DAX+1,41 % EUR/USD-0,28 % Gold+0,57 % Öl (Brent)-2,05 %

Cargill investiert 113 Millionen USD in den Ausbau seiner Standorte an der Elfenbeinküste und in Ghana; 13,2 Millionen USD gehen an Programme zur Nachhaltigkeit und Rückverfolgbarkeit

Nachrichtenquelle: PR Newswire (dt.)
05.12.2019, 04:22  |  116   |   |   

Cargill-Investitionen schaffen mehr Arbeitsplätze, erhöhen die Sicherheit und das Wohlergehen landwirtschaftlicher Familien und die Transparenz der Lieferkette für Kunden

AMSTERDAM, 5. Dezember 2019 /PRNewswire/ -- Cargill investiert mehr als 113 Millionen USD in den Ausbau seiner Kakaoverarbeitungsstandorte in Yopougon, Elfenbeinküste, und Tema, Ghana.

Cargill Logo (PRNewsfoto/Cargill)

Eine Investition in Höhe von 100 Millionen USD wird die Produktionskapazität in Yopougon um 50 % erhöhen, 85 lokale Vollzeitstellen und Hunderte von indirekten Arbeitsplätzen schaffen, während eine Investition in Höhen von 13 Millionen USD die Kapazität am Standort Tema in Ghana um 20 Prozent erhöht. Ein beträchtlicher Teil der zusätzlichen Kapazität unserer Kakaoverarbeitungsanlage in Yopougon wird vollständig für die Herstellung der reichen braunen Gerkens-Kakaopulver verwendet, um der Kundennachfrage gerecht zu werden.

Gleichzeitig investiert Cargill in den nächsten drei Jahren 12,3 Millionen USD in den Ausbau der Programme zur Nachhaltigkeit und Rückverfolgbarkeit in den beiden Ländern. Dies ist eine Kombination aus Investitionen von 7,7 Millionen USD in die Elfenbeinküste und 3,4 Millionen USD in Ghana für Programme, die die Sicherheit und das Wohlergehen von Kindern und Familien in Kakaoanbaugebieten verbessern und eine transparentere, rückverfolgbare Kakaolieferkette für Kunden und Verbraucher ermöglichen.

Lionel Soulard, Managing Director bei Cargill West-Africa, erklärte den Ausbau wie folgt: „Wir möchten einen Großteil unserer Vermahlungsaktivitäten in die Herkunftsländer verlagern, um den Aufbau einer breiteren, lokalen Agrar- und Ernährungswirtschaft zu unterstützen. Wir arbeiten direkt mit beiden Regierungen und anderen wichtigen Stakeholdern zusammen und wir setzen uns für Wirtschaftswachstum, den Aufbau nachhaltiger lokaler Unternehmen und die Diversifizierung der Einkommensquellen für die Kakaoanbaugemeinden ein."

Investitionen in lokale Gemeinden und Nachhaltigkeit

Die Investitionen in Nachhaltigkeit und Lieferkette in den beiden Ländern finden als Teil des Cargill Cocoa Promise statt: das Engagement des Unternehmens zur Verbesserung der Lebensbedingungen von Kakaobauern und ihren Gemeinden. Diese Projekte konzentrieren sich auf die Schaffung stärkerer, widerstandsfähiger Kakaoanbaugemeinden.

Seite 1 von 5


Diesen Artikel teilen
Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
USDHandelLandLandwirtschaftKakao


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
19.12.19
06.12.19