DAX-0,67 % EUR/USD-0,07 % Gold-0,10 % Öl (Brent)-2,90 %

AKTIE IM FOKUS Wirecard fallen auf Tradegate - weiterer kritischer 'FT'-Bericht

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
09.12.2019, 08:55  |  3162   |   |   

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Erneute Vorwürfe der "Financial Times" haben die Aktien von Wirecard am Montagmorgen belastet. Sie fielen auf der Handelsplattform Tradegate im Vergleich zum letzten Xetra-Schluss um rund zwei Prozent auf 113 Euro. In dem zum Wochenstart veröffentlichten Artikel äußerte sich die "FT" kritisch zur Berechnung des Bestandes liquider Mittel des Bezahldienstleisters im Jahr 2017.

Die Aktie steht seit Monaten vor allem seitens der "FT" wegen Vorwürfen mit Blick auf Bilanzierungspraktiken unter Druck. Erst im Herbst hatten neuerliche Vorwürfen in der britischen Wirtschaftszeitung zu angeblichen Scheinbuchungen bei Töchtern in Dubai und Irland dazu geführt, dass Wirecard eine Sonderprüfung der Bilanzen einleitete. Neben dem regulären Wirtschaftsprüfer EY durchleuchten nun auch die Spezialisten von KPMG die Bücher des Unternehmens. Zuletzt hatte Wirecard die Vorwürfe regelmäßig zurückgewiesen./mis/jha/

-----------------------
dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX
-----------------------

Wirecard

Wirecard Aktie jetzt für 4€ handeln - auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen

Diskussion: Wirecard : Jetzt weiß man endlich den Grund, warum die Aktie seit 17.Oktober nicht mehr steigt (Ries

Diskussion: Schlechte Neuigkeiten für Wirecard – Kontinuierliches Schwächeln bereitet Sorgen
Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
AktienHandelBrokerBilanzenIrland


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Aus der Community
LUS Wikifolio-Index Performance von Kryptowährungen Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel