DAX+1,07 % EUR/USD+0,02 % Gold-0,91 % Öl (Brent)+1,87 %
Marktkommentar: Jörg Angelé (BANTLEON): Christine Lagarde lässt es ruhig angehen
Foto: www.assetstandard.de

Marktkommentar Jörg Angelé (BANTLEON): Christine Lagarde lässt es ruhig angehen

Nachrichtenquelle: Asset Standard
13.12.2019, 10:15  |  137   |   |   

Wie im Vorfeld erwartet, fiel die erste EZB-Sitzung unter Leitung der neuen Präsidentin Christine Lagarde unspektakulär aus.

Die EZB hat unter erstmaliger Leitung der neuen Präsidentin Christine Lagarde erwartungsgemäss keine neuen geldpolitischen Massnahmen auf den Weg gebracht.

Gemäss den neuen Projektionen gehen die Währungshüter nur von einer schleppenden konjunkturellen Entwicklung sowie einer äusserst langsamen Annäherung der Inflation an das Notenbankziel aus.

Unserer Auffassung nach wird die EZB im nächsten Jahr sowohl von den Konjunktur- als auch den Inflationsdaten positiv überrascht werden. Wir rechnen daher mit einer Einstellung des Anleihenkaufprogramms im Herbst 2020.

Die geplante Überarbeitung der geldpolitischen Strategie soll vor dem Ende des nächsten Jahres abgeschlossen sein und wird sich primär mit der Frage einer möglichen Anpassung der derzeitigen Definition von Preisstabilität befassen.

Geldpolitische Kontinuität statt Aktionismus

Wie im Vorfeld erwartet, fiel die erste EZB-Sitzung unter Leitung der neuen Präsidentin Christine Lagarde unspektakulär aus. Die Stellungnahme zur Zinsentscheidung lautete quasi wortgleich zu der von Ende Oktober.

In Sachen Geldpolitik setzt die Französin somit auf Kontinuität statt auf Aktionismus. Die neuen Projektionen des EZB-Stabes wiesen ebenfalls nur marginale Änderungen gegenüber denjenigen vom September auf (vgl. Tabelle). So wird für das BIP im nächsten Jahr nun ein Zuwachs von 1,1% erwartet (zuvor: 1,2%), für die Inflationsrate wird von 1,1% ausgegangen (zuvor: 1,0%). In den Jahren 2021 und 2022 soll sich der Zuwachs der Wirtschaftsleitung etwas beleben, aber nicht über 1,4% hinausgehen. Bei der Inflationsrate wird bis 2022 mit einer langsamen Annäherung an das Inflationsziel gerechnet, erreicht wäre es indes noch immer nicht.

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel "Christine Lagarde lässt es ruhig angehen" von Jörg Angelé.


Rechtlicher Hinweis:
Die in diesem Beitrag gegebenen Informationen, Kommentare und Analysen dienen nur zu Informationszwecken und stellen weder eine Anlageberatung noch eine Empfehlung oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Anlageinstrumenten dar. Die hier dargestellten Informationen stützen sich auf Berichte und Auswertungen öffentlich zugänglicher Quellen. Obwohl die Bantleon Bank AG der Auffassung ist, dass die Angaben auf verlässlichen Quellen beruhen, kann sie für die Qualität, Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der Angaben keine Gewährleistung übernehmen. Eine Haftung für Schäden irgendwelcher Art, die sich aus der Nutzung dieser Angaben ergeben, wird ausgeschlossen. Die Wertentwicklung der Vergangenheit lässt keine Rückschlüsse auf die künftige Wertentwicklung zu.



Finden Sie hier Informationen zu den Vermögensverwaltenden Fonds und Produkten von der BANTLEON AG.



Seite 1 von 2
Bantleon Family & Friends IA jetzt für 4€ handeln - auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Jetzt Fonds ohne Ausgabeaufschlag handeln und dauerhaft Depotgebühren bei comdirect sparen!

  • über 13.000 Investmentfonds ohne Ausgabeaufschlag
  • kostenlose Depotführung
  • über 450 Fonds für Sparpläne ohne Ausgabeaufschlag
  • Sonderkonditionen für Transaktionen

Sie haben bereits ein Depot bei comdirect?

Kein Problem. Ein einfacher kostenloser Vermittlerwechsel genügt und Sie können auch von den günstigen Konditionen profitieren.

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel