Varta: Black Mamba sagt Korrekturpotenzial von 50 bis 65 Prozent voraus - mindestens!

Gastautor: Armin Brack M.A.
08.01.2020, 11:14  |  12404   |  26   |   

Liebe Leser,

die Commerzbank berichtet heute von einem mysteriösen Shortseller bei Varta und stuft die Aktie deshalb auf "Halten" ab - ohne Details zum Leerverkäufer zu verraten.

Ich habe etwas recherchiert. Der Artikel stammt vom Seeking Alpha-Autor Black Mamba. Er schreibt anonym auf dem User-generated Content-Portal aus den USA. Er hat zuvor bereits erfolgreich eine Aktien-Promo bei dem US-Biotech ProMetic aufgedeckt, bereits im April 2018 vor einem 90-prozentigen Korrekturpotenzial bei den Cannabis-Aktien Canopy und Aurora gewarnt. Tatsächlich kam es danach zu massiven Verlusten. Ebenfalls voll ins Schwarze traf er mit seiner Shortthese zu Applied Optoelectronics (AAOI), die im September 2018 Facebook als Kunden verloren hatten und danach abstürzten.

Seine Argumentation:

Die 320%-Kursgewinn von Varta stammten vor allem daher, dass die Anleger denken, Varta sei "the only game in town", sprich: der einzige Anbieter für Premium-TWS-Batterien. TWS steht für True Wireless Earphones, also echte kabellose Kopfhörer.

Die Nachforschungen von Black Mamba haben nun aber ergeben, dass gleich VIER verschiedene chinesische Wettbewerber Batterien für High-End Tier 1 TWS-Produkte liefern, was die These, dass Varta im Premium-Bereich keine Konkurrenz habe, zunichte mache.

80 % von Vartas Umsätzen aus dem Bereich "Entertainment" stammen von der Belieferung der Top 4 High-End TWS-Produzenten. Zwei von diesen haben demnach bereits damit begonnen, Batterien von anderen Herstellern zu verwenden.

Die Batterien der Konkurrenz scheinen die gleiche und in bestimmten Situationen sogar eine bessere Batteriedichte zu haben als die von Varta, was die Auffassung, dass Varta einen mehrjährigen Technologievorsprung habe, widerlegt.

Zudem würde signifikanter Gegenwind im Varta-Kerngeschäft mit Hörgeräten vom Markt übersehen. Die Aktien hätten - selbst unter für Varta großzügigen Annahmen - Abwärtspotenzial von 50 bis 65 Prozent.

Varta hatte die hohe Nachfrage der Hersteller nicht komplett bedienen können, weswegen diese "abtrünnig" geworden waren. Das laufe bereits seit Monaten so, aber Varta selbst habe davon erst im Dezember Wind bekommen. Varta selbst sieht Patentverstöße der chinesischen Wettbewerber und will dagegen vorgehen.

In einer ersten Stellungnahme sagte eine Sprecherin der dpa: "Wir haben sofort Abmahnungen an die wichtigen Handelskanäle gegeben. Wir werden auf keinen Fall solch grobe Patentverletzungen akzeptieren." Sollten die betroffenen Hersteller nach Fristende nicht umgehend reagieren, werde Varta entsprechende einstweilige Verfügungen erwirken, so die Sprecherin weiter.

Seite 1 von 2
Varta Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen



Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere handeln: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.




26 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Avatar
23.01.20 10:56:16
ja da geb ich dir recht
Avatar
23.01.20 10:45:36
Luka, Premium ist ja letztlich eine Definitionsfrage. Ist Apple Premium, Sennheiser aber nicht? So kann man das nicht sagen, denke ich. Aber Deine These, dass Apple andere Batterien verwendet ist schon sehr interesssnt. Warum sollen die Akkus sonst so viel besser halten bei den AirPods als bei der Konkurrenz?!
Es wäre auch schlüssig, dass das nicht nach außen kommuniziert wird von Varta, weil Apple das ja seinen Zulieferern verbietet.
Letztlich ist natürlich für den Aktienkurs entscheidend, wieviel Varta verdient - und wie lange. Und wenn der allergrößte Teil des Erfolgs bei Varta an Apple als Kunden hängt ist das eben auch ein Malus. Apple ist ja nicht gerade bekannt dafür, seinen Zulieferern das Leben einfach zu machen. Schau mal rüber zu Dialog Semiconductor, wo Apple ja auf einmal beschlossen hat, man wolle die Power Management-Schaltkreise jetzt selber fertigen...
Avatar
23.01.20 10:40:02
Ich selber könnte mir 5 euro eps in 2022 vorstellen....
Avatar
23.01.20 10:25:27
Am 28.01 Apple Quartalszahlen 2 Wochen später die von Varta.
Ich sehe hier großes Wachstum. Der Kurs ist lange nicht überbewertet.
Avatar
23.01.20 10:22:19
Varta sagt der Boom und die Kapazitäten sind bei Premium Wireless. Das sind nunmal die Airpods.

Disclaimer

Varta: Black Mamba sagt Korrekturpotenzial von 50 bis 65 Prozent voraus - mindestens! Liebe Leser, die Commerzbank berichtet heute von einem mysteriösen Shortseller, der von namentlich nicht genannten chinesischen Konkurrenten berichte. Ich habe etwas recherchiert. Der Artikel stammt vom Seeking Alpha-Autor Black Mamba. Er schreibt …