DAX+0,72 % EUR/USD-0,47 % Gold+0,30 % Öl (Brent)+0,36 %

Aktienexperte warnt vor bet at home – So kam es zum dramatischen Absturz

Gastautor: Felix Haupt
07.12.2019, 09:24  |  444   |   |   

Ich möchte Ihnen das Wochenende mit Neuigkeiten zur Aktie von bet-at-home einleiten. Diese Aktie ist auch ein Grund warum mein 1 Million Depot (akt. Kontoauszug oben klicken) in diesem Börsenjahr bereits +330,05% Gewinn erzielt hat. Daher habe ich diese brandaktuellen Neuigkeiten, die nur die Aktie von bet-at-home betreffen und die ich Ihnen jetzt sehr gerne zeigen möchte. Ich kann Ihnen jetzt schon verraten, dass sich der Aktienkurs extrem verändern wird, denn diese Neuigkeiten werden für eine große Kursveränderung sorgen. Lesen Sie hier gleich weiter:



DE000A0DNAY5

Weiterlesen auf: felix-haupt.com


bet-at-home.com Aktie jetzt für 4€ handeln - auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen
Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
AktienBörse


4 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Ich zitiere hier aus: der Redaktion von Börsendienst-Verlag

Der Brutto-Wett- und Gamingertrag lag in den ersten drei Quartalen 2019 bei 106,8 Millionen Euro und somit um 2,5 Prozent über dem Wert der Vergleichsperiode 2018, welcher die Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland beinhaltete (Q1-Q3 2018: 104,2 Millionen Euro). Das Wett- und Spielvolumen im bet-at-home.com AG Konzern betrug in diesem Zeitraum insgesamt 2.437,4 Millionen Euro (Q1-Q3 2018: 2.305,1 Millionen Euro).

Die Wettgebühren und Glückspielabgaben lagen in den ersten drei Quartalen 2019 mit 15,4 Millionen Euro geringfügig über dem Niveau der Vorjahresvergleichsperiode (Q1-Q3 2018: 15,2 Millionen Euro). Die Umsatzsteuern für elektronische Dienstleistungen führten in den ersten drei Quartalen 2019 zu einer Ergebnisbelastung in Höhe von 3,5 Millionen Euro (Q1-Q3 2018: 5,9 Millionen Euro). Der Netto-Wett- und Gamingertrag steigerte sich demnach überproportional um 5,7 Prozent auf 87,9 Millionen Euro (Q1-Q3 2018: 83,2 Millionen Euro). Auch im laufenden Geschäftsjahr 2019 stärkt bet-at-home.com durch international angelegte Werbekampagnen in Form von TV-Spots, Print- und Onlinemedien sowie durch Sponsoring-Kooperationen und umfangreichen Bonusaktionen die Bekanntheit der Marke kontinuierlich und setzt einen neuerlichen Marketingschwerpunkt auf das zweite Halbjahr 2019.

Somit lagen die Marketingaufwendungen in den ersten drei Quartalen 2019 mit 29,3 Millionen Euro und ohne sportliche Großereignisse exakt auf dem Wert der Vorjahresvergleichsperiode, welche auch die Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland umfasste (Q1-Q3 2018: 29,3 Millionen Euro). Mit 27 Millionen Euro konnte das EBITDA in den ersten drei Quartalen 2019 gegenüber der Vorjahresvergleichsperiode um 12,8 Prozent überproportional zum Brutto-Wett- und Gamingertrag gesteigert werden (Q1-Q3 2018: 23,9 Millionen Euro). Das Ergebnis vor Steuern (EBT) lag in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres bei 25,6 Millionen Euro (Q1-Q3 2018: 23 Millionen Euro).

...

Weiter schreibt der Boersendienst-Verlag:

Für 2018 schüttete die Gesellschaft eine Dividende von 6.50 Euro pro Aktie aus. Davon entfielen 3,00 Euro auf eine Sonderdividende. Die reguläre Auszahlung: 3.50 Euro pro Aktie. Insgesamt wurden mehr als 45 Millionen Euro ausgekehrt. Für 2019 wird sich das Unternehmen die hohe Ausschüttung nicht leisten können.

...

Ende.
Felix Haupt ist weder Aktienexperte oder seriös bzw. ernst zu nehmen... nix außer reisserischen Überschriften um seine Website zu promoten... Werbung der ganz üblen Sorte, daher Finger weg!

MfG
Leider nur sehr wenige Infos über bet-at-home.com hier, von der Dividende her siehts ja sehr Gut aus. Wo sind Aktuell die Risiken?

Disclaimer

Aus der Community
LUS Wikifolio-Index Performance von Kryptowährungen Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel