DAX-0,15 % EUR/USD+0,10 % Gold+0,18 % Öl (Brent)-0,55 %

Zijin Mining kauft Continental Gold für 1 Mrd. $, Newmont startet Aktienrückkauf!

03.12.2019, 07:45  |  554   |   |   

Die Übernahmewelle in der Goldbranche geht weiter. Zijin Mining übernimmt Continental Gold für umgerechnet eine Milliarde US-Dollar. Deren Großaktionär Newmont Goldcorp stimmte dem Deal bereits zu und startet selbst ein großangelegtes Aktienrückkaufprogramm.

Chinesen schnappen sich Buriticá-Goldprojekt

Der vierte große Deal in der Goldbranche binnen zweier Wochen scheint perfekt. Nach der 5 Mrd. Dollar schweren Offerte von Kirkland Lake Gold für Detour Gold sowie den Zukäufen von Saracen Mineral und Evolution Mining schlagen nun die Chinesen zu. Zijin Mining hat 1,4 Mrd. kanadische Dollar bzw. 1 Mrd. US-Dollar zur Übernahme von Continental Gold geboten. Das Management sowie Großaktionär Newmont Goldcorp (Anteil: 19,9%) haben dem Angebot bereits zugestimmt. Zijin setzt somit seine Einkaufstour fort, nachdem man 2018 Nevsun Resources für 1,26 Mrd. Dollar geschluckt hatte. Die Asiaten zahlen 5,50 CAD je Continental-Aktie und sichern sich damit das Buriticá-Goldprojekt im Nordwesten Kolumbiens. Dort soll 2020 die Produktion starten, das Ziel sind 250.000 Unzen pro Jahr. Das Minenleben wird aktuell mit 14 Jahren angegeben.

Newmont will Aktien für 1 Mrd. Dollar zurückkaufen

Newmont Goldcorp leidet zwar selbst unter sinkenden Reserven und müsste eigentlich dem Deal kritisch gegenüberstehen. Denn dem hochgradigen Buriticá-Goldprojekt wird ein riesiges Potenzial unterstellt. Stattdessen scheint sich der Konzern aus Denver aber lieber um seine Aktionäre direkt kümmern zu wollen. Denn der weltgrößte Goldproduzent gab ein Aktienrückkaufprogramm bekannt. So will man in den kommenden 12 Monaten Aktien im Wert von 1 Mrd. Dollar erwerben und einziehen. Durch diesen Rückkauf sinkt die Zahl der ausstehenden Papiere, der Gewinn je Anteil steigt automatisch. Zudem gab Newmont bekannt, dass man in den kommenden fünf Jahren die jährliche Produktion sukzessive auf 6,5 bis 7 Mio. Unzen steigern möchte.

2020: Jahr der Übernahmen?

Aufgrund des höheren Goldpreises hat Newmont allerdings durchaus die finanziellen Mittel, um sich in der laufenden Übernahmewelle selbst Assets zu sichern. Inzwischen rechnen jede Menge Beobachter damit, dass im kommenden Jahr die M&A-Aktivitäten in der Branche heißlaufen könnten. Fast alle Produzenten leiden unter sinkenden Reserven und müssen sich Assets sichern, um weiter wachsen zu können oder die Förderung auch nur stabil zu halten. Die Ursache sind die vergangenen Krisenjahre mit einem niedrigen Goldpreis, in denen viele Konzerne vor allem ihre Bilanzen auf Vordermann bringen mussten und Schulden abgebaut haben. Da blieb wenig Geld für Investitionen in künftige Assets. Als mögliche Übernehmer gelten Unternehmen wie Agnico Eagle, AngloGold Ashanti oder die australischen Konzerne, die finanziell sehr gut aufgestellt sind. Ein mögliches Übernahmeobjekt könnte das Doppelprojekt Mother Lode / North Bullfrog von Corvus Gold. Die Kanadier verfügen hierfür bereits über eine Ressource mit 3,6 Mio. Unzen Gold. Mit der südafrikanischen AngloGold hat sich hier auch bereits ein großer Goldproduzent eingekauft. Mehr zu den Chancen bei Corvus sehen und hören Sie im Video-Webinar mit Corvus-CEO Jeff Pontius.

Seite 1 von 6
Diesen Artikel teilen

Goldbarren bequem von zuhause aus kaufen, hier!

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
DollarAktienGoldWertpapiereUnzen


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Aus der Community
LUS Wikifolio-Index BITCOIN, ETHEREUM & GOLD Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni
LUS Wikifolio-Index Performance von Kryptowährungen Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel