Wirecard Braun legt einen drauf - wenn jetzt noch...

Nachrichtenquelle: Nebenwerte Magazin
03.01.2020, 07:15  |  8060   |   |   

tecdax news nebenwerte magazin03.01.2020 - Wirecard AG (ISIN: DE0007472060) zeigte gestern starke Erholungstendenzen, befeuert durch die optimistische Aussage des CEO, dass man schneller als gedacht wieder das Operative betrachten könne...

Und gestern Abend legte der CEO Markus Braun nach: "The decade from 2010 to 2019 was outstanding for Wirecard but I am convinced 2020 to 2029 will strongly outperform that." Dieser Anspruch ist schon sehr ambitioniert. In der letzten Dekade wurde aus einem kleinen Start-up ein DAX-Konzern: Dass zu toppen ist schwierig. Gut. Die Vision 2025 steht im Raum. Diese Vision zu erreichen sei ja, wie Braun bereits bei der Vorstellung dieser Ziele betonte, mehr als wahrscheinlich oder wie er sagte "die Annahmen sind sehr konservativ", für uns gleichbedeutend mit: "Da ist noch viel Luft nach oben". Jedenfalls vollführte der Kurs der Wirecard-Aktie geradezu Feudensprünge. Die zuvor getroffene Auussage "I am convinced that the market can re-focus on the excellent business performance and innovations of Wirecard faster than anticipated..." hatte den Markt beflügelt. Natürlich auch von einer generell positiven Marktstimmung beeinflusst - und auch der von uns bereits angesprochene Windowdressing-Effekt hat einiges zur letztendlichen Kurserholung auf 112,40 EUR beigetragen.

Und jetzt fehlt eigentlich nur noch der KPMG-Bericht, um die Aktie wieder "befreit von Störfaktoren" aufspielen zu lassen, sofern dieser Bericht so ausfällt, wie die Aussagen des CEO vermuten lassen. Auf jeden Fall ebenfalls unterstützend haben die guten Nachrichten aus/über China gewirkt: Terminfestlegung auf den 15.01. für die Unterzeichnung des ersten Teils des USA-China-Handelsabkommens plus Reduzierung der Mindestreservesätze durch die Bank of China - Stimuli, die der Konjunktur und damit der Konsumstimmung in China förderlich sind. Hierbei sollte man für Wirecard im Auge haben, dass man sich auf dem Chinesischen Markt eingekauft hat - Lizenzen, die auch die Tätigkeit IN China ermöglichen hat man zu einem Preis von rund 100 Mio. EUR "eingekauft". EIN MEILENSTEIN FÜR WIRECARDS ZUKÜNFTIGES WACHSTUM. Oder um nochmals den CEO zu zitieren, der den China-Kauf als eines der wichtgsten Ereignisse in 2019 für Wirecard klassifiziert: "Wirecard had a tremendous 2019 signing more high volume merchants and cooperations than ever and expanding into China; a good indication for a very strong 2020."

Seite 1 von 3
Wirecard Aktie jetzt für 4€ handeln - auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen
Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
HandelEURHandelsblattChinaAnalysten


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Aus der Community
LUS Wikifolio-Index Performance von Kryptowährungen Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni
LUS Wikifolio-Index BITCOIN performance Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel