checkAd

DGAP-News Davenport Resources Ltd. gibt Kalivorrat von 325 Mio. Tonnen bekannt - Beginn der Machbarkeitsstudie - Vorrat Ohmgebirge: 325 Mio. Tonnen mit 13,1 % K2O (deutsch)

Davenport Resources Ltd. gibt Kalivorrat von 325 Mio. Tonnen bekannt - Beginn der Machbarkeitsstudie - Vorrat Ohmgebirge: 325 Mio. Tonnen mit 13,1 % K2O

^
DGAP-News: Davenport Resources Ltd. / Schlagwort(e): Research Update/Studie Davenport Resources Ltd. gibt Kalivorrat von 325 Mio. Tonnen bekannt - Beginn der Machbarkeitsstudie - Vorrat Ohmgebirge: 325 Mio. Tonnen mit 13,1 % K2O

25.12.2019 / 16:04
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Davenport Resources (ASX: DAV) ("Davenport", das "Unternehmen") veröffentlicht einen JORC 2012-konforme geschlussfolgerten Vorrat von 325 Millionen Tonnen mit 13,1 % K2O. Dieser Vorrat befindet sich in dem zu 100 % in Unternehmensbesitz befindlichen Bergwerkseigentum Ohmgebirge in der Südharz-Region (Abbildung 1). Das rund 21,7 km2 große Vorratsgebiet beinhaltet Sylvinit (261 Millionen Tonnen mit 14,0 % K2O) und Carnallitit (64 Millionen Tonnen mit 9,8 % K2O). Der Vorrat wurde von der renommierten Beratungsfirma Micon International Co Limited ("Micon") auf der Grundlage verfügbarer historischer Erkundungsdaten bestätigt.

Die wichtigsten Punkte:

* Neuer JORC 2012-konformer geschlussfolgerter Vorrat für das Projekt Ohmgebirge mit einem Gesamtvolumen von 325 Millionen Tonnen und einem K2O-Gehalt von 13,1 %.

* Zunahme um über 100 % gegenüber der historischen Ressource von 150 Mio. Tonnen mit einem K2O-Gehalt von 13,9 %.

* Davenports gesamter Vorratsbestand umfasst jetzt 5,3 Milliarden Tonnen mit einem K2O-Gehalt von 10,8 %, und bildet damit den größten Kalivorrat Westeuropas.

* Der Vorrat des Projekts Ohmgebirge besteht aus hochgradigem Sylvinit (Hartsalz) mit 14,0 % K2O und Carnallitit, einem Kalisalzgestein, hier mit niedrigeren Gehalten an K2O.

* Die von Davenports Beratern K-Utec AG durchgeführten Scoping-Studien lieferten hervorragende technische und wirtschaftliche Ergebnisse.

Die nächsten Schritte:

* Davenport hat das Projekt Ohmgebirge als potenziell kostengünstiges Schnellstartprojekt identifiziert.

* Davenport ist in Gesprächen mit potenziellen Projektpartnern, um das Projekt Ohmgebirge zu entwickeln.

* Davenport wird mit den Arbeiten zur Erweiterung der Scoping-Studie für das Projekt Ohmgebirge zu einer Machbarkeitsstudie beginnen. Der Beginn der Machbarkeitsstudie ist für Anfang 2020 geplant.

Davenports Managing Director, Dr. Chris Gilchrist, sagte: "Ohmgebirge ist unser kleinstes Konzessionsgebiet, weist jedoch hervorragende Sylvinit-Gehalte auf und befindet sich in unmittelbarer Nähe zu bestehenden Schächten und Infrastruktur. Wir glauben, dass das Projekt Ohmgebirge das Potenzial besitzt, einen langlebigen MOP-Betrieb von 1 Million Tonnen pro Jahr durch konventionellen Untertagebergbau mit einfachen und bewährten Aufbereitungsmethoden zu gewährleisten. Die hervorragende Arbeit von Micon International, der K-Utec AG und unserem technischen Team hat gezeigt, dass dies tatsächlich der Fall ist."


Seite 1 von 9




0 Kommentare
Nachrichtenagentur: dpa-AFX
 |  367   |   |   

Schreibe Deinen Kommentar

Disclaimer

DGAP-News Davenport Resources Ltd. gibt Kalivorrat von 325 Mio. Tonnen bekannt - Beginn der Machbarkeitsstudie - Vorrat Ohmgebirge: 325 Mio. Tonnen mit 13,1 % K2O (deutsch) Davenport Resources Ltd. gibt Kalivorrat von 325 Mio. Tonnen bekannt - Beginn der Machbarkeitsstudie - Vorrat Ohmgebirge: 325 Mio. Tonnen mit 13,1 % K2O ^ DGAP-News: Davenport Resources Ltd. / Schlagwort(e): Research Update/Studie Davenport …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel