DAX+1,41 % EUR/USD-0,28 % Gold+0,57 % Öl (Brent)0,00 %

Euromicron & Zech Group & Funkwerk Der große Kurt Zech hat wieder gnadenlos cool zugeschlagen!

Gastautor: Volker Glaser
15.01.2020, 07:43  |  7379   |   |   

Kurz und schmerlos! Kurt Zech, Chef des Familienunternehmens Zech Group, ist an der Börse nicht notiert, aber alles andere als unbekannt am Kapitalmarkt. Nun hat Zech wieder gnadenlos cool zugeschlagen. Am 10. Dezember wurde für Euromicron ein Schutzschirmverfahren in Eigenverwaltung beantragt. Kurze Zeit danach die Insolvenzeröffnung und am 28. Dezember wurde bereits der Veräußerung der Tochtergesellschaften von Euromicron an die Gustav Zech Stiftung zugestimmt. Ein echtes Meisterstück vom großen Kurt.

Wie ein begossener Pudel steht Funkwerk-Chefin Kerstin Schreiber da. Sie hatte wenige Monate zuvor noch 5.5 Mio. Euro in Euromicron investiert und darf den Betrag nun komplett abschreiben. Hätte Funkwerk mal besser auf uns gehört; wir hatten rechtzeitig vor Euromicron gewarnt. Unter Börsenprofis galt Euromicron ohnehin seit langer Zeit als hoch verschuldete Bude mit dürftigem Zahlenwerk, die kaum zu retten war.

Wir hatten vor dem Schrott zuletzt Ende August 2018 gewarnt und der Firma die Liquidation vorgeschlagen. Damals handelten die Anteilsscheine noch bei Kursen um 6.70 Euro. Unser Verkaufshinweis erwies sich als Volltreffer. Leider wird der Schritt zur Liquidation viel zu selten durchexerziert. Dies liegt aber vor allem daran, dass Organe so lange wie möglich am Futtertrog sitzen wollen, um die Gesellschaft auszulutschen.

www.vorstandswoche.de

https://twitter.com/Vorstandswoche

Seite 1 von 2
euromicron Aktie jetzt für 4€ handeln - auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
EuroInsolvenz


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel