DAX+0,02 % EUR/USD+0,04 % Gold+0,02 % Öl (Brent)-0,60 %

Aurelius Kairos macht den Weg frei

Nachrichtenquelle: Nebenwerte Magazin
09.12.2019, 07:19  |  755   |   |   
Freiverkehr | Aurelius: Kairos macht den Weg frei

Die AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA (ISIN: DE000A0JK2A8) ist eines der Unternehmen, die seit Jahren mit Leerverkäufern unfreiwillig zu tun haben.

Aber jetzt gibt es hier eine positive Entwicklung. Es ist sowieso "ruhiger" geworden um Aurelius, die Kritik an der Bilanzierungspraxis ist verstummt, weil spätere Verkäufe die Bilanzansätze mehr als bestätigt haben.. Und seit Anfang Oktober ist Kairos Partners SGR S.p.a.  kontinuierlich auf dem Rückzug, während man am 1.10.2019 noch rekordverdächtige 3,49 % derAurelius Aktien leerverkauft hatte, senkte man diese Position in kleinen Schritten zwar, aber immerhin kontinuierlich auf jetzt (05.12.2019 letzte gemeldete Reduktion) 2,59 %. Daneben verharrt "nur" noch BNP mit einer Position von 0,67 % seit Mai 2018 (!) auf der Seite der meldepflichtigen Shorts, d.h. mindestens 0,50 % des Aktienkapitals. Selbst wenn die Bilanzierungspraxis von Aurelius bei den Beteiligungen offensiver ist als bei anderen Beteiligungsgesellschaften, ist die Aktie beim derzeitigen Kursniveau möglicherweise einen zweiten Blick wert.

Aggressivere Verbuchung von Beteiligungen?

Bei börsennotierten Beteiligungen ist es einfach: Börsenkurs zum Stichtag oder Tiefstkurs im Zeitraum mal Aktien gleich Wert der Beteiligung. Klappt bei HanseYachts, die einzige börsennotierte Beteiligung der Aurelius oder bei STS bei der Mutares, aber alle anderen Beteiligungen haben die Problematik der Bewertung. Kaufpreis ist eine konservative Lösung, die aber beim Modell Aurelius zu kurz greift., da man ja gerade problematische Firmen sucht und übernimmt. Hier wurde Aurelius früher öfter kritisiert: Bei Veräußerungen von Beteiligungen sind die "Gewinne" nicht so beeindruckend, wie sie sein könnten, wenn nicht bereits im Vorfeld Bewertungen erfolgen würden, die die Fortschritte der Aurelius im Sanierungsprozess widerspiegeln - zumindest teilweise. Aus dem Neun-Monats-Bericht:"Die Erträge aus der Auflösung negativer Unterschiedsbeträge aus der Kapitalkonsolidierung ("bargain purchase") erreichten 15,4 Mio. EUR (Q1-Q3 2018: 12,8 Mio. EUR)." Aber es sind immer noch beeindruckende Gewinne aus den Exits, die aufgrund der Aurelius-Dividenden-Politik zu jährlichen Aufschlägen auf die "fast schon Normdividende" von 1,50 EUR verwendet werden. So gab es in den letzten Jahren immer wieder eine sehr hohe Dividendenrendite. So wohl auch für das Jahr 2019 zu erwarten.

Seite 1 von 3
AURELIUS Equity Opportunities Aktie jetzt für 4€ handeln - auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
ImmobilienAktienDividendeHandelEUR


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Aus der Community
LUS Wikifolio-Index Performance von Kryptowährungen Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel