DAX+0,11 % EUR/USD-0,47 % Gold+0,02 % Öl (Brent)0,00 %
ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Moderate Gewinne - Nach Fed ist vor der EZB
Foto: Boris Roessler - dpa

ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung Moderate Gewinne - Nach Fed ist vor der EZB

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
12.12.2019, 10:05  |  276   |   |   

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Dax-Anleger haben sich am Donnerstag vor den mit Spannung erwarteten geldpolitischen Aussagen der EZB weiter vorgewagt. Der Leitindex gewann zuletzt 0,21 Prozent auf 13 173,99 Punkte. Von seinem Zwischentief am Dienstag bei 12 887 Punkten hat er sich inzwischen wieder deutlich abgesetzt.

Die US-Notenbank Fed hatte am Vorabend wie von Ökonomen erwartet den Leitzins nicht angetastet und eine anhaltende Zinspause signalisiert. Die Wall Street hatte dies gestützt.

DAX mit festem Hebel folgen [Werbung]
Ich erwarte, dass der DAX steigt...
Ich erwarte, dass der DAX fällt...

Verantwortlich für diese Werbung ist die Deutsche Bank AG. Die Wertpapierprospekte und Basisinformationsblätter zu diesen Produkten erhalten Sie über www.xmarkets.db.com. Disclaimer

Der MDax der mittelgroßen deutschen Börsenwerte rückte am Donnerstag um 0,41 Prozent auf 27 462,54 Punkte vor. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 gewann 0,22 Prozent.

Nun blicken die Anleger nach Frankfurt, wo am Nachmittag die Währungswächter der Eurozone ihre erste Zinssitzung unter der neuen EZB-Chefin Christine Lagarde abhalten. Es werden weder beim Leitzins noch bei den anderen geldpolitischen Instrumenten Änderungen erwartet, nachdem sich die wirtschaftliche Lage zuletzt stabilisiert und im Rahmen der EZB-Erwartungen entwickelt hatte.

Nach der EZB-Sitzung am Nachmittag schwenken die Blicke dann über den Ärmelkanal nach Großbritannien, wo mit der Parlamentswahl das zweite große Ereignis stattfindet. Neue Umfragen durch das Forschungsinstitut YouGov deuten auf einen geschmolzenen Vorsprung der konservativen Partei von Premier Boris Johnson hin. Um sein Brexit-Abkommen durch das Parlament zu bringen, braucht er aber eine stabile Mehrheit. Das Ergebnis wird offiziell erst am Freitag erwartet.

Infineon gewannen an der Dax-Spitze mehr als 2 Prozent und folgten damit starken Branchenwerten aus den USA und Asien. Zudem spielt die Charttechnik den Aktien des deutschen Chipkonzerns in die Karten. Schlusslicht im Dax mit minus 1,3 Prozent waren die Papiere des Triebwerkbauers MTU nach einer Abstufung durch die Commerzbank.

Metro legten nach Zahlen anfangs zu. Analysten lobten die Verbesserungen im Russlandgeschäft. Dann drehten die Papiere des Handelskonzerns aber deutlich ins Minus und verloren am MDax-Ende 3,5 Prozent. Die Aktie testet nun ihre Tiefs aus der ersten Augusthälfte. Nach frischen Kaufempfehlungen der HSBC gewannen hingegen die Papiere des Anlagenbauers Dürr und des Medienkonzerns RTL 5,6 beziehungsweise 2,5 Prozent.

Zahlen gab es zudem vom Ingenieurdienstleister Bertrandt , dessen Aktien um 0,4 Prozent nachgaben. Der Gewinn war wegen der Probleme bei den Autoherstellern und Zulieferern etwas stärker als erwartet gesunken./ajx/jha/

Seite 1 von 2


Diesen Artikel teilen

Diskussion: Tages-Trading-Chancen am Donnerstag den 12.12.2019
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
EuroAktienEZBEurozoneLeitzins


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Aus der Community
LUS Wikifolio-Index Performance von Kryptowährungen Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel