Gold Warum der Goldpreis dieses Jahr auf ein neues Rekordhoch steigen könnte

Anzeige
Gastautor: Jörg Schulte
06.01.2020, 12:28  |  17397   |   

Der Goldpreis kletterte im vergangenen Jahr um rund 18 %. Wer noch nicht investiert hat, für den sollte sich ein Einstieg aber dennoch lohnen.

 

Denn kurzfristig halten es die Goldbullen für möglich, dass das Rekordhoch aus dem Jahr 2011 erreicht und wahrscheinlich sogar überschritten werden kann. Vom derzeitigen Niveau gesehen ergebe sich also für Investoren eine mehr als 22 % Chance.

 

Als Gründe für das Kurspotenzial werden von Marktkennern die weiter anhaltenden Käufe der Zentralbanken genannt, die 20 % des Goldverbrauchs ausmachen sowie eine Abschwächung des USD in Verbindung mit wachsenden politischen Spannungen.

 

Insgesamt haben die Zentralbanken nach Angaben des World Gold Councils in den Jahren zwischen 2011 und 2018 durchschnittlich mehr als 500 Tonnen Gold pro Jahr gekauft. Erste vorliegende Daten würden Experten zufolge auf ein ähnliches Tempo für 2020 hindeuten. Laut George Milling-Stanley, Chef-Goldstratege der State Street, könnte sich das Kaufvolumen sogar noch beschleunigen, da die Zentralbanken der Meinung seien, zu stark im USD gewichtet zu sein.

 

„Wenn wir es prozentual betrachten, scheint es gar nicht so weit hergeholt zu sein, sich vorzustellen, dass Gold irgendwann im Jahr 2020 ein neues Allzeithoch erreichen wird“,

sagte John Roque, technischer Analyst bei Wolfe Research in New York City. Zudem sehen Roque und seine Kollegen eine Wiederholung der historischen Chartmuster bei den Goldpreisen. Daher gehen sie nun, nach dem charttechnischen Ausbruch nach oben, davon aus, dass das Edelmetall in seiner ersten Welle über den Widerstand bei 1.557,- USD je Unze ausbrechen kann, um anschließend in der zweiten Welle rund 1.650,- USD je Unze zu erreichen und danach auf ein neues Allzeithoch zu steigen.

 

Andere Investmentunternehmen sehen es ebenso und vergeben ähnliche Kursziele. So z.B. auch die Schweizer Großbank UBS, die den Goldpreis 2020 im Basisszenario ebenfalls bei rund 1.600,- USD je Unze sieht. Das New Yorker Rohstoffberatungsunternehmen CPM Group und die Vermögensverwaltungsgesellschaft State Street Global Advisors halten Kursziele von 1.650,- USD je Unze ebenfalls für gut vorstellbar. Die US-Wahlen, das anstehende Amtsenthebungsverfahren gegen US Präsident Trump, aber auch die Handelsspannungen zwischen den USA und China könnten ebenfalls als Katalysatoren für Bewegung beim Goldpreis sorgen.

 

Laut David Ranson, Forschungsdirektor des Finanzanalytikunternehmen HCWE & Co. werde zudem ein schwacher USD den Goldpreis stützen. Und dass Trump einen weichen Dollar befürwortet, bekundete er bereits mehrfach, indem er forderte, dass der Dollar billiger sein solle, um den Export zu unterstützen.

 

Eine Investition in Gold ist natürlich auch mit gewissen Risiken verbunden und unterliegt Schwankungen, so wie andere Börsengeschäfte auch. Allerdings sei das Chance/Risikoverhältnis laut Marktbeobachtern derzeit nahezu einzigartig und der Weg des Goldpreises scheint mittel- und langfristig nach oben gerichtet zu sein, auch wenn er zwischenzeitlich mal wieder etwas schwanken sollte.

 

Von dieser Entwicklung können Investoren mit Aktien von interessanten Goldproduzenten wie Caledonia Mining, Sibanye-Stillwater, aber auch von vielversprechenden Explorationsgesellschaften wie U.S. Gold, TerraX Minerals, Auryn Resources, Blue Stone Resources, Treasury Metals, GoldMining und Skeena Resources profitieren. Auch Unternehmen, die Lizenzgebühren beziehen, sind eine interessante Alternative. Dazu würde sich ein Investment Osisko Gold Royalties anbieten.

 

Sibanye-Stillwater - https://www.rohstoff-tv.com/play/newsflash-95-mit-sibanye-stillwaters- ... - ist nicht nur einer der weltgrößten Goldproduzenten, der südafrikanische Konzern besitzt auch noch PGM-Minen in Südafrika und den USA. Damit ist der Konzern der weltgrößte Platin- und der zweitgrößte Palladiumproduzent. Beste Voraussetzungen also, um auch noch vom bevorstehenden Wasserstoff- und Hybridboom zu profitieren.

 

Caledonia Mining - https://www.rohstoff-tv.com/play/newsflash-99-fuenf-rohstofffirmen-im- ... - hat es geschafft, in Simbabwe unter Beteiligung einheimischer Investoren erfolgreich Gold zu produzieren. Die ‚Blanket‘-Goldmine produzierte im dritten Quartal 2019 fast 14.000 Unzen Gold. Vor wenigen Tagen erst hat das Unternehmen die Dividende, die vierteljährlich ausbezahlt wird, um 9,1 % erhöht.

 

Aurania Resources - https://www.rohstoff-tv.com/play/newsflash-99-fuenf-rohstofffirmen-im- ... - exploriert auf seinem ‚Lost Cities-Cutucu‘-Projekt in Ecuador nach Gold und Kupfer und konnte bereits hervorragende Bohrergebnisse vorweisen.

 

Auryn Resources - https://www.rohstoff-tv.com/play/auryn-resources-bohrt-hydrothermales- ... - ist in Nunavut, British Columbia und Peru aktiv. Sieben Projekte gehören zum Portfolio des Unternehmens. Die Goldprojekte und Gold-Kupfer-Projekte brachten bereits hochgradige Gold- und auch Silberergebnisse zutage.

 

Bluestone Resources - https://www.rohstoff-tv.com/play/bluestone-resources-update-zu-cerro-b ... - besitzt zu 100 Prozent das Cerro Blanco-Goldprojekt in Guatemala. Dieses liefert beständig sehr gute Bohrergebnisse (beispielsweise 13,7 oder 11,1 Gramm Gold pro Tonne Gestein). Auch ein Geothermie-Projekt im südöstlichen Guatemala gehört zum Portfolio. Keine schlechte Sache, ist der Bergbau doch stromintensiv. Anfangs soll, so die Planung, der Strombedarf für die Mine durch das Geothermie-Projekt ergänzt werden.

 

U.S. Gold Corp. - https://www.rohstoff-tv.com/play/us-gold-datamine-veroeffentlicht-bohr ... - besitzt in Nevada, zum einen im ‚Carlin‘- und zum anderen im ‚Cortez‘-Trend, zwei äußerst produktive Projekte. Gold und Kupfer scheint es dort reichlich zu geben. In Wyoming kommt noch das ‚Copper King‘-Projekt hinzu.

 

TerraX Minerals - https://www.rohstoff-tv.com/play/newsflash-96-mit-auryn-resources-terr ... - ist in den Nordwest-Territorien auf seinem unternehmenseigenen ‚Yellowknife‘-Goldprojekt aktiv. Der sogenannte ‚Yellowknife‘-Grünsteingürtel, wo sich das Projekt befindet, gehört ebenfalls zu den hervorragenden Gegenden für Goldsucher.

 

Treasury Metals - https://www.rohstoff-tv.com/play/treasury-metals-ergaenzungsbohrungen- ... - hat mit seinem ‚Goliath‘-Goldprojekt in Ontario wohl eine der nächsten Goldminen Kanadas. Eine bis zur Oberfläche reichende Goldmineralisierung und eine hervorragende Infrastruktur zeichnen das Projekt aus.

 

GoldMining - https://www.commodity-tv.com/play/goldmining-is-acquiring-and-advancin ... - hat gerade die Übernahme von Yarumalito abgeschlossen und damit das Portfolio in Zentralkolumbien schön ausgebaut.

 

White Gold - https://www.rohstoff-tv.com/play/white-gold-erhoeht-schaetzung-der-min ... - besitzt im White Gold Bezirk im Yukon 33 Grundstücke mit mehr als 422.000 Hektar Land. Verschiedene hochwertige Ziele wurden bereits ausgemacht, wie etwa Saddle, Arc, Coffee oder Vertigo. Letztere Entdeckung brachte bei jüngsten Bohrungen beispielsweise 4,31 Gramm Gold je Tonne Gestein.

 

Skeena Resources - https://www.rohstoff-tv.com/play/skeena-resources-exploration-und-entw ... - besitzt mit seinem ‚GJ’ Kupfer-Gold-Projekt, neben den Goldminen ‚Snip‘ und ‚Eskay‘, alle in British Columbia gelegen, ein äußerst vielversprechende Projekt. Das Minenleben wir derzeit mit 25 Jahren angegeben, wobei die niedrigen Anfangsinvestition- und Produktionskosten weitere Pluspunkte sind.

 

Maple Gold Mines - https://www.rohstoff-tv.com/play/maple-gold-meldet-eine-neue-mineralre ... - befindet sich mit seinem ‚Douay‘-Goldprojekt im Abitibi-Grünsteingürtel in Quebec, damit in einer der führenden Goldbergbau-Regionen. Die Finanzlage des Unternehmens ist sehr solide. Die angezeigten Mineralressourcen betragen 8,6 Millionen Tonnen mit einem durchschnittlichen Gehalt von 1,52 Gramm Gold pro Tonne Gestein.

 

Osisko Gold Royalties - https://www.rohstoff-tv.com/play/newsflash-99-fuenf-rohstofffirmen-im- ... - ist deshalb ein interessantes Unternehmen, da man eine aufgrund seiner Diversifizierung gleich mehrere Metalle und Diamanten mitbekommt. Mit mittlerweile mehr als 135 Edelmetallabnahmen, Lizenzgebühren und Beteiligungen ist das Unternehmen bestens aufgestellt.

 

 

Viele Grüße

Ihr

Jörg Schulte

 

 

 

 

 

 

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Jörg Schulte, JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann. Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte "Small Caps") und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

 

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Lesen Sie hier - https://www.js-research.de/disclaimer-agb/ -. Bitte beachten Sie auch, falls vorhanden, die englische Originalmeldung.

 

Sibanye Stillwater Aktie jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel