DAX+0,22 % EUR/USD-0,15 % Gold+0,23 % Öl (Brent)-0,84 %

Börsen-Woche KW 49 Aufreger bei Wirecard, Evotec, Zooplus etc.

Nachrichtenquelle: Nebenwerte Magazin
07.12.2019, 08:18  |  344   |   |   
Börsen-Woche KW 49 | Aufreger bei Wirecard, Evotec, Zooplus etc.
Wirecard mit festem Hebel folgen [Werbung]
Ich erwarte, dass der Wirecard steigt...
Ich erwarte, dass der Wirecard fällt...

Verantwortlich für diese Werbung ist die Deutsche Bank AG. Die Wertpapierprospekte und Basisinformationsblätter zu diesen Produkten erhalten Sie über www.xmarkets.db.com. Disclaimer

Weihnachtszeit - gibt es noch so etwas wie eine Jahresendralley? Wenn dann wohl Anfang Dezember, oder?

Am Sonntag spekulierten wir darüber, was ADO Properties wohl mit dem GEWOBAG-Geldsegen, der am Freitag aufs Konto kam, machen will - oder ob hier Adler Real Estate Einfluss nimmt, um den Anteilskauf an ADO zu finanzieren; könnte spannend werden, interessante Aktie. MK Kliniken AG, eine Aktie geprägt durch viel Streit im Aktionariat und eine angebliche extreme Unterbewertung. Am Montag startet die Börse mit 13.264,93 Punkten. Und wir fragen uns, wie lange der Kurs der Qiagen einen solchen Lauf haben kann, wenn nicht bald weitere Informationen über die "Übernahmeaspiranten" kommen? Wirecrad wird an Rekordumsätzen am Black Friday und dem bereits im Vorfeld gehypten Cyber Monday überproportional verdienen - wie zur Bestätigung twitterte der CEO von Wirecard Ähnliches am Montag Morgen. DIC Asset läuft weiter auf Rekordkurs, Corestate liefert wie bei Q3-Vorlage versprochen, die notwendigen Transaktionen im Q4, Schlusskurs auf XETRA war ein Stand von 12.964,68 Punkten. Wie ein Minus von rund 2% möglich ist - eigentlich einfach: Bis Mittag schauten alle auf bessere Konjunkturdaten aus China, alles entspannt, dann twitterte und handelte der Präsident der USA -Strafzölle gegen Argentinien und Brasilien wegen "Schwächung der eigenen Währung zum Schaden der USA". Nicht das dadurch die Europäer direkt getroffen würden, aber die "Spontanität" und die völlige Unplanbarkeit der Aktion weckte wieder ide Angst bei den Anlegern: Was wäre wenn Trump Strafzölle gegen Autos oder "was weiss ich was" verhängt. Die Weltwirtschaft ist abhängig vom Verhalten eines im Impeachment-Verfahrens steckenden unberechenbaren Präsidenten. Das Macht Angst und lässt die Kurse fallen. Frage: Und was wird am Dienstag? Wir schauen uns spät Abends noch mal die überproportionalen Verluste Wirecards und Evotecs an und fragen: Einsteigen?

HIER: Dermapharm ist ein interessanter Perspektivwert. Was wird daraus werden? ANALYSE - JETZT KLAR UND DEUTLICH.

Am Dienstag startet der DAX bei 13.039,61 Punkten leicht erholt. Aber die Unsicherheit bleibt - insbesondere ob und wenn was der amerikanische Präsident in London auf der NATO-Tagung wieder von sich gibt. Unternehmensnachrichten gab es wenige: Telefonica wurde für die Netzqualität ausgezeichnet, Wirecard meldet den neuen Paymentpartner respektive Kunden Playmobil, RIB Software sichert sich den zweiten Phase II-Auftrag in einer Woche - perfekt. Und Evotec meldet sich wieder mal operativ zu Wort: Die Zusammenarbeit mit Celmatix wird gefestigt durch eine Beteiligung Evotecs an der aktuellen Finanzierungsrunde. Die Cloud ist das Ziel, dafür braucht Cancom Geld, das Geld soll im Rahmen einer Kapitalerhöhung ohne Bezugsrecht für die Altaktionäre auf schnellstem Wege durchgezogen werden. Der DAX machte seinen letzten Handel bei 12.989,29 Punkten - Unsicherheit allenthalben, Trump-Angst könnte amn auch sagen.

Seite 1 von 3
Wirecard Aktie jetzt für 4€ handeln - auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen
Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
BörseHandelDAXGeldUnsicherheit


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel