DAX-1,03 % EUR/USD+0,05 % Gold+0,49 % Öl (Brent)-0,31 %

Wirecard – der heißeste Call ist wieder da!

Gastautor: Daniel Saurenz
16.01.2020, 20:18  |  938   |   |   

Luminale_Börse_EZB_2Liebe Leser von Feingold Research, am Wochenende startet unser erster Trainingstag BASIC für Börsenneulinge und jene, die Fehler vermeiden wollen. Fehler, wie aktuell klassische CALL-Scheine auf Nel Asa zu kaufen. Die Volatilität ist ähnlich wie bei Beyond vor rund einem Jahr so hoch, dass man selbst bei deutlich steigenden Kursen mit einem Call Geld Verlieren! kann. Bitte kauft die RICHTIGEN Produkte. Volatilität ist für Trader mit Optionsscheinen und Turbos unerlässlich! zu verstehen – wir trainieren dies in unserem Börsenbrief und im Trainingstag. Nun zum besten Call – der ein Inline-Schein ist. Denn bei Wirecard ist die Volatilität nach oben geschossen und wir hatten zuletzt gezeigt, wie genial man mit Inline-Scheinen traden kann. Jetzt ist die WKN HZ59H8 – ein Inliner 100-140 Barrieren – wieder zu 95 Cent zu haben. Laufzeit März. Extrem riskant, doch es gibt 3 Wege mit diesem Papier gut zu traden. Wir erklären wie und warum im Börsenbrief. Viel Spaß weiter mit Wirecard und gute Nerven;-). Und bitte keine Calls auf Nel Asa, wenn, dann Turbos wählen. Und für alle, die professionell traden wollen – unser Januar-Tag ist ausgebucht, bitte keine Anmeldungen mehr. Für Februar haben wir ein paar Restplätze, ebenso für März. info@feingold-research.com – dort könnt Ihr alle Infos dazu anfordern.

Diesen Artikel teilen
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
BörseGeldEZBVolatilitätVola


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel