DAX+1,41 % EUR/USD-0,28 % Gold+0,57 % Öl (Brent)-2,05 %

„Unsere Anleihe orientiert sich am steigenden Goldpreis“ – Interview mit Donald Foot, CEO der Veragold Mining Company

Nachrichtenquelle: Anleihen Finder
05.12.2019, 14:25  |  197   |   |   


Die Veragold Mining Company Inc. ist in Besitz einer Goldmine im mittelamerikanischen Staat Panama. Zur Förderung des Edeltmetalls hat das Unternehmen über ihre deutsche Tochtergesellschaft Veragold Mining Company GmbH im März dieses Jahres eine 100 Mio. Euro-Anleihe (ISIN: DE000A2TR091) begeben. Die Platzierung der Anleihe war mit einer Stückelung von 100.000 Euro auf institutionelle Investoren ausgerichtet, kann über den Sekundärmarkt aber auch von Privatanlegern (Mindestanlage 1.000 Euro) gehandelt werden. Die Anleihen Finder Redaktion hat mit dem Veragold-CEO Donald Foot über die außergewöhnliche Anleihe und das Minenprojekt in Panama gesprochen.

Anleihen Finder: Sehr geehrter Herr Foot, würden Sie uns bitte eine kurze Einführung in die Veragold Mining Company und ihr Geschäftsmodell geben?

CEO Donald Foot

Donald Foot: Veragold Mining Company ist ein privates aufstrebendes Bergbauunternehmen, das sich auf die Gold- und Silberproduktion in der Republik Panama konzentriert.  Mit einem schrittweisen Aufbau werden wir 2020 damit beginnen auf unserem Leitprojekt Mina Santa Rosa, einem Projekt mit 1,2 Mio. Unzen Gold und über 5 Mio. Unzen Silber, zu produzieren. Die umwelt- und sozialverträgliche Produktionsstätte wird mit modernster Technologie und einem erfahrenen Managementteam die Produktion optimieren, um die Effizienz zu maximieren und gleichzeitig die Umwelt zu schützen, in der wir alle leben und arbeiten. Veragold Mining wird anschließend die Möglichkeiten im Umkreis von 50 km um Mina Santa Rosa, die durch die Gesetzesverordnung der Republik Panama gewährt werden, weiter entwickeln.  Wir haben bereits nicht weniger als 10 zusätzliche Brownfield- und Greenfield-Opportunities identifiziert, die für die zukünftige Entwicklung besonders geeignet sind.

Anleihen Finder:  Wie haben Sie die Mina Santa Rosa in Panama „entdeckt“ und warum sehen Sie dort ein großes Potenzial für Gold- und Silbervorkommen?

Donald Foot: Mina Santa Rosa ist eine historische Mine, die bis 1999 Gold produziert hat.  Als der Goldpreis gesunken ist und die Betreiber dadurch nicht mehr in der Lage gewesen sind, wirtschaftlich Gold zu produzieren, haben sie – anstatt die Mine vorübergehend zu schließen, wie man es normalerweise tun würde – einfach mitten in der Nacht das Land und die Arbeiter unbezahlt verlassen sowie einen potenziell gefährlichen Minenbetrieb zurückgelassen.  Sie hinterließen aber auch einen Abraum, der 122.000 Unzen Gold enthält. Dieses Erz wurde im Tagebau abgebaut und bereits durch die sogenannten Primary- und Secondarycrusher geführt.  Die ursprüngliche Intension der Gründer von Veragold, das Land und die Mine zu erwerben, waren eben diese 122.000 Unzen Gold. Durch verschiedene Bohrprogramme und geologische Erkundungen konnte Veragold eine wesentlich größere Lagerstätte erschließen.  Seit September 2019 findet ein weiteres Bohrprogramm statt, welches die effektiv bereits festgestellten und nachgewiesenen ca. 1.2 Mio Unzen Gold und ca. 5 Mio. Unzen Silber weiter erhöhen wird. 

Seite 1 von 8


Diesen Artikel teilen

Goldbarren bequem von zuhause aus kaufen, hier!

Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
GoldSilberAnleihenGoldpreisPanama


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel