AKTIE IM FOKUS Aussage von Boeing zu Max-737-Freigabe belastet Kurs schwer

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
21.01.2020, 20:20  |  212   |   |   

NEW YORK (dpa-AFX) - Die Aussicht auf eine Freigabe des Flugzeugs Max 737 von Boeing frühestens zur Jahresmitte hat am Dienstag den Kurs der Boeing-Aktien belastet. Sie rutschten um 5,5 Prozent ab und fielen auf den niedrigsten Stand seit Ende 2018 - und waren mit Abstand der größte Verlierer im Leitindex Dow Jones Industrial .

Kreisen zufolge zufolge rechnet der Flugzeughersteller frühestens im Juni oder Juli damit, dass der Unglücksflieger wieder die Zulassung erhält. Erst am Freitag musste Boeing ein neues Problem mit der Software bei der Flugzeugbaureihe einräumen. Analyst Robert Czerwensky von der DZ Bank hatte daraufhin gefordert, der neue Chef David Calhoun müsse nun "zügig das Ruder herumreißen"./bek/he

Seite 1 von 2
Boeing Aktie jetzt für 4€ handeln - auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen

Diskussion: Timburgs Langfristdepot 2012-2022

Diskussion: CREDIT SUISSE belässt BOEING CO auf 'Outperform'
Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
AktienDZ Bank


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel