DAX-0,67 % EUR/USD+0,10 % Gold0,00 % Öl (Brent)-2,90 %

60 Prozent mehr Gold: Ascot Resources ebnet Weg zum Minenbau!

15.01.2020, 17:29  |  558   |   |   

Ascot Resources schraubt mit seiner neuen Schätzung für die Premier Mine sein Vorkommen auf mehr als 3,1 Mio. Unzen Gold und 11,6 Mio. Unzen Silber. Damit schafft man die Basis für den Bau der ersten eigenen Goldmine im kommenden Jahr.

60 Prozent mehr Gold in der Kategorie „indicated“

Ascot Resources (0,80 CAD | 0,56 Euro; CA04364G1063) hat versprochen und geliefert. Die Kanadier legten wie angekündigt ihr Ressourcenupdate für die Premier Mine vor. Als Grundlage dienten 53.000 Meter an Bohrungen, wobei 43.000 für sogenannte infill-Bohrungen investiert wurden. Mit dem Ergebnis kann Ascot sehr zufrieden sein. Die Ressource auf der Premier Mine steigt auf insgesamt 2,25 Mio. Unzen Gold und 9,3 Mio. Unzen Silber. Davon befinden sich 1,1 Mio. Unzen Gold und 4,7 Mio. Unzen Silber bereits in der höheren Kategorie „indicated“. Dieser Anteil steigt damit um 60 Prozent gegenüber der letzten Schätzung. Zusammen mit dem nur rund 25 Kilometer entfernt liegenden Red Mountain-Projekt kommt Ascot Resources nun auf 3,1 Mio. Unzen Gold und 11,6 Mio. Unzen Silber. Davon wiederum befinden sich bereits 1,85 Mio. Unzen Gold und 6,8 Mio. Unzen Silber in der höherwertigen Kategorie „measured & indicated“. Details zur Schätzung finden Sie in der Tabelle sowie an dieser Stelle.

Grundlage für Minenbau steht

Damit hat Ascot Resources die Grundlage für den geplanten Minenbau geschaffen. Das Unternehmen will noch im ersten Quartal dieses Jahres eine Machbarkeitsstudie („Feasibility Study“) mit den wichtigsten wirtschaftlichen Kennzahlen für den Bau der Goldmine veröffentlichen. Aufgrund der vorhandenen Infrastruktur auf der Premier Mine hofft man, dass man zügig und kostengünstig in Produktion gehen kann. Die Ressource ist laut CEO Derek White nun groß genug, um die bestehende Mühle auf der Premier Mine mit Erz zu füttern, zumal sich auch die Goldgrade und -äquivalente weiter verbessert haben. Das Ziel des Unternehmens ist es, 2021 in Produktion zu gehen. Mehr dazu sehen und hören Sie im Video-Interview mit Ascots deutschem Chefgeologen Lars Beggerow. Beggerow wird Ende Januar auch in Europa Investoren besuchen, u.a. in Berlin (27.1.), Frankfurt (28.1.), München (29.1.) sowie Zürich (30.1.). Mehr Informationen erhalten Sie per Mail an hoffmann@soarfinancial.com.

Seite 1 von 5
Ascot Resources Aktie jetzt für 4€ handeln - auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

Silberbarren bequem von zuhause aus kaufen, hier!

Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
AktienGoldSilberWertpapiereUnzen


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Aus der Community
LUS Wikifolio-Index Performance von Kryptowährungen Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni

Meistgelesene Nachrichten des Autors