DAX+0,72 % EUR/USD-0,47 % Gold0,00 % Öl (Brent)0,00 %

Gastronomie-Kette L’Osteria begibt tokenbasierte Anleihe Zinskupon von 6,25% p.a.

Nachrichtenquelle: Anleihen Finder
04.12.2019, 12:00  |  274   |   |   


Digitales Wertpapier – über die Banking-Plattform Kapilendo kann erstmals eine tokenbasierte Unternehmensanleihe gezeichnet werden. Emittentin des digitalen Wertpapiers ist die in München ansässige FR L’Osteria SE, eine der mit über 100 Filialen bekanntesten Systemgastronomie-Ketten Deutschlands. Die Mittel aus der Anleihen-Finanzierung sollen zur Eröffnung drei neuer Restaurant-Standorte in München-Pasing, Chemnitz und Lörrach verwendet werden und gehören zur Finanzierungskampagne „La Famiglia – Erfolgsrezept seit 1999“, mit der das Gastronomie-Unternehmen L’Osteria auch den Ausbau seiner internationalen Präsenz vorantreiben möchte.

Was bietet die Anleihe?

Die Anleihe (ISIN DE000A2YN3P0) hat ein Gesamtvolumen von bis zu 2,5 Mio. Euro und ist mit einem jährlichen Zinskupon von 6,25% ausgestattet, der vierteljährlich ausgezahlt wird. Die erste Zinszahlung erfolgt dabei am 10.04.2020. Die Anleihe hat eine feste Laufzeit von 36 Monaten, die am 10.01.2020 beginnt und mit Ablauf des 09.01.2023 endet. Bei der Emission gilt es eine Fundingschwelle von 500.000 Euro zu berücksichtigen, deren Nicht-Erreichen die Emission scheitern lassen würde. Seit Dienstagabend (03. Dezember 2019) um 18:30 Uhr können Anleger in die neue tokenbasierte Anleihe investieren.

Hinweis: Erfahren Sie hier mehr über die Anleihe und deren Erwerb

Bei der Anleihe werden zweieinhalb Millionen gleichberechtigte tokenbasierte Schuldverschreibungen im Nennbetrag von je 1 Euro ausgegeben. Die Mindestzeichnungssumme beträgt 100 Euro. Die Schuldverschreibungen sind nicht verbrieft. Es werden weder eine Globalurkunde noch Einzelurkunden oder Zinsscheine ausgegeben. Die Emittentin generiert stattdessen eine der Anzahl der ausgegebenen tokenbasierten Schuldverschreibungen entsprechende Anzahl an LSV1-Token. Ein LSV1-Token entspricht umgerechnet jeweils 1 Euro der ausgegebenen tokenbasierten Schuldverschreibung.

Aufzeichnung in Blockchain

Die Plattform Kapilendo bietet Anlegern nun die Möglichkeit, in die tokenbasierte Anleihe zu investieren. Tokenbasiert bedeutet, dass die Rechte und Pflichten einer Schuldverschreibung über eine Blockchain aufgezeichnet werden.  Die Wertpapieremission und der Eigentumsübertrag erfolgt mithilfe eines von Kapilendo selbst entwickelten Emissionsprotokolls auf der technischen Infrastruktur der Stellar Blockchain.

Seite 1 von 3
Diesen Artikel teilen
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
EuroAnlegerAnleihenSchuldverschreibungenBlockchain


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Aus der Community
LUS Wikifolio-Index Performance von Kryptowährungen Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel