DAX+1,41 % EUR/USD-0,28 % Gold+0,57 % Öl (Brent)-2,05 %

Projekt 'Qatar Mobility' Selbstfahrende Shuttle-Fahrzeuge werden öffentlichen Nahverkehr in Doha ab 2022 auf neues Level bringen

Nachrichtenquelle: PR Newswire (dt.)
15.12.2019, 15:36  |  180   |   |   

HANNOVER, Deutschland und DOHA, Katar, 15. Dezember 2019 /PRNewswire/ --

VW MICROVAN EXTERIOR (PRNewsfoto/Qatar Investment Authority (QIA))

  • QIA und Volkswagen AG kündigen bahnbrechende Initiative für autonomes elektrisches Beförderungssystem an, das urbane Mobilität in Katar transformieren wird 
  • Prototypen des ID. BUZZ AD Shuttle von Volkswagen Nutzfahrzeuge und Scania Bus-Prototypen werden mit SDS (Self-Driving System) und emissionsfrei unterwegs sein 
  • MOIA Ride Hailing-App wird zur Buchung der Fahrten genutzt, AID liefert SDS-Know-how 
  • Roadmap für Autonomes Fahren vorgezogen 

In Anwesenheit des stellvertretenden Ministerpräsidenten und Außenministers Seiner Exzellenz Scheich Mohamed bin Abdulrahman al-Thani, haben heute auf dem Doha Forum in Katar Vertreter der Volkswagen AG und der Qatar Investment Authority (QIA) das 'Project Qatar Mobility' unterzeichnet. Der Unterzeichnung wohnten mehrere Minister und Würdenträger aus Katar sowie hohe Vertreter Katars und Deutschlands bei

Eine neue Ära für städtische Mobilität: Mit einer hochmodernen Flotte von selbstfahrenden Level 4-Elektroshuttles wird ab 2022 erstmalig in einer Hauptstadt eine neue Ära der urbanen Mobilität eingeleitet. Auf dem Doha Forum in Katar haben heute, in Anwesenheit mehrerer Würdenträger aus Katar, Vertreter der Volkswagen AG und der Qatar Investment Authority (QIA) 'Project Qatar Mobility' unterzeichnet.

Ziel ist es, ein wegweisendes Projekt für autonome Beförderung zu entwickeln und die Zukunft der urbanen Mobilität auf einen nachhaltigen und kommerziellen Einsatz von autonom fahrenden Shuttles und Busverbindungen umzustellen - auch über das Jahr 2022 hinaus. Durch die Förderung einer markenübergreifenden Zusammenarbeit als Vorlage für zukünftige Lösungen im Bereich Autonomes Fahren werden Volkswagen Nutzfahrzeuge, Scania, MOIA und AID-Autonomous Intelligent Driving in diesem Projekt eine zentrale Rolle spielen. Während des größten Sportereignisses der Welt wird Katar somit Schauplatz des weltweit ersten emissionsfreien, elektrischen und autonomen öffentlichen Verkehrssystems sein. 

Die Vereinbarung wurde heute in Doha von Herrn Mansoor Al-Mahmoud, QIA CEO und Dr. Herbert Diess, Vorstandsvorsitzender des Volkswagen Konzerns, feierlich unterzeichnet. Die „Project Qatar Mobility" genannte Initiative unterstreicht das beiderseitige Engagement für intelligente Technologien und umweltfreundlichen Verkehr:

Seite 1 von 5


Diesen Artikel teilen
Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
VerkehrVWVolkswagenMobilitätKatar


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel