Ölpreise wenig verändert
Foto: kodda - 123rf Stockfoto

Ölpreise wenig verändert

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
19.12.2019, 12:39  |  305   |   |   

NEW YORK/LONDON (dpa-AFX) - Die Ölpreise haben sich am Donnerstag in einem ruhigen Handel kaum von der Stelle bewegt. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete im Mittagshandel 66,25 US-Dollar. Das waren acht Cent mehr als am Vortag. Der Preis für ein Barrel der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um vier Cent auf 60,97 Dollar.

An der Lage am Ölmarkt hat sich in den vergangenen Tagen wenig geändert. Zurzeit bewegen sich die Erdölpreise in der Nähe dreimonatiger Höchststände. Unterstützung kommt vor allem von zwei Seiten: Zum einen von der Annäherung der USA und China in ihrem Handelsstreit, zum anderen von der neuerlichen Förderkürzung des Rohölkartells Opec.

Tendenziell belastend wirken dagegen die nach wie vor durchwachsenen Wachstumsaussichten für die Weltwirtschaft. An den Finanz- und Rohstoffmärkten nimmt die Aktivität vor dem Weihnachtsfest und dem Jahreswechsel ab. Die geringere Marktliquidität kann zwar zu stärkeren Kursausschlägen führen, die sich jedoch meist als nicht nachhaltig herausstellen.

Commerzbank-Analyst Eugen Weinberg sieht weitere preisbelastende Faktoren. Die USA würden immer weniger abhängig von Rohölimporten. So seien die Nettorohölimporte laut Zahlen vom Mittwoch zuletzt weiter gesunken. Schon im nächsten Jahr könnten die USA eine nachhaltige Rohölautarkie erreichen./jsl/bgf/fba

Öl (Brent) jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel