DAX+1,41 % EUR/USD-0,28 % Gold+0,57 % Öl (Brent)0,00 %

Rallye setzt sich fort: Auf dem Weg zum größten Cannabisplayer in Kalifornien!?

Anzeige
Nachrichtenquelle: Inult
10.01.2020, 09:56  |  27366   |   

Rallye setzt sich fort +++ Umsatzzahlen vom Dezember erwartet +++ Kürzlich Lizenzgenehmigung für Kaliforniens wohl größte Cannabisverarbeitungsfabrik durch Council gewunken +++ Jetzt große Spekulation auf finale Lizenzerteilung  +++ Management erwartet nach Inbetriebnahme 20-25 Mio. Dollar (CDN) Umsatz für das erste Jahr 

Was bei TransCanna gerade entsteht, könnte das Unternehmen in der Tat als zumindest einen der wenigen Top-Player im kalifornischen Cannabismarkt etablieren: Und dieser ist enorm! TransCanna besitzt die wahrscheinlich größte Cannabisverarbeitungsfabrik ihrer Art in ganz Kalifornien und hat kürzlich zwei aufstrebende Unternehmen der Branche erworben, mit den denen schon HEUTE beachtliche Umsätze erzielt werden: die prämierte Lyfted Farms und den Award-Winner Soldaze.

TransCanna Holdings*
WKN: A2PA4W
Börsenplätze: Frankfurt (Deutschland); CSE (Kanada, Heimatbörse)


Für Oktober und November 2019 meldete TransCanna überraschenderweise erstmals Umsätze von seinem operativen Geschäft in Kalifornien, was sich auch erheblich auf die Kursentwicklung auswirkte. Die Umsatzzahlen für den Dezember wurden bislang nicht bekannt gegeben. Tatsächlich dürfen wir wohl jederzeit mit einem Update rechnen, und fallen die Zahlen erneut besser als die für den Vormonat aus, werden wir mit hoher Wahrscheinlichkeit erneut einen erheblichen Kursschub sehen.

Die Megafabrik Daly in Kalifornien hingegen ist noch Zukunftsmusik, die aber keineswegs weit weg erscheint. Denn laut Plan des Managements wird man schon im April mit den Vorbereitungen der Inbetriebnahme eines ersten von insgesamt vier Teilen der Fabrik beginnen, denn bis dahin – glaubt man – wird man die finale Lizenzerteilung spätestens erhalten. Diese wird seit der einstimmigen Zustimmung des Councils vor Ort lediglich nur noch als Formsache betrachtet. Fakt ist, dass selbst das Management nicht genau weiß, wann exakt mit der finalen Genehmigung zu rechnen ist. Tatsächlich kann diese nämlich nun jederzeit erfolgen.

In einer offenen Investor-Telefonkonferenz hat das Management das Verhältnis Umsatz zum Quadratmeter deutlich erläutert, und so sind die nach Inbetriebnahme prognostizierte Umsätze von mindestens 20-25 Mio. Dollar (CDN für das erste Jahr wohl immer noch sehr konservativ und ist die aktuelle Bewertung im Vergleich zu den Aussichten gelinde gesagt ein Witz.

Übrigens: Innerhalb nur eines Jahres soll sogar schon die gesamte Megafabrik (18.000 qm) in Vollbetrieb sein.

Am gestrigen Handelstag gab es an den Börsen in Deutschland teils erhebliche Gewinnmitnahmen, der Kurs hat sich aber schließlich an der Heimatbörse in Kanada wieder gut “gefangen”.

Handel am gestrigen Abend an der Heimatbörse

Erfreulich ist der gestrige Kursrutsch vor allem für Anleger, die auf einen guten Einstiegszeitpunkt gewartet haben oder verbilligen möchten. – Diese Chance erscheint nun wohl definitiv gegeben und wir glauben, dass Anleger gut bedient sind, noch VOR der Bekanntgabe der Dezemberzahlen positioniert zu sein.

Information am Rande: Die nun zu 100% gehörende SolDaze hat es erst vorgestern in die Onlineausgabe Forbes-Magazin geschafft:

Shawn Shevlin Raises The Bar With Five Questions: SolDaze Snacks

HIER zum Artikel. 

Auch SolDaze-Gründer Shawn Revlin spricht im Interview bereits vom kompletten Ausbau der Daly-Megafabrik innerhalb eines Jahres.

Fazit: Es läuft alles nach Plan, die Aussichten sind enorm und wir glauben, dass Anleger das aktuelle Kursniveau als Kaufkurse nutzen sollten, um von einer sich weiter vollziehenden Turnaroundrallye maximal zu profitieren.

Bis SPÄTESTENS April wird Lizenz erwartet

TransCanna erhielt erst kürzlich die EINSTIMMIGE Zustimmungsempfehlung der County Commission für die Inbetriebnahme der 18.000 Quadratmeter großen Megafabrik im kalifornischen Modesto (Daly), welche die wahrscheinlich größte ihrer Art in ganz Kalifornien ist. Die Zustimmungsempfehlung war ein notwendiger Schritt, damit die staatliche Lizenzierung erteilt werden kann, die nach einer – wie in diesem Falle sogar einstimmigen – Zustimmungsempfehlung der ersten Instanz meist nur noch Formsache ist (Link).

Dieser Meilenstein blieb nicht ohne Auswirkungen, wie Sie deutlich am Chart erkennen können. Kommt jetzt die finale Lizenzerteilung, wird diese wohl eine komplette Neubewertung von TransCanna auslösen müssen. Bis spätestens April erwartet das Management die Erteilung, sie kann aber auch JEDERZEIT vorher kommen.

Was bisher geschah (letztes Update): 

Zunächst haben die kanadischen Behörden kurz vor Weihnachten die Aktie von TransCanna aufgrund einer anstehenden kursrelevanten Meldung vom Handel ausgesetzt. Dann kam eine Meldung, die in unseren Augen jetzt eine große Veränderung für TransCanna einläuten wird. Der Neubewertungsprozess hat bereits über Weihnachten begonnen. Wer dies erkennt, dürfte wohl bereits sehr kurzfristig erheblich profitieren.

Das erfolgreiche Cannabis-Startup TransCanna besitzt die laut eigenen Angaben größte Cannabisverarbeitungsfabrik ihrer Art in ganz Kalifornien. Im Sommer 2019 haben Anleger allein aufgrund der erfolgreich vollzogenen Akquisition der “Megafabrik” Daly das Unternehmen noch mit einem Vielfachen des aktuellen Kurses bewertet, der Aktienkurs erreichte ein Hoch von fast 8,00$ (CDN). Aktuell handelt die Aktie noch immer unter 1,00$ (CDN) und die Bewertung liegt bei gerade einmal rund 30 Mio. Dollar (CDN; MK laut Stockwatch 30.12.), dabei wurde allein der Wert der Fabrik von einem unabhängigen Gutachter mit rund 100 Mio. Dollar (CDN) beziffert.

TransCanna-CEO Steve Giblin, der auch im Vorstand der größten Brauerei Kanadas (Big Rock Brewery) sitzt, ging jüngst sogar so weit zu sagen, dass aufgrund absolut branchenüblicher Maßstäbe mit der Daly-Fabrik ein Jahresumsatz von 120 Mio. USD als durchaus realistisch zu erachten sei.

“Wir können 6 Millionen Dollar (US) Umsatz pro 10.000 Quadratfuß erzielen – das sind basierend auf 200.000 Quadratfuß 120 Mio. Dollar (US). Diese Schätzungen basieren auf akzeptierte Industriestandards von Fläche zu Umsatz.” – Steve Giblin gegenüber Green Scene

Giblin hat einen exakten Plan und bei TransCanna ist es keineswegs so, dass dieser Plan im aktuellen Stadium in irgendeiner Art und Weise utopisch erscheint, ganz im Gegenteil, denn alle bisherigen Prognosen des TransCanna-Managements wurden eingehalten bzw. sogar übertroffen.

Hatte kaum jemand damit gerechnet, dass TransCanna noch in diesem Jahr erste Umsätze erzielt, so wurde man bereits Anfang November eines besseren belehrt, denn schon im Oktober hat TransCanna erfolgreich die Produkte seiner Marken Lyfted Farms (hat es sogar schon bis ins Forbes-Magazin geschafft) und SolDaze verkauft. Letztere hat in diesen Tagen einen Award (#1 und #3 Emerald Cup) für die besten Süßwarenprodukte der Cannabisbranche abgeräumt.

Für den November meldete TransCanna dann einen 90%igen Umsatzanstieg. Allein in den letzten zwei Monaten konnte das Management einen Umsatz von über 700.000$ (CDN) generieren, dabei war man bis September noch völlig “umsatzlos”.

Die Umsatzprognosen für das erste Jahr nach Inbetriebnahme der Daly-“Megafabrik” in Modesto beziffert der erfahrene Manager Giblin mit 20-25 Mio. Dollar (CDN). – Gigantisch! – Wäre da nicht ein “Problem” gewesen, zumindest wohl aus Sicht einiger Anleger: TransCanna fehlte bis dato die Zustimmung der Behörden, die “Megafabrik” in Kalifornien in Betrieb nehmen zu können.

– Bis kurz vor Weihnachten:

Breaking News:

TransCanna via Lyfted Farms wins unanimous recommendation for County Approval of Daly Facility Use Permit

TransCanna erhält die EINSTIMMIGE Zustimmungsempfehlung von der County Commission für die Inbetriebnahme der 18.000 Quadratmeter großen Megafabrik im kalifornischen Modesto (Daly). Diese ist notwendig, damit die staatliche Lizenzierung erteilt werden kann, die nach einer – wie in diesem Falle sogar einstimmigen – Zustimmungsempfehlung der ersten Instanz meist nur noch Formsache ist. Insofern dürfen Anleger jetzt auf die kurzfristige Erteilung der Lizenz spekulieren. Kommt diese, erscheinen Kurse von weit über 2-3$ (CDN) wohl alles andere als unwahrscheinlich. Wir glauben, dass Anleger ihre Chance ergreifen sollten und die Aktie noch VOR einer wohl sehr wahrscheinlichen Lizenzerteilung im Depot haben sollten.

In der am vergangenen Wochenende veröffentlichten Meldung heißt es: “Diese Zustimmungsempfehlung ist ein wichtiger Meilenstein für das Projekt, da die County Commission zuvor mehrere Cannabis-Großprojekte abgelehnt hat. Wir sind äußerst zufrieden mit der einstimmigen Entscheidung und sind der Ansicht, dass sie die Tragfähigkeit des Projekts bestätigt. Das Modesto-Team hat in den letzten sechs Monaten alle Anstrengungen unternommen und freut sich darauf, die nächsten Schritte, eine öffentliche Anhörung vor der Aufsichtsbehörde des Landkreises, fortzusetzen und anschließend im Vorgriff auf deren Genehmigung in das staatliche Genehmigungsverfahren einzutreten. Nach einer erteilten Zustimmungsempfehlung ist der staatliche Lizenzierungsprozess sehr oft nahtlos.”

Liebe Leute! Der große Anlegertraum scheint jetzt wahr zu werden, denn TransCanna hat mit der Megafabrik in Kalifornien und mit bereits erfolgreich etablierten Marken – Lyfted Farms, SolDaze u.a. –  jetzt nach der zu erwartenden Lizenz definitiv das Zeug dazu, zum absoluten Markführer in Kalifornien und letztlich zu einem Milliardenkonzern heranzuwachsen. TransCanna könnte sich somit als die erfolgreichste Wette entpuppen, auf welche die Cannabisanleger in den letzten 12 Monaten setzen konnten – und das freut uns sehr!

Wohl niemand wird wohl ernsthaft glauben, dass der Kurs nach Inbetriebnahme der Daly-Fabrik und Bekanntgabe der Einhaltung der Umsatzprognosen noch als Pennystock notieren wird!? Wir glauben, dass nach der jetzt bekannt gewordenen Entscheidung der lokalen Behörde die Basis gelegt ist und die Aktie jetzt in der Tat nicht mehr lange als Pennystock notieren wird.

Sie sollten zudem im Hinterkopf haben, dass noch im Sommer dieses Jahres akkreditierte Investoren 10 Mio. Dollar (CDN) in TransCanna gesteckt haben, und dies zu einem Finanzierungskurs von 5,00$ (CDN)!!! Die größte Hürde des Managements wird jetzt gerade überwunden und auf dem aktuellen Kursniveau kann man unseres Erachtens sehr vieles sehr richtig und wenig falsch machen. Natürlich gibt es keine Garantien, aber die Fakten liegen auf dem Tisch und die Pro-Argumente überwiegen unserer Meinung nach bei weitem. Das Team von TransCanna ist im Vergleich zu vielen anderen Unternehmen der Cannabisbranche absolute Topliga: Steve Giblin ist extrem erfahren und zudem im Vorstand der größten Brauerei Kanadas. Peter Vertulio, der einst den Umsatz von Gatorade auf 1 Milliarde Dollar (US) katapultierte, ist ebenso Mitglied des TransCanna-Teams und wohl ein weiterer Garant dafür, dass das Unternehmen in die richtige Bahn gelenkt wird.

Die rein pflanzlichen Produkte von SolDaze werden vom Markt mit großer Resonanz angenommen: Zwei Awards der berühmten Emerald Cup-Verleihung konnten in diesen Tagen abgeräumt werden

28,2 Mio. Dollar (CDN) sind seit Börsengang in TransCanna investiert worden. Und genau jetzt, nach nur wenigen Monaten Entwicklungsphase und der Akquisition extrem vielversprechender Produktlinien im Cannabisgeschäft –  SolDaze (schon jetzt prämierte Cannabissüßwaren), der prämierte Grower Lyfted Farms (rund 200 Cannabissorten) und der vorgerollte Joint von Daily – kommt bereits erstes Geld zurück. Werden die Umsatzprognosen vom Management eingehalten (und hiervon gehen wir nach der Erfüllung bzw. sogar nach Übertreffen der bisherigen Prognosen für die letzten Monate aus), ist das Potenzial der TransCanna-Aktie derzeit MASSIV!

Übrigens: Den Kapitalmarkt muss man laut TransCanna-Vorstandmitglied Arni Johannson nicht unbedingt neu “anzapfen”, glaubt er, dass man die weitere Entwicklung durch die Erträge des operativen Geschäfts finanzieren kann. Folglich ist auch nicht wirklich mit einer großen Verwässerung des Aktienkapitals zu rechnen. Top!

Sehen Sie hier ein Interview vom “The Green Scene Podcast” von Anfang November 2019:

Über TransCanna

TransCanna besitzt eine der größten (wenn nicht die größte) vertikal integrierten Cannabisanlagen in Kalifornien mit Zugang zu mehr als 39 Millionen Einwohnern und 240 Millionen Besuchern pro Jahr. Das Unternehmen hat kürzlich einen prämierten Produzenten für Cannabis-Lebensmittel (SolDaze) erworben. TransCanna bedient den größten Cannabismarkt der Welt und ist für Investoren und Partner wohl gleichermaßen eine große Chance. Die Versorgung des riesigen geografischen Gebiets Kaliforniens bei gleichzeitiger Einhaltung der staatlichen Vorschriften hat sich als Hindernis für viele ausländische Unternehmen erwiesen. TransCanna will das ändern. Mit einer Produktionsstätte von über 18.000 Quadratmetern und einer soliden Vertriebsstrategie ist das Unternehmen in der Lage, den größten Cannabismarkt der Welt effektiv zu bedienen.

Informieren Sie sich selbst über TransCanna:
Webseite: https://www.transcanna.com
Filings (Börsenbehörden Kanada): www.sedi.ca

Mit besten Empfehlungen

Ihnen wie immer viel Erfolg!

Ihr inult-Team
www.inult.com

HIER geht es zum Aktienkurs von TransCanna Holdings.

*Beachten Sie zwingend nachfolgende Hinweise zu den bei inult definitiv bestehenden Interessenkonflikten hinsichtlich dieser Veröffentlichung sowie unsere Riskohinweise und unseren Haftungsausschluss

Risikohinweise und Haftungsausschluss

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keine Haftung für die Inhalte externer Verlinkungen übernehmen.
Jedes Investment in Wertpapiere ist mit Risiken behaftet. Aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder sonstigen Veränderungen kann es zu erheblichen Kursverlusten kommen. Dies gilt insbesondere bei Investments in (ausländische) Nebenwerte sowie in Small- und Microcap-Unternehmen; aufgrund der geringen Börsenkapitalisierung sind Investitionen in solche Wertpapiere höchst spekulativ und bergen ein hohes Risiko bis hin zum Totalverlust des investierten Kapitals. Darüber hinaus unterliegen die bei inult vorgestellten Aktien teilweise Währungsrisiken.

Die von inult für den deutschsprachigen Raum veröffentlichten Hintergrundinformationen, Markteinschätzungen und Wertpapieranalysen wurden unter Beachtung der österreichischen und deutschen Kapitalmarktvorschriften erstellt und sind daher ausschließlich für Kapitalmarktteilnehmer in der Republik Österreich und der Bundesrepublik Deutschland bestimmt; andere ausländische Kapitalmarktregelungen wurden nicht berücksichtigt und finden in keiner Weise Anwendung. Die Veröffentlichungen von inult dienen ausschließlich zu Informationszwecken und stellen ausdrücklich keine Finanzanalyse dar, sondern sind Promotiontexte rein werblichen Charakters zu den jeweils besprochenen Unternehmen, welche hierfür ein Entgelt zahlen. Zwischen dem Leser und den Autoren bzw. dem Herausgeber kommt durch den Bezug der inult-Publikationen kein Beratungsvertrag zu Stande.

Sämtliche Informationen und Analysen stellen weder eine Aufforderung noch ein Angebot oder eine Empfehlung zum Erwerb oder Verkauf von Anlageinstrumenten oder für sonstige Transaktionen dar. Jedes Investment in Aktien, Anleihen, Optionen oder sonstigen Finanzprodukten ist – mit teils erheblichen – Risiken behaftet. Die Herausgeberin und Autoren der inult-Publikationen sind keine professionellen Investmentberater; deshalb lassen Sie sich bei ihren Anlageentscheidungen unbedingt immer von einer qualifizierten Fachperson (z.B. durch Ihre Hausbank oder einen qualifizierten Berater Ihres Vertrauens) beraten.

Alle durch inult veröffentlichten Informationen und Daten stammen aus Quellen, die wir zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig halten. Hinsichtlich der Korrektheit und Vollständigkeit dieser Informationen und Daten kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Gleiches gilt für die in den Analysen und Markteinschätzungen von inult enthaltenen Wertungen und Aussagen; diese wurden mit der gebotenen Sorgfalt erstellt. Eine Verantwortung oder Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der in dieser Publikation enthaltenen Angaben ist ausgeschlossen.

Alle getroffenen Meinungsaussagen spiegeln die aktuelle Einschätzung der Verfasser wider, die sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern kann. Es wird ausdrücklich keine Garantie oder Haftung dafür übernommen, dass die in den inult-Veröffentlichungen prognostizierten Kurs- oder Gewinnentwicklungen eintreten.

Angaben zu Interessenskonflikten 

Die Herausgeberin und verantwortliche Autoren erklären hiermit, dass folgende Interessenskonflikte hinsichtlich des in dieser Veröffentlichung des besprochenen Unternehmens TransCanna zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bestehen:

I. Autoren und die Herausgeberin sowie diesen nahestehende Consultants und Auftraggeber halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktienbestände in TransCanna und behalten sich vor, diese zu jedem Zeitpunkt und ohne Ankündigung zu verkaufen oder neue Positionen in TransCanna einzugehen.

II. Autoren und die Herausgeberin und Auftraggeber sowie diesen nahestehende Consultants unterhalten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung ein Beratungsmandat mit TransCanna und erhalten hierfür ein Entgelt.

Autoren und die Herausgeberin wissen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die Aktie von TransCanna im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kommt es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung.

Es handelt sich bei dieser Veröffentlichung von inult ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um eine Veröffentlichung eines ganz deutlich und eindeutig werblichen Charakters im Auftrag des besprochenen Unternehmens.

– Werbung/Marketingmitteilung –


TransCanna Holdings Aktie jetzt für 4€ handeln - auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
DollarUSDCannabisQuartalszahlenGoldschatz


Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel