DAX+0,04 % EUR/USD0,00 % Gold-0,09 % Öl (Brent)-0,69 %

Euromicron: Katastrophe mit Ansage

Gastautor: Holger Steffen
12.12.2019, 07:50  |  2442   |   |   

Der IT-Spezialist Euromicron ist überschuldet. Bereits zur Vorlage der 9-Monatszahlen hatte das Unternehmen Zahlen präsentiert, die problematisch waren.

So betrug die EBITDA-Marge nur magere 0,9%. Das war zwar etwas mehr als im Vorjahr, aber zeigte erneut den nur engen Spielraum. Dieser wurde zusätzlich durch die Schulden- und Liquiditätssituation eingeengt. Denn per Ende September beliefen sich die Schulden auf 104 Mio. Euro, die außerdem von der Erfüllung verschiedener Ertragsziele abhingen.

Nun der große Knall. Denn nachdem Gespräche über eine weitere Finanzspritze oder einen Überbrückungskredit gescheitert waren, beantragte Euromicron gestern ein Schutzschirmverfahren nach Insolvenzrecht. Damit hat das Unternehmen nun drei Monate Zeit, Ordnung in seine Bilanz zu bringen. Und man sieht schon, wohin die Reise geht.

Denn ein Investor soll Interesse haben, die sechs operativen Einheiten der Firma zu übernehmen. Das dürfte unter Umständen einen Teil der Schulden tilgen, doch eins ist schon jetzt klar: Die Aktionäre von Euromicron erleiden einen Totalverlust. Die Aktie rauschte entsprechend gestern um mehr als 90% in die Tiefe.

euromicron Aktie jetzt für 4€ handeln - auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

Diskussion: EUROMICRON AG ( 566 000 ) - der Lichtwellenleiter - / Gla
Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
EuroSchuldenInsolvenz


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Aus der Community
LUS Wikifolio-Index Performance von Kryptowährungen Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni