Gold Gold - Steuerfreie 34% oder lieber 314 %?

Anzeige
Nachrichtenquelle: Der Finanzinvestor
21.01.2020, 04:51  |  1511   |   

In Zeiten von Niedrig- und Negativzinsen, verstetigten Rettungspaketen und von nicht endenden aufkaufen von Staatsanleihen durch Notenbanken greifen die Privatinvestoren, wie auch die Institutionelle, vermehrt zum wertstabilen, physischen Gold. Seit August 2018 konnten sich Goldinvestoren über einen Preisanstieg von über 34 Prozent freuen. Und dieser wäre bei Verkauf der physischen Ware nach einem Jahr Haltedauer auch noch steuerfrei, aber wer denkt bei den finanzpolitisch gesetzten Rahmenbedingungen an den Verkauf seiner Notreserve?

Weiterlesen auf: www.derfinanzinvestor.de
 

Barrick Gold Corporation Aktie jetzt für 4€ handeln - auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen

Goldbarren bequem von zuhause aus kaufen, hier!

Diskussion: Barrick Gold (bitte hier nur charttechnische Betrachtungen)

Diskussion: Barrick Gold -- Bullen-Thread
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
GoldNotenbankStaatsanleihenRettungspaketInstitutionelle

In Barrick Gold Corporation mit Hebel investieren [Werbung]
Ich erwarte, dass Barrick Gold Corporation steigt...
Ich erwarte, dass Barrick Gold Corporation fällt...

Verantwortlich für diese Werbung ist die Goldman Sachs AG. Die Wertpapierprospekte und Basisinformationsblätter zu diesen Produkten erhalten Sie über www.gs.de/de/. Disclaimer


Disclaimer

Aus der Community
LUS Wikifolio-Index Sehr bekannte Kryptowaehrung Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni
LUS Wikifolio-Index Performance von Kryptowährungen Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel