DAX+0,72 % EUR/USD-0,47 % Gold0,00 % Öl (Brent)0,00 %

Egbert Prior Morphosys bei der Partnersuche erfolgreich

Gastautor: Egbert Prior
15.01.2020, 10:52  |  1037   |   |   

Morphosys gehört zu der seltenen Spezies erfolgreicher Biotechnologieunternehmen hierzulande. In der letzten Dekade hat sich der Aktienkurs verzehnfacht. Am Montag gab das Unternehmen mit Sitz in der Nähe von München einen potentiell milliardenschweren Deal bekannt. Morphosys möchte seinen Medikamentenkandidaten Tafasitamab gemeinsam mit der amerikanischen Biopharmafirma Incyte weiterentwickeln und vermarkten. Der Wirkstoff befindet sich in der fortgeschrittenen Phase III der klinischen Erprobung für die Indikation Blutkrebs. Morphosys erhält vom Kooperationspartner eine Vorabzahlung von 750 Millionen Dollar. Außerdem wird Incyte 150 Millionen Dollar in Morphosys-Aktien investieren. Obendrauf kommen Meilensteinzahlungen von bis zu 1,1 Milliarden Dollar – je nach Fortschritten und potentieller Verkaufserlöse nach dem Marktstart in den USA und weiteren Ländern. Auf der Handelsplattform Tradegate schoß der Morphosys-Kurs am Montagmorgen von 135 auf 153 Euro. Doch die Aktie machte auf dem Absatz kehrt und fiel am Dienstag auf 123 Euro zurück. Damit lag die Notiz schließlich deutlich unter dem Ausgangsniveau. Manche Analysten fragen sich, ob Incyte der richtige Partner sei. Mit einem Jahresumsatz von rund 2 Milliarden Dollar zählen die Amerikaner nicht gerade zu „Big Pharma“. Ursprünglich wollte Morphosys Tafasitamab selbst vermarkten, doch der Aufbau eines eigenen Vertriebs ist zeit- und kostenaufwendig. Im Portfolio befinden sich mehr als 20 therapeutische Antikörper in klinischen Studien. Der Schwerpunkt liegt auf der Krebsbehandlung. Tafasitamab gehört zu den am weitesten fortgeschrittenen Medikamentenkandidaten. Vorstandschef Jean-Paul Kress sieht Blockbusterpotential. Das heißt, er glaubt, daß das Krebsmittel – eine Zulassung vorausgesetzt – ein jährliches Umsatzpotential von mindestens 1 Milliarde Dollar hat. In den USA wollen die neuen Partner das Krebsmittel gemeinsam vermarkten, außerhalb der Vereinigten Staaten liegt der Vertrieb allein bei Incyte. Morphosys hofft auf eine Marktzulassung in den USA bis Mitte des neuen Jahres. Dann soll auch der Antrag für eine Zulassung in Europa gestellt werden. Während die Partner bei Umsätzen in den USA halbe-halbe machen, bekäme Morphsoys für Erlöse außerhalb der Vereinigten Staaten eine Umsatzbeteiligung in Höhe von etwa 15 bis 25%. Morphosys möchte den Wirkstoff auch für weitere Indikationen testen. Aufwendungen für klinische Studien übernimmt Incyte zu 55%. Morphosys steht möglicherweise vor einem Durchbruch. Wenn die Gesundheitsbehörde FDA mitspielt, wäre Tafasitamab das erste Medikament aus dem Forschungsportfolio, das an den Markt kommt. Für das laufende Jahr rechnet Morphosys mit einem Umsatz in einer Bandbreite zwischen 65 und 72 Millionen. In Forschung und Entwicklung sollen 95 bis 105 Millionen gesteckt werden. Operativ ist ein Verlust von 105 bis 115 Euro geplant. Die Firmenkasse ist prall gefüllt. Per 30.9. betrugen die liquiden Mittel 412 Millionen! Aktueller Börsenwert rund 4 Milliarden Euro. Bedenken Sie, daß allein die möglichen Zahlungen für Tafasitamab einen einstelligen Milliardenbetrag erreichen können. Fazit: In der gut gefüllten Forschungspipeline steckt Phantasie. Mittel- und langfristig sollte die Aktie weiter Freude bereiten.

Morphosys Aktie jetzt für 4€ handeln - auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen
Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
EuroDollarAktienUSABiotechnologie


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Aus der Community
LUS Wikifolio-Index Performance von Kryptowährungen Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni