DAX+0,72 % EUR/USD-0,47 % Gold+0,30 % Öl (Brent)+0,36 %

GA-ASI startet Demonstrationsflüge in Griechenland

Nachrichtenquelle: Business Wire (dt.)
10.12.2019, 20:57  |  239   |   |   

Heute startet General Atomics Aeronautical Systems, Inc. (GA-ASI) eine Serie von Demonstrationsflügen ihres unbemannten Luftfahrzeugs MQ-9 Guardian (Remotely Piloted Aircraft – RPA). Die Flüge, von der Luftwaffenbasis der griechischen Luftstreitkräfte in Larissa (Griechenland) starten, führen die Fähigkeiten des MQ-9 in der Seeraumüberwachung sowie des von GA-ASI entwickelten Detect and Avoid-(DAA)-Systems vor.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20191210005985/de/

GA-ASI's MQ-9 Guardian RPA at the Larissa Air Base in Greece ready to demonstrate maritime surveillance and Detect and Avoid (DAA) capabilities. (Photo: Business Wire)

GA-ASI's MQ-9 Guardian RPA at the Larissa Air Base in Greece ready to demonstrate maritime surveillance and Detect and Avoid (DAA) capabilities. (Photo: Business Wire)

„Wir sind den griechischen Luftstreitkräfte für die Unterstützung bei unseren Kundenvorführungen sehr dankbar“, sagte Linden Blue, CEO von GA-ASI. „Für unsere europäischen Kunden zeigt GA-ASI vor allem die Fähigkeiten unseres unbemannten Luftfahrzeugs in der Seeraumüberwachung und der Integration des zivil genutzten Luftraums. Unser RPA mit langer Flugdauer (25-40 Stunden pro Flugeinsatz, je nach Konfiguration) wird vor Ort sein und dabei sowohl die Wichtigkeit der Seefernaufklärung verdeutlichen als auch unser DAA-Avionik-System zeigen, das unser Ziel unterstützt, RPAs auch im zivilen Luftverkehr einzusetzen.“

Die Flugserie findet vor Vertretern europäischer Staaten statt.

„Die griechischen Luftstreitkräfte sehen den Ergebnissen dieser Vorführung mit großen Erwartungen entgegen. Über die Verteidigungsfähigkeiten hinaus eignen sich diese Luftfahrzeuge auch für die Seefernaufklärung und AWZ-Überwachung, Grenzüberwachung, Unterstützung bei Such- und Rettungsaktionen und Überwachung von Löscheinsätzen bei Waldbränden“, sagte ein Vertreter Luftstreitkräfte.

Das DAA-System von GA-ASI besteht aus einem Luft-zu-Luft-Radar, in den ein Kollisionswarnsystem (Traffic Alert and Collision Avoidance System, TCAS II) und ADS-B (Automatic Dependent Surveillance-Broadcast) integriert wurde. Das Verkehrsüberwachungs- und Kollisionsvermeidungsradar bietet wichtige Sicherheitsfunktionen für den Flug eines unbemannten Luftfahrzeugs in überwachtem Luftraum.

Das MQ-9 wird ferner einen Multimodus-Suchradar für die Meeresoberfläche mit Inverse Synthetic Aperture Radar-Modus (ISAR, inverse synthetische Apertur), einen Automatic Identification System-Receiver (AIS, Automatisches Identifikationssystem) und einen High-Definition/Full-Motion Video-Sensor demonstrieren, der mit optischen und Infrarotkameras ausgestattet ist. Mit dieser Sensorsuite ist die Echtzeiterkennung und -identifizierung von Überwasserschiffen über Tausende von Quadratseemeilen möglich. Der gezeigte Raytheon SeaVue-Radar für die Oberflächensuche ermöglicht die kontinuierliche Verfolgung von Zielen auf dem Meer und die Verknüpfung von AIS-Transmittern mit Radaraufzeichnung.

Seite 1 von 3


Diesen Artikel teilen
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
EuroVerkehrGriechenlandLindeRettungsaktion


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Aus der Community
LUS Wikifolio-Index Performance von Kryptowährungen Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel