DGAP-News First Graphene Limited: Große Fortschritte in der VFD-Entwicklung (deutsch)

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
24.01.2020, 08:48  |  529   |   |   

First Graphene Limited: Große Fortschritte in der VFD-Entwicklung

^
DGAP-News: First Graphene Limited / Schlagwort(e):
Expansion/Studienergebnisse
First Graphene Limited: Große Fortschritte in der VFD-Entwicklung

24.01.2020 / 08:48
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

24. Januar 2020

Große Fortschritte in der VFD-Entwicklung

Die wichtigsten Punkte

- Neu entwickelte Aufbereitungsstufe verbessert die Oxidationsniveaus der Graphenoxidoberfläche.

- Verbesserte Methodik zur Steuerung der Oberflächenoxidation für gezielte Anwendungen.

- Fortsetzung der Arbeiten, um die Anwendungsanforderungen der Endbenutzer zu verstehen, wie z. B. Toxizitätsniveaus bei biologischen Anwendungen, Antifouling-Eigenschaften bei Membranen und Einsatz bei der Wasserfiltration.

- Die Ergebnisse bieten das Potenzial, für unterschiedliche Anwendungen individuell angepasstes Graphenoxid bereitzustellen.

- Jetzt werden Betriebsparameter festgelegt, um Leistungsdaten für die zukünftige Verwendung bei der Skalierung des Systems für die kommerzielle Produktion bereitzustellen.

First Graphene Limited ("FGR" oder "das Unternehmen") (ASX: FGR), ein Unternehmen für hochmoderne Werkstoffe, berichtet über den aktuellen Stand der in Zusammenarbeit mit 2D Fluidics Pty Ltd am Vortex Fluidic Device (VFD) in den Einrichtungen des Unternehmens am Graphene Engineering and Innovation Centre (GEIC) in Manchester, Vereinigtes Königreich, und an der Flinders University durchgeführten Arbeiten.

Hintergrundinformation zu Graphenoxid

Graphenoxid (GO) ist das chemisch modifizierte Derivat von Graphen, wobei die Basisflächen und Kanten mit sauerstoffhaltigen funktionellen Gruppen wie z. B. Hydroxyl-, Epoxid- und Carboxylgruppen funktionalisiert wurden. Diese Sauerstofffunktionalitäten machen GO hydrophil und damit dispergierbar. Es bilden sich homogene kolloidale Suspensionen in Wasser und den meisten organischen Lösungsmitteln. Dies macht es ideal für den Einsatz in einer Reihe von Anwendungen.

Das bis dato am weitesten verbreitete Verfahren zur Synthese von Graphenoxid ist die Hummer-Methode. Dieses Verfahren erfordert typischerweise starke Säuren und Oxidationsmittel wie Kaliumchlorat (KClO3), Salpetersäure (HNO3), konzentrierte Schwefelsäure (H2SO4) und Kaliumpermanganat (KMnO4). An der Verbesserung der Synthesemethoden unter Beibehaltung einer hohen Oberflächenoxidation wurde viel gearbeitet. All diese Arbeiten benötigten aber starke Säuren und Oxidationsmittel.

Seite 1 von 4
First Graphene Aktie jetzt für 4€ handeln - auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

Diskussion: austr. FGR nach jüngster meldung auf der überholspur
Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
EnerEnergieGroßbritannienEigentumKC


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
27.02.20