Aktien Osteuropa Schluss: Stillstand - Nur Moskauer Börse legt weiter zu
Foto: wallstreet:online

Aktien Osteuropa Schluss Stillstand - Nur Moskauer Börse legt weiter zu

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
20.01.2020, 18:43  |  640   |   |   

MOSKAU/BUDAPEST/PRAG/WARSCHAU (dpa-AFX) - Stagnation hat am Montag das Motto an den großen osteuropäischen Börsen gelautet. In Warschau, Prag und Budapest bewegten sich die Leitindizes kaum von der Stelle. Lediglich in Moskau rückte der RTSI Index um 0,54 Prozent auf 1646,60 Punkte weiter vor auf einen weiteren mehrjährigen Höchststand.

In Warschau stieg der Wig-30 um 0,07 Prozent auf 2507,43 Punkte. Der breiter gefasste Wig gewann 0,12 Prozent auf 59 110,06 Zähler. Unter den Einzelwerten standen die Aktien von CD Projekt in der Gunst der Anleger weit oben. Die Titel des Entwicklers von Computerspielen zogen um 5,6 Prozent an. Dahinter legten die Papiere des Telekomanbieters Play Communications um 3 Prozent zu. Die Aktie des Einzelhändlers Dino Pols gewannen 2,4 Prozent.

In Prag schloss der Leitindex PX 0,14 Prozent niedriger auf 1131,45 Punkte. Die Kursbewegungen blieben übersichtlich. Unter den Schwergewichten zeigte kein Titel eine mehr als einprozentige Kursveränderung. Die Aktionäre der Erste Group mussten ein Minus in Höhe von 0,8 Prozent verbuchen. Moneta Money Moneygaben um 0,35 Prozent ab.

In Budapest rückte der Leitindex Bux um 0,11 Prozent auf 44 470,93 Zähler vor. Unter den Schwergewichten zeigten MTelekom mit plus 2,3 Prozent die auffälligste Kursveränderung. Dahinter legten die Papiere der OTP Bank um 1,1 Prozent zu. Die Pharmaaktie Gedeon Richter gewann 0,4 Prozent. Die Mol-Anteilscheine verloren 1,8 Prozent./ste/APA/bek/he

Seite 1 von 2
Diesen Artikel teilen

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel