Brent C.O. Ölpreis auf Schussfahrt

25.01.2020, 19:29  |  19874   |   |   

Die Ölpreise erleben derzeit bittere Handelstage. Mit großer Vehemenz verläuft die aktuell zu beobachtende Korrektur. Ein Ende der Schussfahrt ist noch nicht abzusehen, obgleich die Bewegung deutlich überverkauft ist. 

Die fundamentalen Aspekte der aktuellen Situation hatten wir bereits in unserer gestrigen Kommentierung zu WTI Oil thematisiert, sodass wir uns an dieser Stelle auf die charttechnischen Aspekte bei Brent C.O. fokussieren. 

Lesen Sie auch unserer Kommentierung „WTI Oil - Ölpreis geht in die Knie“ vom 24.01.2020 

Kommen wir auf Brent C.O. zurück. 

Zwei zentrale Ereignisse prägten das Handelsgeschehen in den letzten Wochen. Zum einen das Unvermögen, den Schwung zu Jahresbeginn zu nutzen und deutlich über das markante September-Hoch von knapp 69,6 US-Dollar zu laufen. Damit liegt nun eine markante Doppeltopformation vor. Und zum anderen war es die Situation an der Marke von 65,0 US-Dollar Marke. Nachdem diese unterschritten wurde, setzte zunächst ein zähes Ringen um eine mögliche, rasche Rückeroberung ein. Letztendlich ließen die „Bullen“ ab und der Ölpreis ergab sich seinem „Schicksal“. 

In der zweiten Hälfte der abgelaufenen Handelswoche geriet Brent C.O. massiv unter Druck. Weitere wichtige Unterstützungen wurden unterschritten, sodass nun mit dem Bereich um 60,0 US-Dollar die nächste relevante Zone unter Druck steht. Sollte es auch darunter gehen, könnten die aktuellen 52-Wochen-Tiefs im Bereich 56,5 US-Dollar noch einmal aktuell werden. 

Kurzum: Die Bewegung ist überverkauft. Die Bewegungsdynamik ist allerdings hoch, sodass auch ein möglicher Bruch der 60,0 US-Dollar in Betracht gezogen werden muss. Erste Entspannung gibt es aus charttechnischer Sicht, sollte es Brent C.O. gelingen, die 65,0 US-Dollar zurückzuerobern. 
 

Diesen Artikel teilen

Verpassen Sie keine Nachrichten mehr von Gold-Silber-Rohstofftrends und abonnieren Sie jetzt kostenlos den passenden Newsletter dazu:

Unser kostenloser Newsletter-Service
Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
DollarHandelÖlpreisÖlBrent


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Autor

Gold-Silber-Rohstofftrends ist der Informationsdienst für alle Rohstoffinteressierten. Wir spüren die wichtigen Trends an den Rohstoffmärkten auf und geben unseren Lesern konkrete Tipps zur Umsetzung aussichtsreicher Strategien. Unser Fokus liegt hierbei auf Gold, Silber, Rohöl sowie den Industriemetallen. Die Analyse von interessanten Edelmetall- und Rohstoffaktien rundet unser Informationsangebot ab.

RSS-Feed Gold-Silber-Rohstofftrends

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel