DAX-0,50 % EUR/USD-0,39 % Gold+0,29 % Öl (Brent)-0,79 %

American Airlines streicht 737-Max-Flüge bis in den April

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
12.12.2019, 23:00  |  132   |   |   

FORT WORTH (dpa-AFX) - Angesichts der ungewissen Wiederzulassung von Boeings 737 Max streicht die US-Fluggesellschaft American Airlines den Krisenjet noch länger aus ihrer Planung. Das Unternehmen teilte am Donnerstag mit, den Problemflieger voraussichtlich bis zum 7. April nicht mehr einzusetzen. Damit würde die Zwangspause des seit Mitte März wegen zwei Abstürzen, bei denen insgesamt 346 Menschen starben, mit Startverboten belegten Jets über ein Jahr andauern.

American Airlines und andere Fluggesellschaften mussten wegen des Ausfalls bereits zahlreiche Flüge streichen. Auf eine rasche Wiederzulassung der 737 Max deutet derzeit wenig hin. Die US-Flugaufsicht FAA warnte Boeing jüngst vor unrealistischen Zeitplänen und machte deutlich, sich bei dem andauernden Zertifizierungsverfahren nicht unter Druck setzen zu lassen. Boeing hatte eigentlich auf eine Genehmigung noch vor Jahresende gehofft./hbr/DP/fba

Seite 1 von 2
Boeing Aktie jetzt für 4€ handeln - auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen

Diskussion: CREDIT SUISSE belässt BOEING CO auf 'Outperform'
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
KrisenFluggesellschaftAmerican Airlines


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Aus der Community
LUS Wikifolio-Index Performance von Kryptowährungen Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel