Original-Research windeln.de SE (von Montega AG): Kaufen

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
27.01.2020, 11:11  |  434   |   |   

^

Original-Research: windeln.de SE - von Montega AG

Einstufung von Montega AG zu windeln.de SE

Unternehmen: windeln.de SE
ISIN: DE000WNDL201

Anlass der Studie: Update
Empfehlung: Kaufen
seit: 27.01.2020
Kursziel: 2,10
Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten
Letzte Ratingänderung: -
Analyst: Henrik Markmann

Licht am Ende des Tunnels

windeln.de hat jüngst vorläufige Zahlen für Q4 2019 bzw. FY 2019 veröffentlicht und einen Ausblick für FY 2020 gegeben. Darüber hinaus wurde das Break-Even-Ziel auf Basis eines bereinigten EBIT von Q1/20 auf Q1/21 verschoben. Im Rahmen der Veröffentlichung haben wir mit dem Management zudem ausführlicher über die potenziellen Synergieeffekte durch die neuen strategischen Partner gesprochen.

Umsatz unter unseren Erwartungen: Nach vorläufigen Berechnungen erzielte windeln.de im Jahresschlussquartal Erlöse zwischen 22,9 und 23,1 Mio. Euro (2019p: zw. 82,3 und 82,5 Mio. Euro). Damit verfehlte das Unternehmen trotz relevanter Verkaufsaktionen wie dem Singles Day, der Cyber Week oder dem Weihnachtsgeschäft unsere Erwartungen (Q4e: 30,3 Mio. Euro, 2019e: 89,7 Mio. Euro). Regional betrachtet ist insbesondere die Kernregion China langsamer gewachsen. Zurückzuführen ist dies u.a. auf die verspätete Inbetriebnahme des zweiten Zolllagers sowie ein aktives Working-Capital-Management, wodurch der Vorstand bewusst auf Wachstum verzichtet hat, um die Liquiditätslage des Konzerns zu schonen.
Cashburn in Q4 auf niedrigem Niveau: Auf Ergebnisebene erzielte das Unternehmen in Q4 ein bereinigtes EBIT zwischen -1,6 und -1,9 Mio. Euro (2019p: zw. -13,6 und -13,9 Mio. Euro). Hier enthalten ist auch ein positiver Effekt aus der vom Management bereits avisierten Umsatzsteuerkorrektur i.H.v. 1,4 Mio. Euro. Die liquiden Mittel haben sich daher nur um -1,3 Mio. Euro auf 8,4 Mio. Euro reduziert. Ohne den Zahlungseingang aus der Umsatzsteuerkorrektur (bis 31.12.: 0,9 Mio. Euro) würde der rein operative Cashburn mit -2,2 Mio. Euro auf dem Niveau von Q3 (-2,1 Mio. Euro) liegen. Im laufenden Jahr rechnet das Management mit weiteren Mittelzuflüssen aus der Steuererstattung i.H.v. mindestens 2,1 Mio. Euro. Darüber hinaus soll der Cashburn in H2/20 durch das Outsourcing der IT-Shop-Plattform sowie den Umzug des Zentrallagers in Deutschland weiter entlastet werden. Das für Q1/20 avisierte Break-Even-Ziel auf Basis eines bereinigten EBIT hat der Vorstand jedoch auf Q1/21 verschoben. In unseren jüngsten Prognosen hatten wir dies bereits antizipiert.


Rating: Kaufen
Analyst:
Kursziel: 2,10 Euro
Seite 1 von 3


Diesen Artikel teilen
Wertpapier



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Original-Research windeln.de SE (von Montega AG): Kaufen ^ Original-Research: windeln.de SE - von Montega AG Einstufung von Montega AG zu windeln.de SE Unternehmen: windeln.de SE ISIN: DE000WNDL201 Anlass der Studie: Update Empfehlung: Kaufen seit: 27.01.2020 Kursziel: 2,10 Kursziel auf Sicht …

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel