DAX+1,41 % EUR/USD-0,28 % Gold+0,57 % Öl (Brent)0,00 %

DAX – Blue Chips machen einen Satz nach oben

Anzeige
Nachrichtenquelle: SOCIETE GENERALE
13.12.2019, 08:22  |  316   |   

DAX – Blue Chips machen einen Satz nach oben

Schau mal einer an, der DAX kann doch noch aufwärts! Denn die Blue Chips nahmen am gestrigen Donnerstag Anlauf und sprangen endlich über den hartnäckigen Bremsbereich zwischen 13.170 und 13.204 Punkten, an dem sich die Notierungen zuletzt immer wieder die Zähne ausgebissen hatten. Im Top ging es sogar bis auf 13.288 Zähler hinauf, damit war das nächste Kursziel, die 13.300er-Schwelle, schon mit bloßem Auge zu erkennen. Mit diesem Signal der Bullen hat sich die Ausgangslage jetzt deutlich verbessert. Konkret:

Können die Kurse den Schwung von gestern mit in die heutige Sitzung nehmen (wonach es nach der GB-Wahl vorbörslich mit Notierungen im Bereich von 13.400 Punkten klar aussieht), stünde in der regulären Sitzung der Re-Break bei 13.300 ganz oben auf der To-do-Liste. Sobald die Notierungen oberhalb dieser Hürde aus dem Handel gehen, wäre zunächst Platz bis ans amtierende Jahreshoch bei 13.374 Punkten. Gelingt auch dort der Ausbruch, sollte es zügig – über die 13.500er-Marke hinweg – bis ans 2018er-Allzeithoch bei 13.597 Zählern gehen. Der Sprung auf eine neue Rekordmarke wäre dann, im wahrsten Sinn des Wortes, der Höhepunkt eines starken Börsenjahres!

Dabei haben die vergangenen Sitzungen allerdings gezeigt, dass mit der Unterseite jederzeit zu rechnen ist. Dies gilt insbesondere dann, wenn sich der gestrige Kurssprung als klassischer Fehlausbruch bzw. als Bullenfalle entpuppt und die Blue Chips wieder unter 13.170 Punkte abrutschen. Ist das der Fall, sollte der nächste Test der runden 13.000er-Barriere einkalkuliert werden. Nachdem die jedoch in dieser Woche bereits unterboten wurde, empfiehlt es sich, auch auf die darunter verlaufenden Unterstützungen (12.927/12.900 und 12.887 bzw. 12.815/12.800) zu achten!

Kennzahlen zum Basiswert

Schlusskurs

13.221,64 Pkt.

+ / –

74,90 Pkt. / 0,57%

Hoch / Tief

13.287,81 Pkt. / 13.105,07 Pkt.

Performance

251 Tage:
20,97%
21 Tage:
-0,06%
5 Tage:
1,28%

52-Wochen-Hoch

Kurs:
13.374,27 Pkt.
Datum:
19.11.2019
Performance:
-1,14%

52-Wochen-Tief

Kurs:
10.279,20 Pkt.
Datum:
27.12.2018
Performance:
28,63%

Statistik

Dezember :
2,38%
Trefferquote:
74,19%

Trend

GD200:
12.263,63 Pkt.
Richtung:
Wechsel am:
27.08.2019
Performance:
12,72%
WKN
Basiswert
Stopp-Loss Barriere
Hebel
Bezugsverhältnis
Laufzeit
Geld- / Briefkurs
MINI FUTURE LONG
SR49KM
DAX
12.007,29
9,7157
0,01
endlos
13,61 € / 13,62 €
MINI FUTURE SHORT
SC10XC
DAX
14.583,93
8,6091
0,01
endlos
15,36 € / 15,37 €

Deutsche Bank – Neuer Schwung?

Der erste EZB-Leitzinsentscheid unter der neuen Präsidentin Christine Lagarde erwies sich als Impulsgeber für den Bankensektor. Denn die Notenbank beließ den Leitzins zwar unverändert auf dem bisherigen Rekordtief bei null Prozent. Doch Lagarde machte den Banken (und den Sparern) zumindest etwas Hoffnung, dass die geldpolitische Strategie der vergangenen Jahre wenigstens überprüft wird. Für die Aktie der Deutschen Bank ging es daraufhin steil nach oben, im Top kratzten die Kurse bereits an der wichtigen 6,80er-Hürde. Die konnte per Schlusskurs zwar noch nicht überboten werden, das Tageshoch bei 6,83 Euro zeigt aber, dass noch Potenzial nach oben besteht. Voraussetzung dafür ist jedoch, dass der Kursschub nicht sofort wieder in sich zusammenfällt, sondern dass die Notierungen jetzt auch den GD200 (6,92 Euro) und die 7er-Barriere überwinden. In der Gegenrichtung stützen die Haltelinien bei 6,30/6,20 Euro sowie die runde 6er-Marke.

Schlusskurs

6,78 €

+ / –

0,22 € / 3,38%

WKN
Basiswert
Stopp-Loss Barriere
Hebel
Bezugsverhältnis
Laufzeit
Geld- / Briefkurs
ENDLOS TURBO LONG
ST7WKY
Deutsche Bank AG
5,5767
5,4336
1,00
endlos
1,22 € / 1,25 €
MINI FUTURE SHORT
SR0AF9
Deutsche Bank AG
7,74
4,9577
1,00
endlos
1,34 € / 1,37 €

Wirecard – Zurück im Spiel?

Auch für Wirecard ging es gestern – zum ersten Mal in der laufenden Handelswoche und nach sechs Verlusttagen in Folge – wieder nach oben! Waren die Papiere im Tief noch bis auf 102,45 Euro und damit gefährlich nahe an die 100er-Barriere herangerutscht, schob die Intraday-Umkehr die Aktie wenigstens zurück über die 105er-Marke. Die nächsten Schritte sind damit klar vorgegeben: Für eine Stabilisierung sollte es zumindest über 110, besser noch 115 Euro gehen. Von Entspannung könnte dann bei Notierungen oberhalb von 120 Euro gesprochen werden, wobei da auf das Dezember- sowie das Novemberhoch bei 121,55 bzw. 123,44 Euro geachtet werden sollte. Noch ist das inverse Flaggenmuster allerdings nicht vom Tisch; schalten die Kurse daher erneut in den Rückwärtsgang, dürfte ein Test der 100er-Schwelle unvermeidlich werden. Geht der schief, droht die Ausweitung der Verkäufe bis ans Märztief bei 93,12 Euro bzw. bis ans Jahrestief bei 86 Euro!

Schlusskurs

105,60 €

+ / –

1,65 € / 1,59%

WKN
Basiswert
Stopp-Loss Barriere
Hebel
Bezugsverhältnis
Laufzeit
Geld- / Briefkurs
ENDLOS TURBO LONG
ST9310
Wirecard AG
85,8799
4,9419
0,10
endlos
2,09 € / 2,16 €
ENDLOS TURBO SHORT
SR5CQS
Wirecard AG
125,9019
5,113
0,10
endlos
2,01 € / 2,08 €

MTU Aero Engines – Gegen den Trend!

Aus der Reihe tanzte gestern MTU Aero Engines. Nach einem guten Lauf (im Jahr 2019 ging es für die Papiere bereits 67% nach oben) und drei neuen Allzeithochs im Dezember sorgten Gewinnmitnahmen am Donnerstag für das vorläufige Rallye-Ende. Dabei gilt es nun allerdings, genau hinzuschauen, denn der Handelstag wurde mit 253 Euro (-3,3%) exakt an der unteren Begrenzung der Kurslücke vom 5. Dezember beendet. Federn die Notierungen nach dem Gap-Close also direkt wieder nach oben ab, wären die schwächeren Kurse lediglich als „normales“ Pullback zu werten. Strenggenommen würde sogar eine Ausweitung des Rücksetzers bis 250 Euro ins Szenario eines trendbestätigenden Rücksetzers passen. Unter 235 Euro sollte es jetzt jedoch nicht mehr gehen, denn dann droht aus charttechnischer Sicht eine größere Korrektur, die sich spielend bis zur 200-Tage-Linie erstrecken könnte, die momentan bei 222 Euro verläuft.

Schlusskurs

253,00 €

+ / –

-8,60 € / -3,29%

WKN
Basiswert
Stopp-Loss Barriere
Hebel
Bezugsverhältnis
Laufzeit
Geld- / Briefkurs
MINI FUTURE LONG
SR4UX9
MTU Aero Engines
214,84
4,9793
0,10
endlos
4,99 € / 5,09 €
MINI FUTURE SHORT
SR5HPX
MTU Aero Engines
286,85
4,8458
0,10
endlos
5,12 € / 5,22 €

Interessenkonflikt: Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes. Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Die Trading Idee des Tages wird von prime-quants.de vorgestellt.
13.12.2019
Kontakt
Société Générale
Neue Mainzer Straße 46-50
DE-60311 Frankfurt
 
www.sg-zertifikate.de
info@sg-zertifikate.de
— 0800 / 818 30 50

Wichtige rechtliche Hinweise.

WERBEMITTEILUNG:

Dieser Newsletter von Société Générale S.A. Zweigniederlassung Frankfurt am Main ist eine Produktinformation und Werbe- bzw. Marketingmitteilung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und der EU-Prospektverordnung. Sie dient ausschließlich Informationszwecken und stellt weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten dar. Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter www.sg-zertifikate.de zur Verfügung. Er stellt weder ein Angebot noch eine Beratung, Empfehlung oder Aufforderung zum Kauf, Verkauf oder Halten irgendeiner Finanzanlage dar. Ferner handelt es sich nicht um eine Aufforderung, ein solches Angebot zu stellen. Insbesondere stellt dieser Newsletter keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung dar. Es werden die persönlichen Verhältnisse des jeweiligen Anlegers nicht berücksichtigt.

Es handelt sich um eine Werbe- bzw. Marketingmitteilung, die weder den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit bzw. der Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen noch dem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen unterliegt. Der Erwerb von hierin beschriebenen Finanzinstrumenten bzw. Wertpapieren erfolgt ausschließlich auf Basis der im jeweiligen Prospekt nebst etwaigen Nachträgen und den endgültigen Angebotsbedingungen enthaltenen Informationen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Diese Dokumente können in elektronischer Form unter www.sg-zertifikate.de. unter Eingabe der jeweiligen Wertpapierkennnummer (WKN oder ISIN) des Produkts bzw. der jeweilige Basisprospekt unter https://www.sg-zertifikate.de/ueberuns#dokumente abgerufen werden. Ebenso erhalten Sie diese Dokumente in deutscher oder englischer Sprache in elektronischer Form per Mail von info@sg-zeritifikate.de bzw. in Papierform kostenfrei in Deutschland von Société Générale S.A. Zweigniederlassung Frankfurt am Main, Neue Mainzer Straße 46-50, 60311 Frankfurt am Main.

Diese Werbe- bzw. Marketingmitteilung ersetzt keine persönliche Beratung. Société Générale S.A. rät dringend, vor jeder Anlageentscheidung eine persönliche Beratung in Anspruch zu nehmen. Um potenzielle Risiken und Chancen der Entscheidung, in das Wertpapier zu investieren, vollends zu verstehen wird ausdrücklich empfohlen, den jeweiligen Prospekt nebst etwaigen Nachträgen, die jeweiligen endgültigen Angebotsbedingungen sowie das jeweilige Basisinformationsblatt (KID) gut durchzulesen, bevor Anleger eine Anlageentscheidung treffen. Société Générale S.A (samt Zweigniederlassungen) ist kein Steuerberater und prüft nicht, ob eine Anlageentscheidung für den Kunden steuerlich günstig ist. Die steuerliche Behandlung hängt von den persönlichen Verhältnissen des Kunden ab und kann künftig Änderungen unterworfen sein. Kurse bzw. der Wert eines Finanzinstruments können steigen und fallen.

Basisinformationsblatt: Für die hierin beschriebenen Wertpapiere steht ein Basisinformationsblatt (KID) zur Verfügung. Dieses erhalten Sie in deutscher oder englischer Sprache kostenfrei in Deutschland von Société Générale Effekten GmbH Frankfurt am Main, Neue Mainzer Straße 46-50, 60311 Frankfurt am Main sowie unter https://www.sg-zertifikate.de unter Eingabe der Wertpapierkennnummer (WKN oder ISIN) des Wertpapiers.

Warnhinweis: Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte zu den beworbenen Wertpapieren/Basiswerten bzw. Produkten, die auf diesen Wertpapieren/Basiswerten basieren: Als Universalbank kann Société Générale S.A ein mit ihr verbundenes Unternehmen oder eine andere Gesellschaft der Société Générale Gruppe mit Emittenten von in dem Newsletter genannten Wertpapieren/Basiswerten in einer umfassenden Geschäftsbeziehung stehen (zum Beispiel Dienstleistungen im Investmentbanking oder Kreditgeschäfte). Sie kann hierbei in Besitz von Erkenntnissen oder Informationen gelangen, die in dieser Werbe- bzw. Marketingmitteilung nicht berücksichtigt sind. Société Générale S.A., ein mit ihr verbundenes Unternehmen oder eine andere Gesellschaft der Société Générale Gruppe oder auch Kunden von Société Générale S.A. können auf eigene Rechnung Geschäfte in oder mit Bezug auf die in dieser Werbemitteilung angesprochenen Wertpapiere/Basiswerte getätigt haben oder als Marketmaker für diese agieren. Diese Geschäfte (zum Beispiel das Eingehen eigener Positionen in Form von Hedge-Geschäften) können sich nachteilig auf den Marktpreis, Kurs, Index oder andere Faktoren der jeweiligen genannten Produkte und damit auch auf den Wert der jeweiligen genannten Produkte auswirken. Société Générale S.A. unterhält interne organisatorische, administrative und regulative Vorkehrungen zur Prävention und Behandlung von Interessenkonflikten.

Wichtige Information für US-Personen: Die hierin beschriebenen Produkte und Leistungen sind nicht an US Personen gerichtet. Dieser Newsletter darf nicht in die USA eingeführt oder gesandt oder in den USA oder an US-Personen verteilt werden.

Emittentenrisiko: Die in diesem Newsletter beschriebenen Wertpapiere werden von Société Générale Effekten GmbH Frankfurt am Main emittiert und von der Société Générale S.A. garantiert. Als Inhaberschuldverschreibungen unterliegen die von Société Générale Effekten GmbH Frankfurt am Main emittierten und von der Société Générale S.A. garantierten Wertpapiere keiner Einlagensicherung. Der Anleger trägt daher mit Erwerb des Wertpapiers das Ausfallrisiko der Emittentin sowie der Garantin. Angaben zum maßgeblichen Rating von Société Générale S.A. sind unter www.sg-zertifikate.de erhältlich. Ein Totalverlust des vom Anleger eingesetzten Kapitals ist möglich.

Das vorliegende Dokument wurde von der Société Générale S.A. Zweigniederlassung Frankfurt am Main erstellt, eine Zweigniederlassung der Société Générale S.A. mit Hauptsitz in Paris, Frankreich. Société Générale S.A. Zweigniederlassung Frankfurt am Main, Neue Mainzer Straße 46-50, 60311 Frankfurt am Main wird von der Europäischen Zentralbank (EZB) und der Autorité de Contrôle Prudentiel et de Résolution (ACPR) beaufsichtigt, ist von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) zugelassen und ist Gegenstand beschränkter Regulierung durch die BaFin. Société Générale S.A. ist von der EZB und der ACPR zugelassen und wird von der Autorité des Marchés Financiers in Frankreich beaufsichtigt. Société Générale S.A. ist als Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Frankreich eingetragen. Sitz: 16, boulevard Royal, L-2449 Luxembourg, www.societegenerale.com.

© 2019 Société Générale. Alle Rechte vorbehalten. Wiedergabe oder Vervielfältigung des Inhalts dieses Newsletters oder von Teilen davon in jeglicher Form ohne unsere vorherige Einwilligung sind untersagt.


DAX Mini Future Long 12.028,96 Open-End (SG) jetzt für 4€ handeln - auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen

Disclaimer