DAX-0,38 % EUR/USD-0,09 % Gold-0,22 % Öl (Brent)-0,43 %

Über den Tälerrand zellamseeXpress am 7. Dezember 2019 feierlich eröffnet - /

Nachrichtenagentur: news aktuell
08.12.2019, 17:00  |  185   |   |   
Zell am See-Kaprun (ots) - Die untere Sektion I des zellamseeXpress verbindet
nun erstmals die Schmittenhöhe mit dem Glemmtal und damit dem Skicircus Saalbach
Hinterglemm Leogang Fieberbrunn

Über den Tälerrand: Im Beisein zahlreicher prominenter Ehrengäste ging am
gestrigen Samstagvormittag, 7. Dezember 2019, die Sektion I des zellamseeXpress
erstmals in Betrieb. Die neue Zubringerbahn mit dem Skizentrum in Viehhofen
schafft die direkte Verbindung vom Glemmtal und somit vom Skicircus Saalbach
Hinterglemm Leogang Fieberbrunn ins Panorama- und Familienskigebiet
Schmittenhöhe. Gefeiert wurde der Beginn dieser neuen Ära mit einem feierlichen
Festakt bei der Talstation des zellamseeXpress und einem Konzert von
Austro-Pop-Legende Rainhard Fendrich und der dänischen Singer-Songwriterin Aura
Dione am Abend an der Bergstation areitXpress.

Festakt und Festivalstimmung

Den Auftakt der Feierlichkeiten bildete am Samstag, 7. Dezember, der offizielle
Teil der Eröffnung in Viehhofen. 250 geladene Gäste aus Politik, Wirtschaft,
Seilbahnbranche und Tourismus wohnten der Segnung der neuen Bahn und dem
feierlichen Bandschnitt bei. Im Anschluss genossen alle Gäste die ersten
Auffahrten mit dem zellamseeXpress zum Sektempfang an der Bergstation.

Einheimische und Gäste konnten am 7. Dezember 2019 bereits ab der Mittagszeit
die Vorzüge der neuen Bahn erleben. Die Schmittenhöhebahn AG lud Wintersportfans
zu Gratisfahrten ein und wartete in der Talstation mit österreichischen
Spezialitäten für alle Gäste auf.

Den Höhepunkt des "Winterstart am Berg"-Wochenendes lieferten am Abend
Austro-Pop-Legende Rainhard Fendrich und Singer-Songwriterin Aura Dione mit
fulminanten Live-Auftritten auf 1.400m Seehöhe. Zum Auftakt des
Open-Air-Konzerts an der Bergstation areitXpress performte die dänische
Pop-Folk-Sängerin rund eine Stunde vor über 2.000 begeisterten Fans. Dabei
heizte die Ausnahmekünstlerin den Fans mit ihren Welthits "I Will Love You
Monday", "Geronimo", "Friends" und ihrem neuesten Song "Shania Twain" auf der
Open-Air Bühne am Berg ordentlich ein.

Im Anschluss begeisterte Rainhard Fendrich bei einem fast zweistündigen
Best-of-Konzert vor atemberaubender Kulisse mit Kult-Hits wie "Schickeria",
"Macho, Macho", "Weus'd a Herz hast wia a Bergwerk" und der inoffiziellen Hymne
Österreichs "I Am from Austria" die Fans. Zudem stellte er dem Publikum erstmals
live die ersten Titel aus seinem brandneuen Album "Starkregen" vor.

Neue Verbindung ins Panorama- & Familienskigebiet Schmittenhöhe
Seite 1 von 2


Diesen Artikel teilen
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
PolitikPreiseAudiÖsterreichTourismus


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Aus der Community
LUS Wikifolio-Index Performance von Kryptowährungen Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel