DAX+1,41 % EUR/USD-0,28 % Gold+0,57 % Öl (Brent)-2,05 %

Cargill erweitert Klimaschutzverpflichtungen

Nachrichtenquelle: PR Newswire (dt.)
04.12.2019, 04:15  |  125   |   |   

Unternehmen verpflichtet sich auf wissenschaftlicher Grundlage, Emissionen in der Lieferkette bis 2030 um 30 % zu reduzieren und bekräftigt so sein Engagement für die Ziele des Pariser Klimaabkommens 

WAYZATA, Minnesota, 4. Dezember 2019 /PRNewswire/ --  Mit einer globalen Präsenz und Standbeinen in den wichtigsten Lebensmittel- und Agrar-Lieferketten rund um den Globus setzt sich Cargill für den Schutz der lebenswichtigen natürlichen Ressourcen der Erde und die Reduzierung seiner Umweltauswirkungen ein. Im Einklang mit seinem Klimaschutzversprechen hat sich Cargill in Bezug auf den Regelungsbereich 3 das Ziel gesetzt, die Treibhausgasemissionen in seinen globalen Lieferketten bis 2030 um 30 % pro Tonne Produkt zu reduzieren. 

Cargill_Logo

Dieses Ziel geht mit vielen Kunden von Cargill einher, die ähnliche Klimaziele anstreben. Cargill hat auch seine Absicht bekräftigt, dem Klima Vorrang einzuräumen, indem es in jüngster Zeit drei Aktivitäten mit Unternehmen auf der ganzen Welt durchgeführt hat, darunter die Zusage an die CEO-Klimaerklärung, die Unterzeichnung der Koalition We Are Still In Coalition zur weiteren Unterstützung des Pariser Klimaschutzabkommens und die Zusammenkunft auf der dieswöchigen UN-Klimakonferenz COP 25 in Madrid.

Die Verpflichtung, die Treibhausgasemissionen (THG) aus der globalen Lieferkette bis 2030 um 30 % pro Tonne Produkt zu reduzieren, in Kombination mit dem bereits angekündigten operativen Ziel, die absoluten Emissionen um 10 % zu reduzieren, wurde von der Science Based Target Initiative (SBTi), einer Zusammenarbeit zwischen CDP, dem Global Compact der Vereinten Nationen, dem World Resources Institute (WRI) und dem World Wide Fund for Nature (WWF), anerkannt.

„Ohne mutige und entsch     lossene Maßnahmen aller an der Produktion von Lebensmitteln Beteiligten wird der Klimawandel das Ernährungssystem destabilisieren", sagte David MacLennan, Chairman und Chief Executive Officer von Cargill. „Wir sind entschlossen, gemeinsam mit Produzenten, unseren Kunden und Regierungen weltweit Lösungen zu entwickeln, zu skalieren und umzusetzen. Über die Regulierung der Landwirtschaft werden wir dem Klimawandel entgegenwirken, unsere Böden regenerieren und die Wassernutzung verbessern und gleichzeitig die Welt nachhaltiger ernähren können."

Seite 1 von 4


Diesen Artikel teilen
Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
LandKlimawandelLandwirtschaftNahrungsmittelKlimaschutz


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel