Aphria Inc. Nach den Zahlen

18.01.2020, 19:15  |  2969   |   |   

Mit Spannung wurden die frischen Daten für das zweite Quartal des Fiskaljahres 2020 erwartet. Aphria Inc. präsentierte hierbei den 3-Monats-Zeitraum zum 30.11.2019. Im Vorfeld der Zahlenveröffentlichung gab es durchaus einen gewissen Optimismus und eine daraus resultierende Erwartungshaltung. Nach der Veröffentlichung der Quartalszahlen und deren Einordnung herrschte allerdings erst einmal eine leichte Irritation…

Aphria Inc. gehörte zu den wenigen Werten, die in der letzten Runde der Quartalsberichte eine vergleichsweise gute Figur machten und den Markt mit Hiobsbotschaften verschonten. Dementsprechend herrschte auch mit Blick auf die aktuellen Daten ein gewisser Grundoptimismus, der sich unter anderem im Kursverlauf der Aktie widerspiegelte, denn diese nahm unmittelbar vor der Zahlenveröffentlichung Kurs in Richtung der Marke von 7,0 CAD.  

Mit der Veröffentlichung der Zahlen geriet die Aktie dann jedoch etwas unter Druck. Aphria Inc. präsentierte unserer Meinung nach ein robustes Zahlenwerk. Positive Überraschungen und damit potentielle Kurstreiber blieben freilich aus.

Für den entsprechenden 3-Monats-Zeitraum zum 30.11.2019 wies Aphria einen Nettoumsatz in Höhe von 120,600 Mio. CAD aus. Dieser stellt den Vorjahreswert (21,668 Mio. CAD) natürlich in den Schatten, aber ob der Dynamik der Entwicklung ist ein Vergleich mit dem Vorquartal ohnehin aussagekräftiger. Im Vorquartal (3-Monats-Zeitraum zum 31.08.2019) erzielte Aphria Inc. einen Nettoumsatz in Höhe von 126,112 Mio. CAD. Obwohl der Umsatz im Quartalsvergleich leicht sank, bestätigte Aphria mit dem für das 2. Quartal vorgelegten Umsatz dennoch die Prognosen. Schauen wir auf die Ergebnisseite. Aphria Inc. wies für den aktuellen Berichtszeitraum einen Verlust in Höhe von -7,929 Mio. CAD aus; nach einem Gewinn in Höhe von 16,441 Mio. CAD im 1. Quartal des Fiskaljahres 2020. Das adjustierte EBITDA wurde aktuell mit 1,903 Mio. CAD angegeben, nach 1,035 Mio. CAD. 

Was den Anlegern vermutlich zwischenzeitlich etwas die Laune verhagelte, war die Anpassung der bisherigen Unternehmensprognose für das gesamte Fiskaljahr 2020. Mit Blick auf die schwierigen Rahmenbedingungen erwartet das Unternehmen nun für das Fiskaljahr 2020 einen Gesamtumsatz in einer Spanne von 575 Mio. bis 625 Mio. CAD (zuvor wurden 650 Mio. bis 700 Mio. CAD prognostiziert), bei einem adjustierten EBITDA von 35 Mio. CAD bis 42 Mio. CAD (zuvor wurden 88 Mio. bis  95 Mio. CAD prognostiziert). Mit etwas Abstand betrachtet, ist diese Anpassung eine Anpassung an die Realität bzw. eine Anpassung an die aktuellen Gegebenheiten. Der Staub legte sich vergleichsweise rasch wieder.

Aus charttechnischer Sicht ist die Aufgabenstellung für die nächsten Tage klar umrissen: Die Aktie muss über die 7,35 CAD, um sich Aufwärtspotential in Richtung 8,0 CAD zu eröffnen und sollte auf der Unterseite unter allen Umständen einen Bruch der 6,0 CAD vermeiden. 
 

Aphria Aktie jetzt für 4€ handeln - auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

Verpassen Sie keine Nachrichten mehr von Cannabis-Markt-Trends und abonnieren Sie jetzt kostenlos den passenden Newsletter dazu:

Unser kostenloser Newsletter-Service
Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
AnlegerQuartalszahlenPrognosenRealCAD


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer