Chamenei: Proteste haben keine Auswirkung auf Kurs des Irans
Foto: kodda - 123rf Stockfoto

Chamenei Proteste haben keine Auswirkung auf Kurs des Irans

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
17.01.2020, 11:27  |  283   |   |   

TEHERAN (dpa-AFX) - Die jüngsten Proteste im Iran haben nach Worten des obersten iranischen Führers Ajatollah Ali Chamenei keine Auswirkung auf den politischen Kurs des Landes. "Das iranische Volk liebt und will den Widerstand gegen die Weltmächte und keine Kapitulation, auch 41 Jahre nach der Revolution," sagte Chamenei beim Freitagsgebet in Teheran. Irans oberster Führer hatte zum ersten Mal seit acht Jahren wieder das traditionelle Freitagsgebet geleitet.

"Wir haben keine Angst vor diplomatischen Verhandlungen", sagte Chamenei. Mit den USA und unter Druck wolle man aber nicht verhandeln. Die Reaktion des EU-Trios im Atomstreit habe gezeigt, dass auch auf sie kein Verlass sei. "Wir sollten nicht vergessen, dass sowohl Deutschland als auch Frankreich den Irak im Krieg gegen uns (1980-88) unterstützt haben", so der Ajatollah.

Millionen von Menschen seien zur Trauerfeier für den getöteten Al-Kuds Kommandeur Ghassem Soleimani auf die Straße gegangen, sagte Chamenei. Einige Hunderte, die ihn mit ihren Parolen beleidigt hätten, seien von feindlichen Medien im Ausland getäuscht worden. Sie würden den Willen des Volkes nicht ändern können, so der Ajatollah, der laut Verfassung das letzte Wort in allen strategischen Belangen hat.

Nach dem Abschuss einer ukrainischen Passagiermaschine durch das iranische Militär gab es in Teheran und weiteren Städten Proteste gegen den politischen Kurs im Land - und auch gegen die iranische Führung.

Medienangaben zufolge nahmen Zehntausende am Freitagsgebet teil und bekräftigten die Aussagen Chameneis mit Parolen wie "Tod den USA" und "Keine Kompromisse, keine Kapitulation, nur Kampf gegen die USA". Das Freitagsgebet wurde auf mehreren Kanälen des Staatsfernsehens live übertragen./str/fmb/DP/eas



Diesen Artikel teilen

Diskussion: Ölpreise legen zu

Diskussion: ROUNDUP 3/Iran: Militär hat Passagierflugzeug unbeabsichtigt abgeschossen
Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
USALandIranFrankreichIrak


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel