GOLD / SILBER Waffen entsichern - Es sieht gut aus!

Gastautor: Philip Hopf
20.12.2019, 12:43  |  17199   |   |   

Was brachte die sich dem Ende neigende Handelswoche und welche Konsequenzen ziehen wir daraus für den Handel in den letzten Tagen des Jahres 2019? Wir sind nach wie vor Long investiert im Goldmarkt und im GLD (SPDR Gold Trust). Dazu haben wir letzte Woche detailliert Stellung bezogen.

 

Am gestrigen Donnerstag haben wir eine weitere Kurznachricht an Abonnenten verschickt und unsere Long Position voll abgesichert.

 

Wie bereits der versendeten Kurznachricht zu entnehmen war, haben wir den Stopp für unseren Long Trade im Gold und GLD, nun auf den Einstand gezogen. Wir tun dies, daher der Markt schlicht nicht das nötige Momentum auf der Long Seite aufbringen konnte, um einen Ausbruch über $1494 und $140.46 zu vollziehen. Wir schließen aber nicht aus, dass dies noch passiert, wollen dem Markt dafür aber keinen Raum mehr einräumen, welcher über unseren Einstiegskurs hinausgeht. Sollten wir nun in beiden Werten, oder einem der beiden Werte, ausgestoppt werden, so suchen wir uns einen neuen Einstieg. Die Chancen, dass dies dann aber unter $1446 und $136.20 der Fall sein wird, haben sich wieder deutlich erhöht. 

In DAX mit Hebel investieren [Werbung]
Ich erwarte, dass DAX steigt...
Ich erwarte, dass DAX fällt...

Verantwortlich für diese Werbung ist die Goldman Sachs AG. Die Wertpapierprospekte und Basisinformationsblätter zu diesen Produkten erhalten Sie über www.gs.de/de/. Disclaimer

 

Auch hier verfolgen wir weiterhin unserem in 2019 angewandten Vorgehen, auf Nummer sicher zu gehen. Lieber mal null auf null ausgestoppt werden, aber dadurch Verluste vermeiden und bei anstiegen die Position 2,3 und wie im Sommer geschehen bei Gold und Silber sogar 4 mal nachzukaufen und die Positionen aufzustocken. Das hat uns in 2019 sehr gute Ergebnisse erbracht mit einem Lauf von 13 Gewinntrades ohne einen Verlierer für Gold, GLD und Silber. 

 

CHART GOLD

 

 

Im Silber haben wir bisher die Seitenlinie eingenommen, was nun im Nachhinein auch der richtige Weg war und harren noch aus bis unsere Indikatoren ein klares Signal für einen gesicherten Einstieg geben.

Silber setzt sich nach wie vor nicht nach Norden durch und entspricht unserer Erwartung, dass es hier imminent nochmals vor einem Rücksetzer steht, welcher aber nicht zwingend Kurse unter $16.56 hervorruft. Wir halten uns weiter von der Long Seite fern, bis die nötige Klarheit am Chart herrscht. Aktuell sind weder die nötigen Stopps für einen Long Trade vertretbar, noch die Unklarheit, wie weit hier eine Rücksetzer den Markt nochmals führt. Wir sind unbesorgt darüber, dass wir erneut einen guten Einstieg finden. Aktuell lässt sich dieser aber unter unseren Parametern nicht darstellen. 

 

CHART SILBER

Silber sollte im heutigen Handel zeigen, wo die weitere Reise imminent hingeht. Entsprechend werden wir mit einem Einstieg auch kurzfristig reagieren und eine Kurznachricht per Mail mit allen Daten zum Einstieg verschicken.

Die letzten Handelstage vor dem Jahreswechsel sollten nicht unterschätzt werden. Geld schläft nie und sollte sich ein Trendwechsel abzeichnen wollen wir natürlich möglichst nahe an der Trendwechselkurve einen Einstieg finden, der uns die nächsten Monate trägt.

 

Wenn Sie über die weitere Entwicklung von Gold und Silber zeitnah und vor dem Mainstream informiert sein wollen und auch unsere anderen täglichen und wöchentlichen Analysen zu unseren Aktienpaketen im Bereich Cannabis und Dow Jones 30 sowie Bitcoin, WTI, S&P 500, EUR/USD, HUI und dem Dax kostenlos testen möchten, dann besuchen Sie einfach unsere neue Homepage und melden Sie sich kostenlos an unter www.hkcmanagement.de.

 

© Philip Hopf Hopf-Klinkmüller Capital Management GmbH & Co. KG

 

Seite 1 von 2


Diesen Artikel teilen

Silberbarren bequem von zuhause aus kaufen, hier!

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
HandelGoldSilberBitcoinWaffen


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer