DAX+0,62 % EUR/USD-0,06 % Gold-0,21 % Öl (Brent)+0,49 %

DGAP-News Ekotechnika AG veröffentlicht vorläufige Zahlen für das Geschäftsjahr 2018/2019 (deutsch)

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
05.12.2019, 10:00  |  152   |   |   

Ekotechnika AG veröffentlicht vorläufige Zahlen für das Geschäftsjahr 2018/2019

^
DGAP-News: Ekotechnika AG / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis Ekotechnika AG veröffentlicht vorläufige Zahlen für das Geschäftsjahr 2018/2019
05.12.2019 / 10:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Ekotechnika AG veröffentlicht vorläufige Zahlen für das Geschäftsjahr 2018/2019

* Umsatzerlöse bei rund 159 Mio. Euro (Vj. 163,7 Mio. Euro)

* Operatives Ergebnis (EBIT) erreicht 9,5 - 10 Mio. Euro (Vj. 9,4 Mio. Euro)

* Zusätzliches Umsatzpotenzial von 25 - 35 Mio. Euro durch neue John Deere Vertriebsgebiete im Geschäftsjahr 2019/2020

Walldorf, 5. Dezember 2019 - Die Ekotechnika AG (Primärmarkt; ISIN: DE000A161234), deutsche Holding des größten Händlers internationaler Landtechnik in Russland, der EkoNiva-Technika Gruppe, liegt auf Basis vorläufiger Zahlen für das Geschäftsjahr 2018/2019 (30.09.) voll im Plan. Demnach lagen die Umsatzerlöse mit rund 159 Mio. Euro zwar leicht unter dem Vorjahresniveau von 163,7 Mio. Euro, jedoch im prognostizierten Korridor von 153 - 164 Mio. Euro. Trotz des erwarteten Rückgangs beim Rohertrag auf ca. 27 Mio. Euro (Vorjahr: 30,8 Mio. Euro; Prognose: 24 - 27 Mio. Euro), verbesserte sich das operative Ergebnis (EBIT) von 9,4 Mio. Euro im Geschäftsjahr 2017/2018 auf voraussichtlich 9,5 bis 10 Mio. Euro im abgelaufenen Geschäftsjahr und liegt damit leicht über der erwarteten Spanne von 7 bis 9 Mio. Euro.

Im Geschäftsbereich Neumaschinen, der über die Hälfte des Umsatzes generiert, verzeichnete Ekotechnika im Geschäftsjahr 2018/2019 vor allem bei den Traktoren mit 206 Maschinen einen deutlich niedrigeren Absatz als im Vorjahr (283). Der Absatz von Mähdreschern und Futterhäckslern lag mit 59 Maschinen leicht unter Vorjahr (70). Grund für die zurückhaltende Nachfrage nach Traktoren und Mähdreschern ist nach Ansicht des Vorstands, dass die russischen Landwirte ihre Investitionen im abgelaufenen Geschäftsjahr eher in das knapper werdende Ackerland getätigt haben als in neue Landtechnik. Allerdings konnte dieser Rückgang durch den Umsatzanstieg bei anderen Maschinen wie Teleskoplader, vielfältige Spezialtechnik wie Schwader und Bodenverdichter sowie Getreidetrocknungsanlagen nahezu ausgeglichen werden.

Seite 1 von 4
Ekotechnika Akt (A) Aktie jetzt für 4€ handeln - auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
EuroBörseRusslandLandFreiverkehr


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
27.01.20