DAX+0,86 % EUR/USD-0,03 % Gold0,00 % Öl (Brent)0,00 %

Hörmann Industries GmbH kann sich der „Konjunkturabkühlung nicht entziehen“ – Anleihe notiert bei 106%

Nachrichtenquelle: Anleihen Finder
27.11.2019, 16:10  |  92   |   |   


Die Finanzkennzahlen der Hörmann Industries GmbH liegen in den ersten neun Monate 2019 über dem Vorjahresniveau, aber unter den Erwartungen des Unternehmens. Demnach stieg der Umsatz in den ersten drei Quartalen 2019 um 2,7 % auf 440,9 Mio. Euro (9M 2018: 429,3 Mio. EUR). Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) erhöhte sich von 11,0 Mio. Euro auf 17,4 Mio. Euro. Der Konzernüberschuss lag mit 11,6 Mio. Euro ebenfalls über Vorjahresniveau (9M 2018: 6,1 Mio. EUR).

Ergebnisprognose für Gesamtjahr angepasst

Das Management hatte jedoch unlängst die Ergebnisprognose der Unternehmensgruppe für das laufende Geschäftsjahr 2019 nach unten angepasst. So wird nunmehr ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) in einer Bandbreite von 21,5 Mio. Euro bis 23,0 Mio. Euro erwartet. Zuvor war ein EBIT von rund 25 Mio. Euro prognostiziert worden. Im Hinblick auf den Umsatz der Hörmann Gruppe geht die Geschäftsführung dagegen unverändert von einer Bandbreite zwischen 590 Mio. EUR und 600 Mio. EUR aus.

„Können uns der Konjunkturabkühlung nicht entziehen“

„Die Entwicklung der HÖRMANN Gruppe in den ersten neun Monaten 2019 war zufriedenstellend und wir beurteilen die Lage des Konzerns als positiv. Allerdings können wir uns der zunehmenden Konjunkturabkühlung, die sich insbesondere auf unsere Geschäftsbereiche Automotive und Services auswirkt, nicht entziehen. Unsere diversifizierte Unternehmensstruktur mit den vier Geschäftsbereichen versetzt uns jedoch in einer derartigen Situation in die Lage, Konjunkturschwankungen dank unseres breitgefächerten Engagements aus eigener Kraft zumindest teilweise zu kompensieren. Darüber hinaus sind wir nicht zuletzt dank unserer frühzeitig durchgeführten Anleihefinanzierung im Juni 2019 gut aufgestellt“, so Johann Schmid-Davis, CFO der Hörmann Industries GmbH.

Hörmann-Anleihe notiert bei 106%

Der Technologiespezialist hatte im Mai dieses Jahres eine neue Unternehmensanleihe 2019/24 (WKN: A2TSCH) begeben und im November alle ausstehenden Stücke der alten Unternehmensanleihe 2016/21 (WKN: A2AAZG) vorzeitig gekündigt. Die vollständige Rückzahlung der ausstehenden Schuldverschreibungen erfolgte am 21. November 2019 zu 101,5% des Nennbetrages zuzüglich der bis zum 20. November 2019 einschließlich aufgelaufenen Zinsen.

ANLEIHE CHECK: Die neue Hörmann-Anleihe 2019/24 wurde mit einem Gesamtvolumen von 50 Mio. Euro vollständig am Kapitalmarkt platziert und wird jährlich mit 4,50% verzinst. Die Anleihe notiert aktuell an der Börse Frankfurt bei 106% (Stand: 27.11.2019)

Seite 1 von 3
Diesen Artikel teilen
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
EuroKonjunkturEURUnternehmensanleiheAnleihen


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Aus der Community
LUS Wikifolio-Index BITCOIN, ETHEREUM & GOLD Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni
LUS Wikifolio-Index Performance von Kryptowährungen Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel