DAX+1,07 % EUR/USD-0,09 % Gold-0,11 % Öl (Brent)+1,87 %

Volkswagen Long 27 Prozent Chance

11.12.2019, 21:45  |  155   |   |   

Der weltweite Autoabsatz ist im Zeitraum von Januar bis Oktober 2019 gesunken und die Gewinne sind eingebrochen, doch Volkswagen kann sich laut einer Untersuchung von EY dem Trend wiedersetzen. Zwar gingen die Verkäufe bei VW um zwei Prozent auf 7,8 Millionen Einheiten zurück, der Gewinn konnte jedoch im Betrachtungszeitraum um 25% gesteigert werden. Unter anderem dafür verantwortlich ist der Trend hin zum SUV. Doch auch der Dieselskandal ist weltweit betrachtet noch nicht abgeschlossen. Aktuell ist eine Klage Kanadas anhängig, in der VW vorgeworfen wird, kanadische Abgasvorschriften zwischen Januar 2008 und Dezember 2015 missachtet zu haben. Betroffen wären 128.000 Fahrzeuge. Weitere Details ergeben sich im Zuge einer Anhörung vor Gericht am 13. Dezember. In mehr als 50 Ländern stehen Kompromisse jedoch noch aus, darunter in Europa, Südamerika und Asien.
Das durchschnittliche KGV um den Wert 7,5 erscheint trotz geplanter Gewinnsteigerungen günstig. Die Marktteilnehmer haben einiges an zu erwartenden Verlusten punkto Dieselskandal und Handelskrieg bereits eingepreist.

Zum Chart

Volkswagen Vz mit festem Hebel folgen [Werbung]
Ich erwarte, dass der Volkswagen Vz steigt...
Ich erwarte, dass der Volkswagen Vz fällt...

Verantwortlich für diese Werbung ist die Deutsche Bank AG. Die Wertpapierprospekte und Basisinformationsblätter zu diesen Produkten erhalten Sie über www.xmarkets.db.com. Disclaimer

Seit dem Bekanntwerden des Dieselskandals in den USA Ende 2015 und dem daraus folgenden Kurseinbruch bis auf 95 Euro beschreibt der Kurs wieder einen leichten Aufwärtstrend. Dieser muss jedoch als „choppy“ charakterisiert werden. Aus diesem Trend ist der Kurs ab dem 7. Oktober bis zum 7. November in Form einer überdurchschnittlichen Aufwärtssequenz ausgebrochen. Die übliche Konsolidierung nach so einer Sequenz ist sehr moderat ausgefallen, was für die derzeitige Stärke des Papiers spricht. Weiters besteht bei 173 Euro eine solide Unterstützung. Auf dem Weg zum Widerstand bei 190 Euro muss noch das Level bei 182 Euro erfolgreich durchbrochen werden. Um von dieser Lage zu profitieren, bietet sich ein Mini-Future an.

Volkswagen (Tageschart in Euro)

Tendenz:

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 182,00 // 190,00 Euro
Unterstützungen: 173,00 // 160,42 Euro
Diesen Artikel teilen
Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
EuroKonsolidierungUBSDieselVolkswagen


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Nachrichten zu den Werten

ZeitTitel
02.01.20