DAX+0,24 % EUR/USD-0,25 % Gold+0,13 % Öl (Brent)-0,18 %

Bundesregierung Arbeitgeberpräsident bezeichnet Lieferkettengesetz als "großen Unfug"

Nachrichtenagentur: Redaktion dts
11.12.2019, 08:35  |  502   |   |   
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Der Präsident der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA), Ingo Kramer, hat die Pläne in Teilen der Bundesregierung für ein Lieferkettengesetz zur besseren Einhaltung der Menschenrechte als "großen Unfug" bezeichnet. "Mit so einem Gesetz für alle Unternehmen stehe ich ja schon mit beiden Beinen im Gefängnis. Dieser Unfug ist so groß, dass er so nicht kommen wird", sagte Kramer der "Rheinischen Post".

Es sei doch "keine Frage, dass die deutsche Wirtschaft sich zu ihrer menschenrechtlichen Verantwortung" bekenne. "Doch der Plan eines Lieferkettengesetzes für alle Unternehmen ist schlicht nicht praktikabel", so der Arbeitgeberpräsident weiter. Wer im Ausland ein Tochterunternehmen habe, könne dort dafür sorgen, dass die Menschenrechte eingehalten würden. "Wenn ich aber Lieferungen beziehe, die ihren Ursprung im Ausland haben, wo ich selbst nicht tätig bin, kann ich gar nicht immer detailliert wissen, unter welchen Bedingungen die einzelnen Bestandteile hergestellt wurden", sagte Kramer der "Rheinischen Post". Mehrere Bundesminister wollen deutsche Unternehmen gesetzlich zwingen, beim Einkauf ihrer Produkte im Ausland auf die Einhaltung von Menschenrechten zu achten.

Diesen Artikel teilen
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
BundesregierungBerlin


2 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Wann werden wir endlich von dieser Regierung befreit ? Und auch von den unfähigen „Volksvertretern“ jetzt 709 an der Zahl, bald über 800 ! Wer viel im Ausland herumkommt spürt mehr und mehr, dass die Menschen dort nur noch mitleidig über Deutschland lachen. Eine traurige Erkenntnis. Das ist dasErgebnis von mehr als 14 Jahren Merkel !
Hmm,naja,das wird Deine "Kumpel" kaum davon abhalten,den Schwachsinn trotzdem erstmal zu realisieren,denk an die "Rentner-Schändung",die dann von der Rentner-Besteuerung gefolgt wurde,die nehmen nicht einfach nur die Kasse,und rennen damit weg,die verwüsten ein gesundes Land so,wie Merkel es will,nämlich "nachhaltig",und alle fragen sich,sind die einfach nur zu fett,zum wegrennen?^^
Sei besser lieb zu ihnen,vielleicht wirste dann auch gerettet,wie zb der Lungenkrebs,die Pest,oder die Cholera,die wurden auf einer geheimen Liste alle samt als "Systemrelevant"eingestuft!^^

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel