Prosit Neujahr! Jetzt Kursgewinn mit Ansage!?

Anzeige
Nachrichtenquelle: Inult
31.12.2019, 17:14  |  53374   |   

Breaking News zum Jahreswechsel +++ Schon am Donnerstag wird es spannend +++ Milliardär Eric Sprott investiert kräftig und über aktuellem Kurs in diesen Penny Stock +++ Entsprechende Reaktion wird wohl folgen +++ Hebel auf möglichen “Tenbagger” in Anbetracht der jüngsten Entwicklungen jedenfalls gegeben

Es gibt sie, diese einmaligen Gelegenheiten, bei denen eine genaue Analyse und Marktbeobachtung helfen kann. Es gibt sie, diese doch eher raren Gelegenheiten, bei denen ein überdurchschnittlich großer Erfolg eigentlich schon absehbar ist:  Die Aktie des kanadischen Goldexplorers Benchmark Metals war schon 2019 für erhebliche Kursgewinne gut und gehörte zu den erfolgreichsten Unternehmen, die wir an dieser Stelle vorstellen durften. Und dennoch glauben wir, dass die eigentliche große “Welle” erst noch bevorsteht, erscheint der Explorer mit “Great Bear”-Potenzial doch derzeit immer noch extrem günstig bewertet. “Great Bear”-Potenzial heißt so viel, wie über 2.300% Performance in sehr kurzer Zeit. So viel hatte die Aktie des Erfolgsexplorers im Hoch für mutige Anleger der frühen Stunde bis dato generieren können. Auslöser für eine Rallye waren konstant starke Bohrresultate vom Dixie-Goldprojekt in Kanada.

Benchmark Metals hat nicht nur in unseren Augen das Zeug zum “Tenbagger” und zu einer GBR-Wiederholung

Die ersten bis dato präsentierten Ergebnisse vom Lawyers-Projekt im kanadischen British Columbia (gehört zu 100% Benchmark Metals) lassen die Spekulation auf einen ähnlichen Kursverlauf in den nächsten Wochen und Monaten bei der Aktie von Benchmark Metals zu.

Über 5 Mio. Unzen Gold werden basierend auf bisherige Explorationsarbeiten auf dem Lawyers-Projekt vermutet. Diese Schätzungen wurden nicht nur intern kommuniziert, sondern ganz offiziell bekannt gegeben.

Anleger spekulieren also auf ein gewaltiges neues Goldvorkommen und es gibt immer mehr Evidenz dafür, dass das Unternehmen einen der größten neuen Goldschätze heben könnte. Während die Aktie von Great Bear Resources nahe seines bisherigen Kurshochs von fast 10,00$ notiert, kauft man die Benchmark Metals-Aktie aktuell bei unter 0,40$ (CDN) an der Heimatbörse in Toronto. Dass das Kursniveau wohl ein extrem gutes ist, um einen Einstieg in Erwägung zu ziehen, das belegt die “News-Überraschung” zum Jahreswechsel:

Benchmark Metals*
WKN: A2JM2X
Börsenplätze: Frankfurt, etc. (Deutschland); TSX-V (Kanada, Heimatbörse)

Breaking News: 6,16 Mio. Dollar-Finanzierung deutlich über aktuellem Kurs abgeschlossen

 

Über 6 Mio. Dollar (CDN) wurden jetzt mit einem Aufpreis in Benchmark Metals investiert. Die Finanzierungseinheit wurde für 0,45$ platziert und auch Milliardär und einer der bekanntesten Erfolgsinvestoren der Rohstoffbranche, Herr Eric Sprott höchst persönlich, hat investiert. Insgesamt hat Sprott in den letzten Monaten fast 16 Mio. Aktien von Benchmark Metals gekauft. Seit Oktober haben akkreditiere Investoren insgesamt 13,65 Mio. Dollar (CDN) in den kanadischen Explorer gesteckt. Das bislang größte neue Bohrprogramm ist somit komplett durchfinanziert und es fehlen auch noch etliche Ergebnisse vom 2019er-Bohrprogramm ( die Resultate von fast 40 Bohrlöcher sind noch pendent)! Massig Stoff also, der den Aktienkurs von Benchmark Metals jetzt schon sehr zeitnah extrem beflügeln sollte.

Alle Zweifel aus dem Weg geräumt

Als die große Millionenfinanzierung am 4. Dezember bekannt gegeben wurde, lag der Preis der zu dem Zeitpunkt angekündigten Finanzierung über 40% über dem Aktienkurs. Mancher Anleger dürfte wohl daran gezweifelt haben, dass diese Finanzierung tatsächlich zu Stande kommt, doch diese wurden mit der jetzt lancierten Meldung eines besseren belehrt. In unseren Augen gibt es wohl kaum einen größeren Beweis für das extreme Kurspotenzial in der Aktie von Benchmark Metals, als dieser, dass Eric Sprott persönlich zig Millionen Dollar in den kanadischen Goldexplorer mit einer Minibewertung steckt. Sprott hat mit Investments in Rohstoffaktien ein unglaubliches Vermögen aufgebaut und gehört in  Kanada zu den meist angesehenen Experten der Branche. Ganz offensichtlich gefällt Sprott, was er in den letzten Monaten von Benchmark Metals sehen durfte, und es wundert nicht, denn selbst die fachspezifische Universität im kanadischen British Columbia bestätigt Benchmark Metals in einer unabhängigen Studie Porphyr-Potenzial:

New Independent Study Points to Porphyry Potential at Lawyers

Das ist ganz selten: Universität bescheinigt Potenzial

Die Universität von British Columbia hat sich in einer UNABHÄNGIGEN Studie eingehend mit einem Terrain in British Columbia hinsichtlich neuer Rohstoffressourcen beschäftigt, welches auch große Teile des Lawyers-Projekts von Benchmark Metals inkludiert und bescheinigt Porphyr-Potenzial!!! Die Studie bescheinigt somit erhebliches Potenzial für das Lawyers-Projekt und gibt sogar Aufschluss über effiziente Explorationsmöglichkeiten.

Klar, viele Explorer behaupten von sich selbst, dass ihre Projekte erhebliches Potenzial mitbringen. Schließlich braucht man Geld, um die Projekte zu explorieren und muss entsprechend attraktiv erscheinen, um die Gunst der Kapitalgeber zu gewinnen. Umso bedeutender ist es jetzt, dass selbst die Universität von British Columbia enormes Potenzial bescheinigt.

Benchmark-CEO und Geologe John Williamson bringt es auf den Punkt:

“Es ist erfreulich zu sehen, dass MDRU und Geoscience BC das Mineralpotential des relativ wenig erforschten Toodoggone  Schürfgebiet erkannt und der Industrie diesen wertvollen Explorationsrahmen und Datensatz zur Verfügung gestellt haben die potenzielle Verbindung zu einem tieferen Porphyrsystem in Cliff Creek zeigen. Wir freuen uns darauf, die 25 verbleibenden Bohrlöcher in Cliff Creek und die zusätzlichen 17 Bohrlöcher aus den anderen Zonen mit großer Spannung zu melden. “

Das bedeutet, dass laut den Studien die Möglichkeit besteht, dass sich unter der bereits bekannten Goldmineralisierung auf dem Lawyers-Projekt ein Porphyr-System befinden. Porhyr-Systeme sind oft riesige Erzkörper vulkanischen Ursprungs, die viele Millionen Unzen Gold und Kupfer beherbergen.

Sprott legt vor!

Milliardär und Rohstoffinvestorlegende Eric Sprott hat nun also in den letzten Monaten persönlich über 5 Mio. Dollar (CDN) in diesen aufstrebenden Goldexplorer gesteckt.

Rund 40 Bohrlöcher vom vielversprechenden Lawyers-Projekt in Kanada liegen derzeit zur Analyse im Labor! Folglich dürfen wir wohl in den nächsten Tagen und Wochen mit einem kontinuierlichen Newsflow rechnen.

Milliardär und Rohstofflegende Eric Sprott hat bereits Millionen in Benchmark Metals investiert

Im Rahmen einer Finanzierung hat der erfolgreiche Investor und Milliardär Eric Sprott seit Oktober 2019 nun fast 16 Mio. Aktien von Benchmark Metals gekauft. Sprott hält jetzt 14,2% von Benchmark Metals und hat zudem die Option, noch weiter aufzustocken. Übt er auch die zu den Finanzierungseinheiten zugehörigen Warrants (zu 0,40$) aus, dann hat er fast 20% des gesamten Unternehmens im Depot.


Eric Sprott investierte hält jetzt 14,2% von Benchmark Metals

Wir meinen, dass Anleger jetzt ihre Chance ergreifen und sich auf dem aktuellen Kursniveau eine Position ins Depot legen sollten. Und genau jetzt beginnt eine besonders heiße Phase für die Benchmark-Aktionäre, befinden sich derzeit noch rund 40 Bohrproben vom 11.000 Metern umfassenden 2019er Bohrprogramm zur Analyse im Labor.

Unterexploriertes Projekt im rohstoffreichen im Stikine-Terrain: 90% unexploriert

Das inzwischen zu 100% im Besitz von Benchmark Metals befindliche und insgesamt 127 Quadratkilometer große Lawyers-Projekt liegt im sog. Stikine-Terrain, welcher diverse Gold- und Polymetalllagerstätten rund um das Bowser-Becken (zu denen Brucejack, Eskay Creek, KSM, GT Gold, Red Chris und Kemess gehören) beherbergt, die geologisch als “Goldenes Hufeisen” (British Columbia, Kanada) dargestellt werden. Die benannten Lagerstätten sind großteils als Weltklasselagerstätten zu bezeichnen und werden bzw. wurden von Milliardenkonzernen betrieben.

Die Geologen (und offensichtlich auch Milliardär Eric Sprott) spekulieren auf einen riesigen neuen Goldschatz in Kanada. 

Erste Schätzungen der Geoleogen

Die ersten internen Schätzungen der Experten Michael Dufresne und John Williamson für das Lawyers-Projekt beliefen sich schon im Frühling auf eine Projektgröße von mindestens 5 Mio. Unzen.

Diese Schätzung könnte aber vielleicht bald schon nach oben korrigiert werden, zumal sich das Projekt ganz offensichtlich sowohl in der Breite als auch in der Tiefe immer weiter vergrößert (siehe erste Bohrresultate 2019 und Ergebnisse von 2018). Zuletzt sprach Benchmark-CEO und Geologe John Williamson bereits von insgesamt sechs Zonen, ursprünglich waren es nur drei!

Ressoucenschätzung nach NI 43-101 für Anfang 2020 angekündigt

Für Q1 2010 hat das Benchmark-Management eine Ressourcenschätzung, bei welchem nun die umfangreichen Bohrungen von 2019 berücksichtigt werden, angekündigt. Benchmark Metals hat zudem genug CASH, um 2020 mit inzwischen sogar geplanten 50.000 Metern Bohrungen das bislang größte und umfangreichste Bohrprogramm auf dem Lawyers-Projekt durchzuführen, das es je gegeben hat!! Das heißt für Sie als Anleger auch so viel, dass in den nächsten 12 Monaten durchaus mit einem sehr konstanten Newsflow zu rechnen ist. Setzt sich der bisherige Erfolg der Bohrungen fort, könnte die Benchmark Metals-Aktie sehr schnell das Terrain eines Penny Stocks verlassen.

So schnell kann es gehen …

Wie schnell das gehen kann, konnten Anleger bei der sehr eindrucksvollen Kursentwicklung von Great Bear Resources beobachten, die aktuell mit nahezu 400 Mio. Dollar (CDN) bewertet ist und das Dixie-Projekt im kanadischen Ontario exploriert. Für Anleger der frühen Stunde klingeln die Kassen: Anfang 2018 notierte die Aktie von Great Bear Resources noch bei einem Kurs von 0,39$ und erreichte im September diesen Jahres ein Hoch von 9,57$, ein Plus von 2.353%!

Wir sind der festen Überzeugung, dass Anleger im positiven Falle mit einer durchaus ähnlichen Entwicklung von der Benchmark Metals-Aktie rechnen dürfen, insofern die Evidenz der Geologen für den vermuteten Multimillionen-Unzen-Goldschatz geliefert werden kann. Die bis dato zu Tage gebrachten Bohrergebnisse sprechen jedenfalls schon jetzt eine sehr deutliche Sprache. Dass der überaus erfahrene Rohstoffinvestor Eric Sprott höchstpersönlich einen hohen Millionenbetrag in Benchmark Metals investiert, spricht außerdem für einen Erfolg.

Bewertung

Die Bewertung von Benchmark Metals dürfen Anleger in unseren Augen mit rund 37 Mio. Dollar (CDN) ohnehin als sehr niedrig betrachten: Allein die vorhandene Infrastruktur auf dem Lawyers-Projekt wird mit rund 50 Mio. Dollar (CDN) beziffert. Viele vergleichbare Explorer mit Projekten im kanadischen British Columbia sind ohnehin deutlich höher bewertet: Garibaldi bringt es auf rund 107 Mio., GT Gold auf 121 oder eine Skeena Resources auf 80 Mio. Dollar (CDN)! Reichlich Upside erscheint definitiv gegeben.

Wir meinen, dass Anleger das aktuell immer noch sehr niedrig erscheinenden Kursniveau für einen Einstieg nutzen sollten. Im Erfolgsfall, und danach sieht derzeit alles aus, wird die Aktie von Benchmark Metals jetzt wohl ganz schnell auf einem völlig anderen, weit höherem Niveau notieren müssen. Die Wahrscheinlichkeit, dass Benchmark Metals tatsächlich in die Fußstapfen der Mega-Erfolgsaktie Great Bear Resources (über 2000%) tritt, wird offensichtlich immer größer.

Benchmark Metals gehört in unseren Augen schon seit einiger Zeit zu den vielversprechendsten Rohstoffunternehmen Kanadas, erscheint der Hebel auf einen möglichen “Tenbagger” im Erfolgsfall insbesondere auch in Anbetracht der jüngsten Entwicklungen jedenfalls gegeben.

Wettbewerb: Mit 6 Mio. Unzen Gold mit fast 3 Mrd. Dollar (CDN) bewertet!
Benchmark Metals kostet aktuell rund 37 Mio. Dollar (CDN)…

Das Camp von Benchmark Metals auf dem Lawyers-Projekt in British Columbia, Kanada

Die kanadische Pretium Resources hatte in den letzten Jahren mit dem Brucejack-Projekt mit heute rund 6 Mio. Unzen Gold einen der größten neue Goldfunde in Kanada gemacht und ist gegenwärtig mit circa 2,7 Mrd. Dollar (CDN) bewertet. Benchmark Metals bringt es wie schon erwähnt derzeit auf eine Bewertung von lediglich rund 37 Mio. Dollar (CDN). Wichtig: Für Anfang 2020 soll es dann auch schon die neue NI 431-101-konforme Ressourcenschätzung geben!

Tipp:

Die Aktie von Benchmark Metals erscheint aktuell ohnehin in Hinblick auf des extreme Upsidepotenzial sehr niedrig bewertet. Wir glauben, dass die Aktie im Erfolgsfall zu jenen raren Kandidaten der Branche gehört, die bereits kurz- bis mittelfristig tatsächliches “Tenbagger”-Potenzial aufweisen.  – Den Rest erdenken Sie sich – nach bitte sorgfältiger Recherche” – einfach selbst!

Sehen Sie hier einen ganz aktuellen kurzen Beitrag zu John Williamson und Benchmark Metals des kanadischen Senders B-TV:

HIER geht es zum rund vierminütigen Video auf B-TV.

Informieren Sie sich selbst über Benchmark Metals:
Webseite: https://www.benchmarkmetals.com
Filings (Börsenbehörden Kanada): www.sedi.ca

Fotocredit vom Lawyers-Projekt: Jim Greig / Benchmark Metals

Mit besten Empfehlungen

Ihnen wie immer viel Erfolg!

Ihr inult-Team
www.inult.com

HIER geht es zum Aktienkurs von Benchmark Metals.

*Beachten Sie zwingend nachfolgende Hinweise zu den bei inult definitiv bestehenden Interessenkonflikten hinsichtlich dieser Veröffentlichung sowie unsere Riskohinweise und unseren Haftungsausschluss

Risikohinweise und Haftungsausschluss

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keine Haftung für die Inhalte externer Verlinkungen übernehmen.
Jedes Investment in Wertpapiere ist mit Risiken behaftet. Aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder sonstigen Veränderungen kann es zu erheblichen Kursverlusten kommen. Dies gilt insbesondere bei Investments in (ausländische) Nebenwerte sowie in Small- und Microcap-Unternehmen; aufgrund der geringen Börsenkapitalisierung sind Investitionen in solche Wertpapiere höchst spekulativ und bergen ein hohes Risiko bis hin zum Totalverlust des investierten Kapitals. Darüber hinaus unterliegen die bei inult vorgestellten Aktien teilweise Währungsrisiken.

Die von inult für den deutschsprachigen Raum veröffentlichten Hintergrundinformationen, Markteinschätzungen und Wertpapieranalysen wurden unter Beachtung der österreichischen und deutschen Kapitalmarktvorschriften erstellt und sind daher ausschließlich für Kapitalmarktteilnehmer in der Republik Österreich und der Bundesrepublik Deutschland bestimmt; andere ausländische Kapitalmarktregelungen wurden nicht berücksichtigt und finden in keiner Weise Anwendung. Die Veröffentlichungen von inult dienen ausschließlich zu Informationszwecken und stellen ausdrücklich keine Finanzanalyse dar, sondern sind Promotiontexte rein werblichen Charakters zu den jeweils besprochenen Unternehmen, welche hierfür ein Entgelt zahlen. Zwischen dem Leser und den Autoren bzw. dem Herausgeber kommt durch den Bezug der inult-Publikationen kein Beratungsvertrag zu Stande.

Sämtliche Informationen und Analysen stellen weder eine Aufforderung noch ein Angebot oder eine Empfehlung zum Erwerb oder Verkauf von Anlageinstrumenten oder für sonstige Transaktionen dar. Jedes Investment in Aktien, Anleihen, Optionen oder sonstigen Finanzprodukten ist – mit teils erheblichen – Risiken behaftet. Die Herausgeberin und Autoren der inult-Publikationen sind keine professionellen Investmentberater; deshalb lassen Sie sich bei ihren Anlageentscheidungen unbedingt immer von einer qualifizierten Fachperson (z.B. durch Ihre Hausbank oder einen qualifizierten Berater Ihres Vertrauens) beraten.

Alle durch inult veröffentlichten Informationen und Daten stammen aus Quellen, die wir zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig halten. Hinsichtlich der Korrektheit und Vollständigkeit dieser Informationen und Daten kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Gleiches gilt für die in den Analysen und Markteinschätzungen von inult enthaltenen Wertungen und Aussagen; diese wurden mit der gebotenen Sorgfalt erstellt. Eine Verantwortung oder Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der in dieser Publikation enthaltenen Angaben ist ausgeschlossen.

Alle getroffenen Meinungsaussagen spiegeln die aktuelle Einschätzung der Verfasser wider, die sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern kann. Es wird ausdrücklich keine Garantie oder Haftung dafür übernommen, dass die in den inult-Veröffentlichungen prognostizierten Kurs- oder Gewinnentwicklungen eintreten.

Angaben zu Interessenskonflikten 

Die Herausgeberin und verantwortliche Autoren erklären hiermit, dass folgende Interessenskonflikte hinsichtlich des in dieser Veröffentlichung des besprochenen Unternehmens Benchmark Metals zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bestehen:

I. Autoren und die Herausgeberin sowie diesen nahestehende Consultants und Auftraggeber halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktienbestände in Benchmark Metals und behalten sich vor, diese zu jedem Zeitpunkt und ohne Ankündigung zu verkaufen oder neue Positionen in Benchmark Metals einzugehen.

II. Autoren und die Herausgeberin und Auftraggeber sowie diesen nahestehende Consultants unterhalten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung ein Beratungsmandat mit Benchmark Metals und erhalten hierfür ein Entgelt.

Autoren und die Herausgeberin wissen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die Aktie von Benchmark Metals im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kommt es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung.

Es handelt sich bei dieser Veröffentlichung von inult ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um eine Veröffentlichung eines ganz deutlich und eindeutig werblichen Charakters im Auftrag der besprochenen Unternehmen.

– Werbung / Marketingmitteilung –

Benchmark Metals Aktie jetzt für 4€ handeln - auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
GoldschatzDollarUSDCannabisQuartalszahlen


Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel