine private Meinung, an dieser Stelle geht es jedoch um Fakten.

57 Mrd. US-Dollar Börsenwert für geplante 24 Mrd. US-Dollar Umsatz in 2019 bei einem Loss von rund 800 Mio. US-Dollar und einem positivem Cashflow von 1 Mrd. US-Dollar. Bewertungskennzahlen spielen bei dieser Basis keine Rolle, weil negativ (KGV) bzw. irrsinnig hoch (Kurs-Cashflow-Verhältnis, KCFV). Im dritten Quartal wurde, wie bereits im Quartal davor, ein positiver Cashflow bei gleichzeitig dünnen Umsatzzahlen vermeldet. Dieser Strohhalm war Grund genug für die Tesla-Jünger, den Kurs um fast 70 % vom Jahrestief aus steigen zu lassen. Die aktuell bezahlten 330 US-Dollar sind basierend auf diesen Fakten schlicht zu viel. Ok - Shorteindeckungen, die Lust der Tesla-Fans am zweiten positiven Quartals-Cashflow können kurzzeitig Wunder bewirken, die fundamentalen Probleme löst das aber nicht. Verkauf von Beständen und Leerverkäufe sind angezeigt.

www.vorstandswoche.de

https://twitter.com/Vorstandswoche

Seite 1 von 2
Diesen Artikel teilen
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
LeerverkäufeDollarTeslaKGVAutobauer


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel